Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Zur MarktsucheMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Veganer Gyrosauflauf mit Paprika
Veganer Gyrosauflauf mit Paprika
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • Schön von Innen & Außen
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Maske nähen – mit praktischen Tipps zum Selbermachen

Masken aus Stoff machen den Alltag bunter und sind einfach in der Herstellung. Stoffmasken können Sie zudem in der Waschmaschine waschen und bei Bedarf erneut verwenden – das ist praktisch und nachhaltig zugleich. Wir zeigen Ihnen Tipps für selbstgenähte Masken. Gleich reinlesen und ausprobieren!

Masken selber nähen – so geht's!

Lassen Sie sich bei Anleitungen für eine selbstgenähte Maske am besten von Videos im Netz inspirieren. Sie finden Vorlagen für Masken mit oder ohne Falten, mit oder ohne Nasenbügel, mit Gummiband oder mit Schlaufen, Masken für Kinder oder Erwachsene – die Auswahl ist riesig. Hier erfahren Sie ein paar Tipps für das Nähen einer klassischen Behelfsmaske. Außerdem geben wir Ihnen eine Mini-Anleitung mit.

Tipps zum Selbernähen

  • In der Regel benötigen Sie eine Nähmaschine, ein Bügeleisen und Bügelbrett, Stoff und Nähgarn, zum Befestigen von Klammern oder Stecknadeln sowie ein Gummiband oder Schrägband.
  • Stoff und Bänder müssen Kochwäsche vertragen, das heißt mindestens 60 Grad, besser 90 Grad – ideal ist beispielsweise alte Bettwäsche aus Baumwolle oder Jersey. Wie Sie Waschmittel selber machen, erfahren Sie übrigens bei unseren Beauty-Tipps!
  • Damit sich der Stoff gut vernähen lässt und später nicht einläuft, sollten Sie ihn vor dem Zuschneiden bei mindestens 60 Grad waschen und anschließend glatt bügeln.
  • Vor allem die Bereiche, die vernäht werden, müssen faltenfrei sein. So können Sie sicherstellen, dass die Naht akkurat ist und die Maske später gut sitzt.
  • Achten Sie beim Vernähen auf die Stellen, die beim Tragen sehr beansprucht werden, zum Beispiel durch den Zug des Gummibandes.
  • Wenn Sie eine Maske mit Nasenbügel nähen, achten Sie darauf, dass der Bügel fest eingenäht oder herausnehmbar ist. So können Sie die Maske problemlos waschen.

Kurzanleitung zum Maske-Selbernähen (für eine rechteckige Maske)

1. Schneiden Sie zuerst den Stoff zu. Verwenden Sie jeweils ein Stück Stoff für außen und ein Stück Stoff für das Futter der Maske.

2. Legen Sie ein paar Falten in die Maske, damit sie sich später besser ans Gesicht des Trägers anschmiegt. Bügeln Sie die Falten ein.

3. Steppen Sie die Falten mit der Nähmaschine ein.

4. Legen Sie das Futter auf die Maske, stecken Sie sie mit Stecknadeln fest und nähen Sie das Futter auf der Außenmaske fest (etwa 1 cm von der Außenkante).

5. Legen Sie die äußeren Kanten etwa 1.5 cm nach innen ein, bügeln Sie sie fest und nähen Sie sie anschließend fest. So entsteht der Tunneldurchzug für das Gummiband.

6. Gummibänder mit einer Sicherheitsnadel einfädeln und fertig!

Hinweis zur Verwendung

Masken aus Stoff sind Behelfsmasken und bieten im Vergleich zu beispielsweise medizinischen Masken oder FFP2-Masken nur eingeschränkten Schutz. Bevor Sie Stoffmasken als Mundschutz verwenden, sollten Sie sich also immer genau über die Vor- und Nachteile informieren und den Verwendungszweck klären. Weitere wissenswerte Informationen zum Thema Gesundheit finden Sie unter Hygienetipps.

Milchtüten recyceln

Geben Sie Ihren Terapack-Verpackungen eine zweite Chance und werten Sie sie mit unserer Anleitung individuell auf!