Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie lange soll ich Steak im Ofen ziehen lassen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie lange soll ich Steak im Ofen ziehen lassen?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Besonders zart und saftig wird Fleisch, wenn Sie es scharf anbraten und anschließend im vorgeheizten Ofen zu Ende garen. Die Garzeit hängt dabei von der Dicke und der Art des Fleischs ab: Ein Entrecôte-Braten braucht etwa 20 Minuten, für ein Steak genügen häufig schon knapp 10 Minuten. Wie lange Steak im Backofen nachgaren sollte, richtet sich auch danach, ob Sie es am liebsten blutig (rare), zartrosa (medium) oder durchgebraten (well done) mögen. Sie können sich bei der Frage, wie lange Steaks im Backofen brauchen, grob an folgenden Werten orientieren:

  • Steak mit 2 cm Dicke: 5 bis 12 Minuten
  • Steak mit 3 cm Dicke: 15 bis 35 Minuten
  • Steak mit 6 cm Dicke: 30 bis 60 Minuten

Wie lange Steak im Ofen garen muss mit der Kerntemperatur bestimmen

Durch die Messung der Kerntemperatur lässt sich exakter ermitteln, wie lange Sie Steak im Ofen ruhen lassen sollten. Bei einem blutigen Steak beträgt sie etwa 45 bis 52 Grad. Für ein medium gegartes Stück sind es 53 bis 59 Grad – und für ein durchgegartes 60 bis 70 Grad. Zartes, kaltes Roastbeef gelingt am besten mit 57 Grad Kerntemperatur. Der Backofen wird dabei auf eine Temperatur von 180 Grad bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt

Haben Sie kein Bratenthermometer und wollen den Gargrad prüfen, hilft auch die ungenauere Fingerdruckprobe weiter. Fühlt sich das Steak in etwa so weich an wie beim Druck des Zeigefingers auf den Handballen, ist es rare. Halten Sie den Mittelfinger an den Daumen und drücken dann auf den Ballen, ist es medium. Und die Druckprobe mit aneinandergelegtem Daumen und kleinem Figner lässt auf den Gargrad "well done" schließen.

Steak im Ofen ziehen lassen: immer notwendig?

Herrscht Zeitmangel, liegt es nahe, das Steak einfach nur zu braten oder zu grillen und auf das Nachgaren im Ofen zu verzichten. Grundsätzlich ist das natürlich möglich, aber das Fleisch gelingt dann häufig nicht so gut. Es verbrennt leicht außen oder wird innen zu trocken. Schneiden Sie es direkt aus der Pfanne oder vom Rost kommend an, ist das Steak im Kern kälter als außen. Dadurch saftet es sehr stark aus. Die Ruhezeit im Ofen oder am Rand des Grills sorgt dafür, dass sich die Temperaturen angleichen und viel weniger Flüssigkeit beim Anschneiden austritt. Haben Sie es eilig, empfehlen wir Fleisch zum Kurzbraten. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Expertenbeitrag zum Thema "Was ist ein Minutensteak?".

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte