Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rezept Pralinen Ananas

Ananas-Mandel-Splitter

In unserem Mandelsplitter-Rezept vereinen sich kandierte Früchte, Nüsse und weiße Schokolade zu unwiderstehlichen kleinen Häppchen. Überraschen Sie Ihre Lieben mit selbst gemachtem Konfekt, Pralinen oder Plätzchen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

40 Portionen

Für die Mandelsplitter:
  • 150 g Mandel, gestiftelt

  • 30 g Zuckersirup

  • 20 g Puderzucker

  • 50 g kandierte Ananas

  • 120 g Couvertüre, weiß

Utensilien

Puderzucker zum Besieben, Backpapier

Zubereitung

  1. 1

    Die gestiftelten Mandeln in einer Schüssel mit dem Zuckersirup und dem gesiebten Puderzucker mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Mandeln darauf verteilen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) im vorgeheizten Backofen golden rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  2. 2

    Kandierte Ananas fein würfeln. Kuvertüre nach Packungsanweisung temperieren. Mandelsplitter und Ananas untermischen.

  3. 3

    Ein Blech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backpapier setzen und erkalten lassen.

  4. 4

    Leicht mit Puderzucker besieben. Vorsichtig vom Papier lösen, anrichten und servieren.

  5. 5

    Tipp: Zuckersirup selber herstellen. 100 ml Wasser und 100 g Zucker in einen Topf geben und klar kochen. In ein sauberes Glas füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 188kJ 2%

    Energie

  • 45kcal 2%

    Kalorien

  • 3g 1%

    Kohlenhydrate

  • 3g 4%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Mandelsplitter-Rezept: mit weißer Schokolade und Ananas

Pralinen gelten als Krönung der Chocolatier-Kunst. Dennoch müssen Sie weder ein Konditor sein, noch über eine Profi-Ausstattung verfügen, um mit unseren Pralinen-Rezepten köstliche Pralinés und Konfekt selbst herzustellen. Für unsere Ananas-Mandel-Splitter wird beispielsweise weiße Schokolade verwendet, die zwar Kakaobutter, aber keinen Kakao enthält. Ihr milder, cremiger Geschmack harmoniert hervorragend mit den kandierten Ananasstücken und den Mandelstiften, die Sie im ersten Schritt mit Zucker vermischen und backen, damit sie besonders knusprig werden. Alles, was Sie für unser Mandelsplitter-Rezept benötigen, sind eine Schüssel, ein Backblech und ein Sieb für den Puderzucker. Zudem empfiehlt sich ein Einstichthermometer, mit dem Sie die richtige Temperatur für die Kuvertüre bestimmen – nur so können Sie sichergehen, dass sie gleichmäßig aushärtet und ihren Glanz behält. Ansonsten bildet sich eventuell ein grauer Schleier, wie Sie ihn vielleicht von überlagerter Schokolade kennen.

Kuvertüre richtig temperieren

Um die Kuvertüre richtig zu temperieren, hacken Sie sie zunächst klein und geben sie danach ins Wasserbad, wo Sie sie unter ständigem Rühren bei 40 Grad schmelzen. Ist sie geschmolzen, kühlen Sie die Kuvertüre – ebenfalls unter kräftigem Rühren – auf 25 bis 30 Grad herunter. Den Prozess beschleunigen Sie, indem Sie entweder zusätzliche Raspeln hinzugeben oder das Behältnis mit der Kuvertüre auf eine kühle Fläche stellen. Nach dem Abkühlen wird sie wieder auf 32 Grad, die optimale Verarbeitungstemperatur, erwärmt. 

Mandelsplitter-Rezept und knusprige Ideen für den Muttertag

Eine Alternative zu unserem Mandelsplitter-Rezept, die sich noch dazu perfekt als Geschenk zum Mutter- oder Valentinstag eignet, sind unsere Mandel-Herzen. Die herzförmigen Plätzchen werden mit Himbeergelee gefüllt und mit Zartbitterschokolade und Mandelkernen verziert. Eine etwas exotischere Variante sind unsere "Nussknacker", die aus getrockneten Äpfeln, Datteln, Macadamia-Nüssen, Mandelsplittern sowie Vollnuss- und Zartbitterschokolade bestehen. Zimt lässt die knusprigen Plätzchen besonders aromatisch werden – ein schönes Geschenk während der Weihnachtszeit. Übrigens: Schokolade und Kuvertüre unterscheiden sich im Anteil an Kakaobutter. Der beträgt bei der Kuvertüre mindestens 31 Prozent, ist damit deutlich höher als bei der Schokolade und trägt dazu bei, dass sie sich beim Überziehen von Pralinen einfacher verarbeiten lässt. Beim Kauf der Kuvertüre sollten Sie auf Qualität setzen – denn je feiner die Kuvertüre, desto schmackhafter die Pralinen, Plätzchen oder Kuchen.