Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Glühweinschnitten
Schließen

Glühweinschnitten

Gewürzte Glühweinschnitten vom Blech – eine leckere Köstlichkeit für die Weihnachtszeit, die einfach und schnell zu backen ist und nicht nur Glühweinfans schmeckt. Probieren Sie das Rezept gleich aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 150 g Zartbitterschokolade

  • 300 g Butter, weich

  • 200 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Bourbon Vanille, gemahlen

  • 5 Ei

  • 300 g Weizenmehl

  • 3 TL Backpulver

  • 2 TL Zimt

  • 150 ml Glühwein

Für den Zuckerguss:
  • 250 g Puderzucker

  • 70 ml Glühwein

  • 50 g Mandelstifte

Zubereitung
  1. 1

    Ofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Ein großes Backblech buttern und komplett mit Backpapier auskleiden. Die Zartbitterschokolade fein hacken und kurz beiseitestellen.

  2. 2

    Die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Salz und der Vanille 5 Minuten auf hoher Stufe aufschlagen, sodass die Butter heller und fluffiger wird. Dann ein Ei nach dem anderen für 20 Sekunden unterschlagen. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und in 2-3 Portionen zur Buttermischung sieben und unterrühren - abwechselnd mit dem Glühwein.

  3. 3

    Teig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen und für 25 Minuten backen. Schnitten abkühlen lassen, dann den Zuckerguss vorbereiten.

  4. 4

    Puderzucker mit Glühwein verrühren, dabei mit weniger Glühwein anfangen und dann immer mehr hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Glühweinschnitten dünn mit Glühwein-Glasur bestreichen und mit Mandelstiften verzieren. Wer will, kann noch etwas Puderzucker auf die Glasur streuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2374kJ 28%

    Energie

  • 567kcal 28%

    Kalorien

  • 68g 26%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Glühweinschnitten mit weihnachtlichen Aromen backen

Glühwein schmeckt nicht nur als heißes Getränk in der Adventszeit. Auch beim Backen erweist sich der gewürzte Trunk als praktische Zutat, die Kuchen, Muffins, Tortenböden oder -füllungen ein winterliches Aroma verleiht. Ob als Glühweinkuchen oder in unserem Glühweinschnitten-Rezept: Schon der Duft des Gebäcks versetzt Sie in vorweihnachtliche Stimmung. Unsere Schoko-Glühweinschnitten gelingen dabei leicht und schnell. Sie werden aus einem einfachen Rührteig zubereitet und auf dem Blech gebacken. In die Glasur geben wir ebenfalls etwas Glühwein, was dem fertig dekorierten Kuchen nicht nur noch mehr Aroma, sondern auch eine hübsche Farbe verleiht. Für einen besonders fruchtigen Geschmack ersetzen Sie einen Teil des Weins durch Orangensaft – und zwar am besten Direktsaft. Naschen Kinder mit, können Sie das Rezept für die Glühweinschnitten auch mit einem alkoholfreien Glühwein backen.

Wie lange sind Glühweinschnitten haltbar?

Wie alle Rührkuchen, so können Sie auch unsere Glühweinschnitten ohne Probleme für einige Tage aufbewahren. Am besten bleiben die süßen Köstlichkeiten in einer luftdicht verschlossenen Blechdose haltbar. Ein kühler Raum genügt für die Lagerung – es ist also nicht nötig, die Glühweinschnitten in den Kühlschrank zu legen. Ausnahme: Wenn Sie das Glühweinschnitten-Rezept um Früchte wie Kirschen oder Preiselbeeren ergänzen, ist eine Lagerung im Kühlschrank sinnvoll. Diese Variation des Rezepts macht das Gebäck besonders saftig.

Tipp: Verwenden Sie Kirschen aus dem Glas als weitere Zutat und Variation für Ihr Rezept, so sollten Sie die Menge des Glühweins dabei ein wenig reduzieren. Andernfalls kann die Flüssigkeit der Kirschen den Teig matschig werden lassen.