Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Feigenmarmelade
Schließen

Feigenmarmelade

Feigenmarmelade selber machen ist einfach, gelingt schnell – und sorgt nicht nur als Brotaufstrich für süßen Genuss. Die charakteristische Süße der Frucht lässt sich darüber hinaus mit Kardamom, Zitrone und Anis perfekt ergänzen. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1 kg Feige, frisch

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 3 Kardamomkapsel

  • 500 g Gelierzucker

  • 1 Msp. Anis, gemahlen

Utensilien

Schraubgläser

Zubereitung
  1. 1

    Feigen waschen, Stiele entfernen und klein schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Kardamomkapseln öffnen und die Samen in einem Mörser fein zerstoßen.

  2. 2

    Feigen, Zitronenschale und Zitronensaft mit dem Gelierzucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Kardamom und Anis zugeben und weitere 5-7 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dabei stetig rühren.

  3. 3

    Feigenmarmelade in sterilisierte Schraubgläser abfüllen, verschließen und einige Minuten auf dem Deckel stehend ruhen lassen. Danach umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 942kJ 11%

    Energie

  • 225kcal 11%

    Kalorien

  • 54g 21%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Feigenmarmelade-Rezept: angenehm süßer Genuss

Eines vorweg: Von der Schale brauchen Sie sich nicht zu trennen. Denn sie ist bei frischen Feigen tatsächlich genießbar – und daher auch Teil des Erfolgsgeheimnisses, wenn Sie unsere Feigenmarmelade selber machen. Dazu kommt das charakteristische Aroma des Maulbeergewächses. Süße können Sie für Marmelade ohnehin gebrauchen. Dank dieser können Sie Feigenmarmelade herstellen, ohne dabei Zucker zu verwenden, auch wenn unser Rezept Gelierzucker vorsieht. Als Alternativen zum Gelieren können Zitronensäure, Agar-Agar, Apfelpektin oder Johannisbrotkernmehl dienen. Mus oder Gelee bekommen Sie mit unserem einfachen Rezept für Feigenmarmelade übrigens nicht. Die Unterschiede zwischen den drei Formen sind relativ klar definiert: Mus beschreibt wirklich nur das Mus der Feige. Beim Gelee entsteht eine klare Masse, für die auch feine Kerne ausgesiebt werden, die Sie in unserer Feigenmarmelade ebenfalls noch finden.

Wozu passt die Feigenmarmelade?

Wenn Sie Feigenmarmelade kochen, heißt das noch lange nicht, dass Sie diese nur als Brotaufstrich nutzen müssen. Denn die Süße der selbstgemachten Marmelade passt beispielsweise besonders gut zu unterschiedlichen Käsesorten. Brie und Camembert eignen sich dabei ebenso wie würziger Hartkäse. Der Clou: Die Kombination aus Süße und Würze ist kulinarisch ein echtes Highlight, das sich im Prinzip immer miteinander kombinieren lässt. Ziegenkäse ist eine weitere, köstliche Option – auch als Begleitung für unser unwiderstehliches Feigen-Chutney. Unseren raffinierten Feigensenf servieren Sie dagegen beispielsweise zu italienischem Pecorino.

Tipp: Unsere Feigenmarmelade ist auch ideal, um Ihr Müsli zu verfeinern. Übrigens halten sich frische Feigen selbst bei einer Lagerung im Kühlschrank nicht allzu lang. Mehr als ein paar Tage sind in der Regel das Maximum, bis die Früchte an Qualität und Frische einbüßen. Entsprechend schnell sollten Sie nach dem Einkauf also unsere Feigenmarmelade herstellen. Halten Sie sich einfach an unser Rezept – und freuen Sie sich auf süßen Genuss mit einem unverwechselbaren Aroma!