Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein Salat mit leckerem und sättigendem Inhalt: Unser Rezept für einen Gnocchi-Salat mit frischen Gnocchi, Kräuterseitlingen, Serrano-Schinken, Rucola und Ziegenkäse. Dazu passt eine Honig-Vinaigrette.
Schließen

Gnocchisalat

Genießen Sie eine Kaltspeise, die sich nicht nur als Vorspeise empfiehlt: Unser Rezept für Gnocchisalat mit Serranoschinken & Ziegenkäse verspricht herzhaft-aromatischen Genuss mit mediterraner Note. Das perfekte Mittagessen an Sommertagen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 400 g Gnocchi (Kühlregal)

  • 180 g Kräuterseitling

  • 2 Stück Knoblauchzehe

  • 2 Zweige Thymian

  • 2 EL Olivenöl

  • 120 g Cherry Rispentomate

  • 50 g Serrano-Schinken

  • 160 g Ziegenkäse

  • 75 g Rucola

  • 30 g Pinienkerne

Für die Honig-Vinaigrette:
  • 2 EL Honig

  • 6 EL Rotweinessig

  • 6 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Gnocchi nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen, abgießen.

  2. 2

    Kräuterseitlinge putzen und klein schneiden. Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden. Thymian fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Thymian und Pilze hineingeben und für 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Cherrytomaten waschen und für 1 Minute mit in die Pfanne geben.

  3. 3

    Serrano-Schinken grob zupfen und ohne Zugabe von Öl in einer beschichteten Pfanne anrösten. Ziegenkäse zerbröseln. Rucola waschen und trocken schleudern. Pinienkerne ohne Zugabe von Öl in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.

  4. 4

    Für die Honig-Vinaigrette Honig, Rotweinessig und Olivenöl kräftig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Warme Gnocchi mit Kräuterseitlingen, Knoblauch, Thymian, Tomaten, Serrano-Schinken, Ziegenkäse und Rucola vermengen und mit gerösteten Pinienkernen toppen. Honig-Vinaigrette darüber gießen und servieren.

  6. 6

    Auf den Geschmack gekommen? Dann probieren Sie auch unsere weiteren leckeren Gnocchi-Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2680kJ 32%

    Energie

  • 640kcal 32%

    Kalorien

  • 49g 19%

    Kohlenhydrate

  • 43g 61%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Herzhafter Genuss mit mediterraner Note: Gnocchisalat-Rezept

Frische Salate sind gesund und lecker, aber meist auch eher leicht und somit nicht besonders sättigend. Deshalb gelten die knackigen Kaltspeisen in der Regel nicht als „vollwertige Mahlzeit“, sondern werden als Vorspeise oder Beilage gereicht.

Unser Gnocchisalat nach diesem Rezept hingegen kann auch als Hauptspeise serviert werden: Er wird mit vielen sättigenden Zutaten zubereitet – wie frischen Gnocchi aus dem Kühlregal, feinen Kräuterseitlingen, edlem Serranoschinken und würzigem Ziegenkäse.

Für typisches Mittelmeer-Flair sorgen Rucola, Cherry-Tomaten, Knoblauch, Thymian und Pinienkerne. Variieren Sie das Gericht gerne nach ihrem Geschmack! Paprika oder Zucchini passen ebenso gut hinein. Den Schinken können Sie nach Bedarf auch weglassen.

Was sind Gnocchi eigentlich – und woraus werden sie gemacht?

Auch wenn frische Gnocchi fast genauso aussehen wie die gleichnamigen Muschelnudeln: Im Gegensatz zu Pasta werden Gnocchi nicht aus Hartweizengrieß gemacht, sondern – wie der Name Gnocchi di patate schon sagt – aus Kartoffeln. Genauer gesagt, aus gekochten Kartoffeln, die nach dem Garen zerdrückt, mit weiteren Zutaten zu einem Teig verarbeitet, zu mundgerechten Stücken geformt und in Salzwasser gekocht werden.

Während in Italien traditionsgemäß festkochende Kartoffeln verwendet werden, nimmt man hierzulande eher mehligkochende. Eine köstliche Variante sind unsere Süßkartoffel-Gnocchi, die sich in appetitlichem Orange und aromatischer Süße präsentieren.

Statt einer anderen Kartoffelsorte können im Gnocchiteig natürlich auch weitere Gemüsesorten verarbeitet werden. Zum Beispiel Rote Bete ‒ wie in unserem Rezept für Rote-Bete-Gnocchi mit Garnelen, Gemüse und einem Pesto aus Minze und Basilikum.

Apropos: Dass mediterrane Küchenkräuter besonders gut zu den Kartoffelnocken aus Italien passen, beweist auch unser Rezept für Gnocchi mit Basilikumsauce, Sellerie, Petersilienwurzel, Kirschtomaten und Parmesan. Einfach mal ausprobieren!

Was passt zu Gnocchisalat?

Wie bereits eingangs erwähnt, eignet sich unser Rezept für Gnocchisalat aufgrund der sättigenden Eigenschaften perfekt als vollwertiges Hauptgericht. Ergänzend können Sie dazu frisches Brot wie Baguette, Ciabatta oder Pizzabrot reichen.

Wer möchte, kann den leckeren Salat natürlich auch beim Grillabend als Beilage anstelle von Nudel- oder Kartoffelsalat reichen.

Auch auf dem Buffet ist der einladend bunte Gnocchisalat in den italienischen Tricolore-Farben ein appetitlicher Hingucker. Und das Beste: Diese in jeder Hinsicht außergewöhnliche Köstlichkeit begeistert mit einer einfachen Zubereitung und ist in nur 20 Minuten servierfertig!