Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie kann ich Pesto haltbar machen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie kann ich Pesto haltbar machen?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Die gängigste Methode, um Pesto haltbar zu machen, ist das Versiegeln mit Öl. Dabei streichen Sie den Dip im Glas glatt, sodass eine dichte Oberfläche entsteht, und bedecken danach alles mit Öl. Schon ist der Inhalt versiegelt. Im Kühlschrank müssen Sie es dennoch lagern. Bedenken Sie dabei, dass Pestos aus dem Supermarkt Konservierungsstoffe beinhalten. Wenn Sie selbst Pesto herstellen und haltbar machen, kann im Inneren des Glases ein Gärungsprozess entstehen, weshalb das feine Mus auch mit Ölschicht weniger lang hält. Drei bis vier Wochen können Sie es jedoch im Kühlschrank aufbewahren. Riechen Sie beim Aufmachen einfach am Inhalt des Glases. Wollen Sie selbst gemachtes Pesto haltbar machen, können Sie es außerdem einkochen. Dafür stellen Sie es in einem sterilisierten, fest verschlossenen Glas für rund 30 Minuten in leicht köchelndes Wasser und nach dem Herausnehmen auf den Deckel. Füllen Sie die Gläser nur nicht bis zum Rand. Denn wenn Sie zum Beispiel unser Löwenzahn-Pesto oder Brennnessel-Pesto haltbar machen, kann es sich unter Hitze ausdehnen und als Konsequenz das Glas platzen. Um die Farbe zu konservieren, geben Sie vorab ein wenig Zitronensaft zum Pesto.

Einfrieren: andere Sorten und Basilikumpesto haltbar machen

Möchten Sie Basilikum- oder Bärlauchpesto haltbar machen oder andere Sorten konservieren, können Sie auch die Gefriertruhe nutzen. Grenzen sind Ihnen dabei nur in Sachen Platz gesetzt. Einmal eingefroren, hält sich Pesto mehrere Monate. Praktisch ist es, wenn Sie es so portionieren, dass Sie immer die Menge auftauen können, die Sie gerade brauchen. Sollten Sie es nicht auf eine der genannten Arten haltbar machen, bleibt Pesto übrigens nur wenige Tage frisch – auch wenn Sie das Glas im Kühlschrank lagern. Wollen Sie wissen, wie Sie Pesto machen, um es direkt zu genießen oder haltbar zu machen, wissen unsere Kochexperten Rat. Das gilt natürlich auch, wenn Sie Obst oder Gemüse zum Konservieren einkochen, einlegen oder einmachen möchten. Tipp: Gläser sterilisieren können Sie, indem Sie sie für gut eine Minute mit kochendem Wasser füllen. Danach kippen Sie es aus und lassen alles lufttrocknen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...