Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Avocado-Sorten

Avocadokern einpflanzen – so wächst daraus ein Bäumchen!

Warum nicht mal einen Avocadokern einpflanzen, statt ihn in den Bio-Müll zu werfen? Sie dürfen zwar nicht auf eine Avocadoernte hoffen – dafür ist es dem Tropenpflänzchen bei uns nicht warm und sonnig genug. Aber es wächst daraus eine hübsche Grünpflanze! Bei uns lesen Sie, wie das klappt.

Avocadokern einpflanzen – so gelingt es!

Aus dem Avocadokern lässt sich eine hübsche Grünpflanze ziehen.

Werfen Sie den Avocadokern nicht weg, nachdem Sie eine leckere Avocadocreme oder einen Avocado-Granatapfel-Salat zubereitet haben. Probieren Sie stattdessen, den Avocadokern einzupflanzen und daraus eine hübsche Avocado zu ziehen. Auch wenn wir Ihnen vorweg eine Illusion leider gleich rauben müssen: Ihre selbst angebaute Avocadopflanze wird keine Früchte tragen. Die Avocado ist eine Tropenpflanze, selbst wenn Sie ihr den sonnigsten und wärmsten Platz in Ihrem Zuhause geben, reichen die Bedingungen in unseren Breitengraden nicht aus, damit Avocadokern-Pflanzen Früchte tragen. In ihrer tropischen Heimat dauert es etwa vier Jahre, bis Früchte am Avocadobaum wachsen. Dazu müssen sich die männlichen und weiblichen Blüten zeitgleich öffnen, denn die Avocado ist ein Selbstbestäuber. Das klappt auf Ihrer Fensterbank nicht. Aber wenn Sie einen Avocadokern einpflanzen, entsteht daraus trotzdem eine wunderschöne Grünpflanze. Wir geben Ihnen hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Avocadokern-Pflanzen.

Tipp: Starten Sie Ihr Pflanz-Projekt gleich mit mehreren Kernen, denn wahrscheinlich werden nicht alle erfolgreich keimen.

Avocadokern einpflanzen – Schritt für Schritt

Waschen Sie den Avocadokern gründlich ab, sodass keine Reste von Fruchtfleisch mehr daran haften, und trocknen Sie ihn anschließend vorsichtig. Dann stecken Sie um die Mitte herum drei oder vier Zahnstocher in gleichmäßigen Abständen in den Kern. Füllen Sie ein Glas Wasser so hoch, dass die untere Hälfte des Kerns, wenn Sie ihn an den Zahnstochern auf den Glasrand hängen, zu etwa einem Drittel von Wasser bedeckt ist. Wichtig: Der Avocadokern muss mit der Unterseite im Wasser liegen! Bei einem eiförmigen Kern lässt sich diese leicht ausmachen, hier muss die spitze Seite nach oben zeigen. Ist der Kern rund, erkennen Sie die Unterseite an einem kleinen Knubbel, der dort zu sehen ist.

Stellen Sie das Glas an einen sonnigen, warmen Ort, an dem der Avocadokern zum Keimen nun einige Wochen Zeit benötigt. Geduld ist gefragt! Wechseln Sie mindestens alle zwei Tage das Wasser. Irgendwann bricht die Unterseite auf und es wachsen allmählich ein Stiel, Blättchen und Wurzeln aus dem Kern. Ist Ihr Avocadopflänzchen etwa 15 bis 20 cm hoch – das wird nach etwa drei Monaten der Fall sein – pflanzen Sie es in einen Topf. Der obere Teil des Kerns bleibt dabei unbedeckt. Die Pflanze muss weiterhin sonnig stehen und braucht regelmäßig Wasser. Nun können Sie ihr beim Wachsen und Gedeihen zusehen!

Avocadokern einpflanzen und richtig pflegen

Sie können auch den Avocadokern einpflanzen, ohne Zahnstocher zu verwenden. Bei dieser Methode setzen Sie den Kern direkt in eine humusreiche Pflanzerde mit Lehmanteil, wobei ebenfalls nur das untere Drittel mit Erde bedeckt werden darf. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht und sorgen Sie für Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad.

Ein fest eingewurzeltes Avocadobäumchen sollten Sie in den Sommermonaten alle zwei Wochen düngen. Zum Überwintern bringen Sie Ihre Avocadopflanze bei 10 bis 15 Grad an einen möglichst hellen Ort und gießen sie nur noch so viel, dass ihr Wurzelballen nicht komplett austrocknet. Ältere Avocadobäume können Sie im Sommer sogar an einen warmen, geschützten Platz auf der Terrasse oder dem Balkon stellen. In den Garten pflanzen sollten Sie das Lorbeergewächs jedoch nicht, denn es kann ihm draußen bereits Ende August oder Anfang September nachts zu kalt werden.

Und warum gelten Avocados als so gesund? Die EDEKA-Ernährungsexpertin erklärt es Ihnen.