Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie macht man pochierte Eier?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie macht man pochierte Eier?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Für pochierte Eier garen Sie das beliebte Naturprodukt einfach kurz in siedendem Essigwasser. Sie sehen: Die Zubereitung dieses Trend-Gerichts ist deutlich leichter als gedacht. Für die Leckerei benötigen Sie nämlich weder spezielle Hilfsmittel noch komplizierte Handgriffe – sondern nur ein paar Minuten Zeit.

Schritt für Schritt zum besonderen Frühstücksei

Mit dieser Anleitung werden Ihre hausgemachten pochierten Eier einfach perfekt:

● Schlagen Sie ein frisches Ei in einer Tasse auf. Das Eigelb soll dabei ganz bleiben.

● Bringen Sie einen Liter Wasser mit zwei bis drei Esslöffeln Weißweinessig in einem Topf zum Kochen. Pochierte Eier und Essig sind ein perfektes Team, da Letzterer dafür sorgt, dass das Eiweiß schneller gerinnt. So wird es beim Garen vor dem Eigelb fest und Sie erhalten das typische Ergebnis: außen fest und innen cremig.

● Rühren Sie das kochende Wasser mit einem Löffel, sodass ein Strudel entsteht.

● Lassen Sie das rohe Ei vorsichtig in diesen Strudel hineingleiten. Die Rotation hilft dabei, dass sich das Eiweiß möglichst eng um den Dotter schmiegt. So bildet sich die gewünschte Taschen-Optik, die pochierte Eier auszeichnet.

● Garen Sie das Ei in der Flüssigkeit drei bis vier Minuten bei mittlerer Hitze und entnehmen Sie das perfekte Ergebnis dann mit einer Schöpfkelle.

Gut zu wissen: "Pochieren" kommt aus dem Französischen, "poche" heißt "Tasche". Der Begriff wird hierzulande primär mit Eiern verbunden – tatsächlich können Sie aber auch andere Produkte so behandeln. Hier klären wir die Frage: Welche Lebensmittel kann man pochieren?

Genießen Sie pochierte Eier zum Frühstück, Mittag oder Dinner

Pochierte Eier schmecken zu jeder Tageszeit und sind endlos kulinarisch einsetzbar. Genießen Sie das Gericht morgens auf Brot mit Sauce hollandaise und Schinken als angesagte Eggs Benedict, ganz unkompliziert auf gebuttertem Toast oder raffiniert mit unserem Rezept für pochierte Eier an Senfspinat auf Bauernbrot.

Mittags veredeln Sie Ihren grünen Salat mit pochierten Eiern und abends passen sie als Einlage in die Tomatencremesuppe oder Gemüsepfanne.

Pochierte Eier einmal anders

Neben dem traditionellen Verfahren gibt es mittlerweile auch weitere Methoden für pochierte Eier – etwa pochierte Eier aus dem Backofen. Perfekt, wenn Sie viele Menschen verköstigen. Füllen Sie die Mulden einer Muffinform mit je zwei Teelöffeln Wasser und einem rohen aufgeschlagenen Ei. Nach etwa zehn Minuten bei 180 Grad sind die Eier fertig.

Maximal schnell gelingen Ihnen pochierte Eier dagegen in der Mikrowelle. Füllen Sie hierfür eine Tasse zu zwei Dritteln mit warmem Wasser und lassen Sie dann ein aufgeschlagenes Ei hineingleiten. Bei 750 Watt ist das Ei nach etwa 60 Sekunden durchgegart.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...