Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Buchweizen-Torte
Schließen

Buchweizen-Torte

Keine Ideen für die Geburtstagstafel? Unser Buchweizentorte-Rezept verwöhnt Gaumen und Auge! Dieses mit rosaroter Holundercreme und Beeren getoppte Feingebäck ist definitiv ein Hingucker auf jedem Kuchenbuffet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig
  • Eine große Portion Liebe

  • 125 g Aprikose, getrocknet

  • 75 ml Apfelsaft

  • 5 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 2 Packung Bourbon Vanille, gemahlen

  • 125 g Rohrzucker

  • 200 ml Rapsöl

  • 150 g Buchweizenmehl

  • 150 g Mandel, gemahlen

  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung
  • 500 g Schichtkäse

  • 300 g Heidelbeeren

  • 1 Päckchen Gelatine-Fix

  • 2 EL Holunderbeerengetränk

  • 1 Packung Bourbon Vanille, gemahlen

Für den Belag
  • 100 g Schmand

  • 1 EL Akazienhonig

  • 1 TL unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

  • 0.5 EL Agar-Agar

  • 3 EL Holunderbeerengetränk

Zur Verzierung
  • 1 Handvoll Minzblatt

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Aprikosen fein schneiden und ½ Stunde in Saft einweichen.

  2. 2

    Eier mit Salz, Vanillezucker und Rohrohrzucker schaumig rühren, bis sich Rillen auf dem Teig abzeichnen. Öl zusammen mit den eingeweichten Aprikosenstückchen und dem Saft pürieren und mit einem Spatel unter die Eimasse heben.

  3. 3

    Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und mit einem Spatel unter den Teig heben. Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen und glatt streichen. Im Backofen 35 Minuten backen – machen Sie die Garprobe mit einem Holzstäbchen, indem Sie mit dem Stäbchen in die Mitte des Kuchens stechen: Wenn kein Teig mehr daran klebt, ist der Kuchen gar.

  4. 4

    Kuchen aus dem Ofen und direkt aus der Form nehmen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

  5. 5

    Währenddessen für die Füllung 1/3 des Schichtkäses mit der Hälfte der Heidelbeeren, Agar-Agar, dem Holunderbeerengetränk und dem Vanillezucker pürieren.

  6. 6

    Für den Belag den restlichen Schichtkäse mit Schmand, Honig und Zitronenschale pürieren.

  7. 7

    Kuchen in der Mitte waagrecht durchschneiden, das geht am besten mit einem Bindfaden. Ritzen Sie dazu den Teig in der Mitte ca. 1 cm tief mit einem scharfen Messer ein und ziehen Sie diesen Einschnitt mit dem Bindfaden nach, bis die Teighälften vollkommen durchtrennt sind. Obere Teighälfte auf ein Kuchengitter legen.

  8. 8

    Heidelbeer-Creme auf der unteren Teighälfte verstreichen. Obere Kuchenhälfte darauflegen. Den kompletten Kuchen mit der Schichtkäsecreme bestreichen.

  9. 9

    Restliche Heidelbeeren mit Gelatine-Fix und dem Holunderbeerengetränk verrühren und 5 Minuten eindicken lassen. Heidelbeeren anschließend dekorativ auf der Torte verteilen und mit Minzeblättchen und Zitronen-Zesten verzieren und servieren.

  10. 10

    Lassen Sie sich von vielen weiteren Backrezepten mit Buchweizenmehl wie unseren leckeren Buchweizengrütze inspirieren!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1913kJ 23%

    Energie

  • 457kcal 23%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Buchweizentorte-Rezept: Beeriges Feingebäck in Rosarot

Ob zum nächsten Geburtstag, der kommenden Familienfeier oder einfach als süße Köstlichkeit zum Nachmittagskaffee: Mit unserem Buchweizentorte-Rezept punkten Sie zu jeder Gelegenheit. Eine Füllung aus intensiver Heidelbeercreme gibt dem Gebäck ein frisches süß-säuerliches Aroma, getrocknete Aprikosen im Tortenboden sorgen für Extra-Saftigkeit und die Glasur aus rosaroter Holundercreme zieht Blicke auf sich. Kurzum: Kleine und auch große Naschkatzen können hier definitiv nicht widerstehen. Und: Auch Zöliakie-geplagte Genießer dürfen bei diesem glutenfreien [Buchweizen-Gebäck](Edeka-Genussthemen: Backen mit Buchweizenmehl") beherzt zugreifen.

Tipp: Ersetzen oder ergänzen Sie die im Rezept verwendeten Heidelbeeren ganz nach Ihrem Geschmack mit anderen frischen Beeren. So schmecken etwa auch Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen wunderbar zum lockeren Buchweizenteig.

Buchweizentorte-Rezept: Die Vorzüge des Pseudo-Getreides

Buchweizen gehört zur Familie der Knöterichgewächse und wird daher botanisch zu den sogenannten Pseudo-Getreiden gezählt. Aus diesem Grund enthält die Pflanze auch kein Klebereiweiß Gluten. Gemahlen ist Buchweizen daher wie gemacht zur Herstellung herzhafter und süßer Köstlichkeiten, die auch für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit geeignet sind. So ist Buchweizenbrot eine köstliche Alternative zu Weißbrot aus Weizenmehl und kalorienarme vegane Buchweizengrütze ist eine feine Alternative zum aktuell so beliebten Porridge. Ein weiterer Vorzug von Buchweizen ist sein feines nussiges Aroma, das eine gute Abwechslung zum eher neutralen Weizen oder süßlichen Hafer darstellt.

Übrigens: Falls Sie mit dem leckeren Pseudo-Getreide in den Tag starten möchten, empfehlen wir unsere Apfel Pancakes mit Nüssen – so lecker!

So kaufen Sie garantiert frische Heidelbeeren

Damit unser Buchweizentorte-Rezept perfekt gelingt, greifen Sie natürlich optimalerweise zu frischen Heidelbeeren. Gut ausgereift, punkten die Beeren, die auch als Blaubeeren, Schwarzbeeren oder Bickbeeren bekannt sind, mit einem unverwechselbaren säuerlichen Aroma. Achten Sie beim Kauf von Heidelbeeren auf eine pralle und makellose Haut. Die Beeren sollten keinesfalls verschrumpelt, aber auch nicht auffällig feucht wirken. Ein Blick auf die Unterseite des Heidelbeer-Behältnisses lohnt sich ebenfalls. Dieses sollte weder verfärbt noch durchgeweicht sein.

Tipp: Da Heidelbeeren bei zu langem Lagern bitter werden, verbrauchen Sie diese im besten Fall innerhalb von 2-3 Tagen.