Karotten-Reis-Halwa

Der leicht süßliche Geschmack von Datteln und Karotte mit der Schärfe des Ingwers kombiniert hervorragend in unserem Rezept für Karotten-Reis-Halwa mit Mandel-Pistazien-Dattel-Topping.

(0)

icons_sprite Teilen
Teilen über
55 min.

Dauer

25 min.

Aktive Arbeitszeit

Leicht

Leicht

524 kcal.

Kalorien / Portion

Leicht

Glutenfrei

Leicht

Vegetarisch

Leicht

Vegan


Zutaten für: 4 Portionen
  • Für das Halwa:
  • 200 g Reisflocke
  • 500 g Karotte
  • 1 Vanilleschote
  • Ingwer (2 x 1 cm)
  • 2 EL Kokosöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
Alle Zutaten anzeigen
  • Für das Topping:
  • 40 g Mandel
  • 30 g Pistazie
  • 6 getrocknete Datteln, entkernt

Zubereitung
1

Karotten schälen und auf einer Küchenreibe fein raspeln. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen. Ingwer schälen und auf einer Zestenreibe abreiben.

2

Kokosöl in einem Topf erhitzen. Karotten hinzugeben und 4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei regelmäßig rühren. Ingwer hinzugeben und 1 Minute mit anbraten. 300 ml Kokosmilch und 200 ml Wasser hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren, Vanillemark mitsamt der Schote hinzufügen. Karotten-Ingwer-Mischung für 40 Minuten leise köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

3

Inzwischen die Mandeln, Pistazien und Datteln klein hacken.

Alle Schritte anzeigen
4

Reisflocken unter die Karottenmischung heben, mit der restlichen Kokosmilch auffüllen und für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Ahornsirup dazugeben und umrühren. Sollte die Mischung zu trocken erscheinen, etwas Wasser ergänzen. Mit Kardamom abschmecken.

5

Karotten-Reis-Halwa mit gehackten Mandeln, Pistazien und Datteln garnieren und servieren.


Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

Energie 2194 kJ (26%)
Kalorien 524 kcal (26%)
Kohlenhydrate 88 g (34%)
Fett 19 g (27%)
Eiweiß 12 g (24%)

Sprinterin Lisa Mayer ist vor allem eins: extrem schnell. Wir wollten wissen, ob die Team D-Athletin neben 100 m-Sprints auch Küchen-Skills beherrscht und wie ihr ihr Erfolgsrezept geschmeckt hat.

1. Warum ist Dattel Deine Lieblingszutat? Die Dattel ist meine Lieblingszutat, da ich ihren leicht süßlichen Geschmack liebe und sie der perfekte Energielieferant vor dem Training ist!

2. Wie hat Dir Dein Erfolgsrezept geschmeckt? Meine Erfolgsrezept hat köstlich geschmeckt! Die Mischung aus der Süße der Dattel und der Karotte mit der Schärfe des Ingwers ist super lecker.

3. Welches Powerfrühstück brauchst du für einen guten Start in den Tag und welcher Snack gibt dir für dein tägliches Training besonders viel Kraft? Morgens frühstücke ich meistens Porridge mit Kernen, Nüssen und frischem Obst. Als kleinen Snack vor dem Training gibt es häufig Energy Balls aus Datteln.

Weitere Team D-Erfolgsrezepte gibt es hier.