Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zaubern Sie mit unserem Rezept einen Hauch von Orient auf den Tisch: Probieren Sie unsere Couscous-Pfanne mit Curry, Brokkoli und Frühlingszwiebeln! Dazu gibt's einen leckeren Limetten-Schmand-Dip!
Schließen

Couscous-Pfanne

Couscous ist schnell zubereitet, nahrhaft und gehört (nicht nur) zur orientalischen Küche einfach dazu! Möchten Sie zu Hause etwas Besonderes probieren, rösten Sie ihn zusätzlich. Wie Sie den Grieß dabei mit Brokkoli und einem Orangensud verfeinern, erklärt unser Couscous-Pfannen-Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Dip:
  • 4 EL Schmand

  • Salz, Pfeffer

  • 2 unbehandelte Limette, davon die abgeriebene Schale

  • 2 Stange Frühlingszwiebel

Für den Couscous:
  • 800 ml Orangensaft

  • Salz

  • Pfeffer

  • Currypulver

  • 400 g Couscous

  • 400 g Brokkoli

  • 2 EL Rapsöl

Zubereitung
  1. 1

    Den Orangensaft mit Salz, Pfeffer und Currypulver aufkochen und abschmecken. Den Couscous in eine Rührschüssel geben und mit dem heißen Würzfond übergießen. Abgedeckt für etwa 10 Minuten quellen lassen.

  2. 2

    Den Brokkoli zu Rösschen verarbeiten und zusammen mit etwas Salz aufkochen.

  3. 3

    In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und den Brokkoli sowie den Couscous darin anbraten.

  4. 4

    Den Schmand mit Salz, Pfeffer und Limettenabrieb abschmecken. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und in den Schmand einrühren. Den kross gebratenen Couscous mit Brokkoli und Schmand servieren und genießen.

  5. 5

    Entdecken Sie auch dieses Rezept für Bulgursalat !

  6. 6

    Lust auf noch mehr Länderküche aus Afrika? Probieren Sie unsere afrikanischen Rezepte oder testen Sie unser Rezept für ein leckeres Erbsenpüree.

  7. 7

    Tipp: Entdecken Sie unsere Tipps und Rezepte für gesundes Kochen und leckere Brokkoli-Rezepte! Weitere Pfannen-Rezepte finden Sie hier.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2650kJ 32%

    Energie

  • 633kcal 32%

    Kalorien

  • 92g 35%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Couscous-Pfannen-Rezept mit Brokkoli und Orangensud

Vor allem wegen seiner Vielseitigkeit ist Couscous inzwischen weit über die orientalische Küche hinaus beliebt – und kommt bei uns oft als klassischer Couscous-Salat auf den Tisch. Dabei lassen sich die Hartweizengrießkörner nahezu beliebig kombinieren und mit Gemüse, Fleisch, Fisch oder gebratenen Kichererbsen servieren. Immer dabei: aromatische Gewürzmischungen.

Für unser Pfannengericht verwenden Sie Currypulver und rühren mit Orangensaft einen Sud an, mit dem Sie den Couscous würzen und garen. Der Grieß wird niemals gekocht, sondern quillt in heißer Flüssigkeit oder wird in einem Topf gedämpft. Für unser Rezept verfeinern Sie Couscous mit Gemüse sowie einem Dip. Der Brokkoli ist nahrhaft und sorgt in Kombination mit den sättigenden Eigenschaften der kleinen Körner dafür, dass unsere Couscous-Pfanne vegetarisch bleibt. Dass der Hartweizengrieß wenig Fett enthält, ist ein weiterer Vorteil. So können Sie unsere Couscous-Pfanne auch mit Feta verfeinern. Dazu passt Pitabrot, Hummus oder Ofengemüse. Am Ende wirkt unsere Couscous-Pfanne mit Brokkoli aber auch ganz allein gegen Hunger. Tipp: Suchen Sie mehr Rezepte mit den grünen Röschen, empfehlen wir unser Brokkoli-Gemüse mit Soße.

Couscous-Pfanne und weitere Rezepte mit den kleinen Körnern

Unser Couscous-Pfannen-Rezept kann Ihnen auch als Basis für Varianten dienen. So lässt sich der Grieß beispielsweise durch Bulgur ersetzen. Beachten Sie dabei die Angaben des Herstellers zur Ziehzeit der Weizengrütze – oder Sie kombinieren und servieren Couscous einfach auf eine andere Weise. Egal ob mit Gemüse, als Beilage zu Hähnchen, mit einem Dip aus Joghurt und Minze oder als Salat: Das Getreide schmeckt lecker und sättigt dank vieler Kohlenhydrate, womit es sich auch wunderbar als Beilage eignet. Probieren Sie dafür unser orientalisches Lammgulasch oder unseren Couscous mit Lamm. Das Besondere an unserer Couscous-Pfanne: Durch das Anbraten erhält der Hartweizengrieß Röstaromen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel vom gequollenen Getreide auf einmal in die Pfanne geben. Zu viel Flüssigkeit sorgt dafür, dass das Bratgut eher gedünstet und eher warm gemacht als gebraten wird. So entstehen keine Röstaromen. Natürlich können Sie aber nicht nur in der Pfanne braten, auch der Backofen liefert hervorragende Bratergebnisse, wenn Sie Couscous zubereiten. Überzeugen Sie sich selbst und kochen Sie zum Beispiel unser Rezept für Couscous mit Auberginen nach!