Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Sommerliche Beerentorte
Sommerliche Beerentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Wasserkocher entkalken: Mit diesen drei Hausmitteln glänzt das Gerät wie neu

Dieses Küchengerät ist bei vielen fast täglich im Einsatz – und kommt jedes Mal mit Wasser in Berührung. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Wasserkocher regelmäßig entkalken. Nur so funktioniert er viele Jahre einwandfrei. Mit diesen drei Hausmitteln gelingt Ihnen diese Aufgabe spielend leicht.

Es lohnt sich, Wasserkocher zu entkalken

Kalk-Ablagerungen, die sich in Küchengeräten ansammeln, können diesen langfristig schaden. Denn durch die weißen Krusten kann Ihr Wasserkocher nur noch erschwert arbeiten – und wird mit der Zeit immer ineffizienter. Der Kalk kann über lange Zeit die Mechanik ruinieren und außerdem den Geschmack des gekochten Wassers verfälschen. Es ist also wichtig, Ihren Wasserkocher regelmäßig zu entkalken. Die gute Nachricht: Kalk entfernen mit Hausmitteln gelingt sehr einfach. Wie oft das passieren sollte? Je nach Wasserhärte alle zwei bis drei Wochen.

Übrigens: Bei uns gibt es noch mehr Tipps für ein hygienischen Zuhause. Gleich vormerken!

1. Hausmittel: Wasserkocher entkalken mit Essig

Diese Methode ist ganz einfach – und so geht es Schritt für Schritt:

  • Mischen Sie Essig und Wasser im Verhältnis 1:10.
  • Füllen Sie die Flüssigkeit in das Gerät und lassen Sie sie aufkochen.
  • Öffnen Sie die Fenster, damit die Essigdämpfe entweichen können – und atmen Sie diese nicht ein.
  • Lassen Sie die Flüssigkeit eine halbe Stunde stehen.
  • Spülen Sie das Gerät am Ende gründlich aus.

2. Hausmittel: Wasserkocher Entkalkung mittels Backpulver

Wenn Ihnen Essigdämpfe beim Kalk entfernen von Wasserkochern zu intensiv sind, greifen Sie zum Backpulver. Hierfür gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Mischen Sie ein Päckchen mit 200 ml Wasser und schütten den Mix in das Gerät.
  • Schalten Sie es an und lassen Sie alles aufkochen.
  • Lassen Sie das Gerät eine Stunde stehen.
  • Gießen Sie die Flüssigkeit ab und spülen den Wasserkocher gut aus.

3. Hausmittel: Wasserkocher richtig entkalken mit Zitronensäure

Wasserkocher entkalken Sie leicht mit Zitronensäure

Eine wichtige Information vorab: Sie dürfen Zitronensäure beim Entkalken Ihres Wasserkochers nicht aufkochen. Andernfalls entsteht Calciumcitrat, das deutlich hartnäckiger ist als Kalk. Zur richtigen Anwendung genügen drei Schritte:

  • Mischen Sie ein Päckchen Zitronensäure in einen Liter Wasser und schütten Sie den Mix in das Gerät.
  • Lassen Sie die Flüssigkeit am besten über Nacht einwirken.
  • Morgens spülen Sie den Wasserkocher einfach aus. Fertig!

Backofen reinigen: mit Hausmitteln statt Chemie

Wie vermeiden Sie Chemie und verwenden stattdessen Hausmittel? Wir haben Ihnen praktische Tipps zusammengefasst.