Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Veganes One-Pot-Chili
Veganes One-Pot-Chili
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Lummerbraten

Confieren: Bedeutung und Vorgehensweise beim Konservieren

Beim Confieren handelt es sich um eine altbewährte Konservierungsmethode. Wie sie funktioniert, welche Lebensmittel sich damit haltbar machen lassen und was Sie dafür brauchen, verraten wir Ihnen hier.

Was ist confieren und wie geht es?

Tomatenconfit
Tomatencofit mit Knoblauch, Olivenöl und Puderzucker
Confieren oder konfieren leitet sich vom französischen Wort "confire" ab und bedeutet einlegen, einmachen oder einkochen. Und genau darum geht es auch: Fleisch, Fisch oder andere Lebensmittel werden gegart und in Fett eingelegt. In der französischen Küche kam das Verfahren erstmals zum Konservieren von Geflügelfleisch zur Anwendung. Teile von Enten und Gänsen wurden gepökelt und im eigenen Schmalz gegart. Die Temperatur beim Confieren ist dabei gering, so dass der Garvorgang mehrere Stunden dauern kann. Mit Confieren ist außerdem das Kandieren von Früchten gemeint. Bei unserem Tomatenconfit etwa kommt das Gemüse mit Zucker bestäubt und zusammen mit Knoblauch in den Ofen und wandert getrocknet in Gläser. Bei Confit, also was confiert ist, kann es sich darüber hinaus auch um in Essig geschmortes Gemüse handeln.

Fleisch und Fisch confieren: So geht's

Für die klassische Anwendung bei Fleisch oder Fisch kommen diese in große Stücke geschnitten beziehungsweise als Filets und gegebenenfalls angebraten in einen Topf mit 80 bzw. 45 Grad heißem Fett. Erhitzen Sie das Öl nicht stärker, damit die Lebensmittel nicht austrocknen. Achten Sie darauf, dass das Gargut vollständig mit dem Fett bedeckt ist. Je nach Rezept kommen auch Gewürze oder Kräuter mit ins Kochgefäß. Lassen Sie den Fisch 20 Minuten und das Fleisch 90 bis 180 Minuten abgedeckt garen. Statt auf dem Kochfeld können Sie das Confit auch im Backofen schmoren lassen und anstelle von Fleisch oder Fisch auf dieselbe Art Pilze oder Gemüse zubereiten. So oder so: Die langsame, schonende Zubereitung und das Fett als Geschmacksträger sorgen für ein wunderbares Aroma der Speisen.
Leckere Rezepte, Kochtipps & Küchentricks

Freuen Sie sich auf noch mehr leckere Rezeptinspirationen: Mit dem EDEKA Newsletter liefern wir Ihnen jede Woche Ideen für köstliche Gerichte und tolle Experten-Tipps zu Ihnen nach Hause.

Köstliches für Wochen konserviert

Knoblauch einlegen
Eingelegter Knoblauch kann auch pur gegessen werden.
Ob confiertes Fleisch, Kartoffeln, Tomaten oder anderes Gemüse, die fertigen Lebensmittel lassen sich mit Fett oder Öl in Einmachgläser füllen und so für mehrere Woche konservieren. Bei Gemüse klappt das natürlich auch ohne den langen Garprozess – etwa, wenn Sie Knoblauch einlegen. Empfindliche Nahrungsmittel sollten aber durchgegart sein. Backen Sie gerne Kuchen und möchten immer einen Vorrat Eigelb im Haus haben, können Sie Eidotter confieren. Es sollte etwa 60 Minuten bei 60 Grad im Öl garen. Verwenden Sie am besten hochwertiges Oliven- oder Rapsöl zum Confieren, bei Enten oder Gänsen das Eigenfett. So schmeckt das Confit einfach himmlisch!
Fleisch trocknen

So machen Sie Fleisch durchs Trocknen lange haltbar: Unsere Experten-Tipps zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten und wie das Trocknen von Fleisch gelingt.