Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Cannoli-Rezept

Cannoli-Rezept

Sizilianische Cannoli sind ein Meisterwerk italienischer Konditorkunst. Wir weihen Sie in die Geheimnisse dieses Leckerbissens ein.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 30 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL Marsala

  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 250 g Ricotta

  • 100 g Ziegenfrischkäse

  • 4 Feige, frisch

  • 100 g Pistazien, gehackt

  • 50 g Zucker

  • 1 TL Zitronenschale, fein abgerieben (Bio Zitrone)

Außerdem:
  • 2 EL Puderzucker zum Besieben

  • 1 Liter Pflanzenöl zum Frittieren

Utensilien

Cannoli-Formen

Zubereitung
  1. 1

    Mehl, Zucker, eine Prise Salz und Marsala in eine große Schüssel geben. Das Ei hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Teig für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. 2

    Für die Füllung Ricotta und Ziegenfrischkäse in einer Schüssel zu einer cremigen Masse verrühren. Feigen fein hacken und zusammen mit Zucker und Zitronenschale unter die Käsemischung rühren. Füllung bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank lagern.

  3. 3

    Pflanzenöl in einem tiefen Topf oder einer Fritteuse auf 180 Grad Celsius erhitzen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kreise von etwa 10 cm Durchmesser ausstechen. Jeden Teigkreis um eine Cannoli-Form wickeln, Ränder mit etwas Wasser befeuchten und andrücken.

  4. 4

    Cannoli im heißen Öl ca. 2-3 Minuten goldbraun frittieren. Aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Vorsichtig abkühlen lassen. Nachdem die Cannoli vollständig abgekühlt sind, vorsichtig von den Formen lösen.

  5. 5

    Die abgekühlten Cannoli mit Hilfe eines Spritzbeutels mit der Ricotta-Ziegenfrischkäse-Füllung befüllen. Pistazien auf einen flachen Teller geben. Die Cannoli mit der Öffnung der Füllung vorsichtig in die Pistazien drücken, sodass die Füllung mit den Pistazien bedeckt wird.

  6. 6

    Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1373kJ 16%

    Energie

  • 328kcal 16%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Sizilianisches Dessert: Cannoli

Um die Erfindung der italienischen Gebäck-Spezialität Cannoli Siciliani ranken sich zahlreiche Legenden. Fest steht: Das Original-Rezept für Cannoli Siciliani ist schon sehr alt und stammt wahrscheinlich aus der Zeit, als die Araber die Geschicke Siziliens lenkten. Heute zählen die gefüllten Röhrchen, denn so könnte man den italienischen Begriff "Cannoli" übersetzen, zum Besten, was die Pasticceria auf dem Stiefel zu bieten hat: Feiner, knuspriger Teig umhüllt eine köstliche Creme aus Ricotta. Heraus kommt ein unwiderstehliches Geschmackserlebnis.

Cannoli-Rezept: Füllung

Das Geheimnis der italienischen Cannoli liegt vor allem in der Füllung: Für diese verwendet man nämlich in Italien Schafsricotta, der vor allem auf Sizilien, aber auch in anderen süditalienischen Regionen produziert wird. Aus dem Ricotta und Zucker wird eine Creme geschlagen, die meist mit kandierten Früchten, Pistazien oder Schokostückchen angereichert wird. Echte Kenner sind überzeugt, dass die beste Cannoli-Füllung aufgrund der erstklassigen Qualität und der Frische des Ricottas nur auf Sizilien zubereitet werden kann.

Gar nichts am Hut hat diese Ricotta-Füllung übrigens mit der ebenso famosen Crema Pasticcera, eine italienische Vanillecreme, die bei anderen süßen italienischen Verführungen wie beispielsweise den neapolitanischen Zeppole oder den kleinen Bigné zum Einsatz kommt.

Gefülltes italienisches Gebäck

Wer schon einmal eine italienische Pasticceria betreten hat, weiß, wie schwer es ist, ohne ein kleines, sorgfältig verschnürtes Paket mit italienischem Gebäck nach Hause zu gehen. Neben den Cannoli finden Sie eine Unmenge verführerischer kleiner Kuchen und Kekse, oft üppig gefüllt und reich verziert. Zu den berühmtesten gehören das Babà, ein mit reichlich Rum getränkter, fluffiger Hefeteig, und die Sfogliatella, eine mit Ricotta gefüllte Blätterteigtasche.