Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Plogging: der saubere Fitness-Trend aus Skandinavien

Haben Sie sich beim Joggen im Wald oder Park auch schon einmal über den herumliegenden Müll geärgert? Dann können Sie jetzt aktiv etwas dagegen tun. Beim Plogging sammeln Sie den Unrat einfach während Ihrer Laufrunden auf – ein Workout der besonderen Art.

Laufend Müll entsorgen: Plogging

Joggen gehört zu den beliebtesten Sportarten – nicht zuletzt, weil es so flexibel ist. Sie können zeitlich unabhängig die Laufschuhe schnüren, Dauer und Intensität beliebig variieren, sind an der frischen Luft und kommen in der Gegend herum. Dabei ist Ihnen wahrscheinlich auch schon einmal Abfall aufgefallen, der achtlos weggeworfen wurde. Die Schweden haben hier eine gute Idee gehabt und tun beim Sport etwas Gutes für den Körper und die Umwelt. Beim Plogging, einem Kunstwort aus Jogging und dem schwedischen Begriff "plocka" (aufsammeln, aufheben), befreien die findigen Skandinavier kurzerhand die Natur von Unrat. Durch die Medien bekannt geworden, ist der Trend auch zu uns gekommen.

Workout für Ausdauer, Kraft und Umwelt

Mit Plogging leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und werten Ihr Workout auf. Denn während Laufen vor allem die Ausdauer fördert und gut für das Herz-Kreislauf-System ist, trainieren Sie durch das Bücken die Muskeln an Rücken und Rumpf. Sie können hier auch Kräftigungs- und Beweglichkeitsübungen einbauen und beispielsweise Kniebeugen und Stretchings ausführen. Als zusätzliche Ausrüstung für das Plogging brauchen Sie lediglich Handschuhe und einen Müllsack bzw. eine Tragetasche oder einen Rucksack. Wie Sie den gesammelten Abfall trennen, erfahren Sie in unseren Tipps zum Thema Umwelt schützen im Alltag. Hier erhalten Sie auch weitere Anregungen, wie Sie Ihr Leben nachhaltiger gestalten können.

Zusammen macht's mehr Spaß: Plogging in der Gruppe

Anstatt alleine loszuziehen, können Sie sich natürlich auch mit Gleichgesinnten zum Plogging verabreden. In vielen größeren deutschen Städten haben sich Jogger als Plogger organisiert und rufen in Facebook-Gruppen zum gemeinsamen Müllsammeln auf. Sogar regelrechte Wettbewerbe gibt es schon: So werden in Tracking-Apps nicht nur Kilometer und Zeiten verglichen, sondern auch die Abfallausbeute. Haben Sie schon lange vor, etwas für Ihre Gesundheit zu tun, bietet Plogging einen doppelten Anreiz. Sie müssen auch nicht gleich laufen, beim Walken, Spazierengehen oder Radfahren können Sie genauso auf Mülljagd gehen. Zusammen mit unseren Tipps für eine sportgerechte Ernährung machen Sie auf diese Weise sich und die Umwelt fit!