Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Passenden Backpulver-Ersatz finden

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Praktische Alternativen als Backpulver-Ersatz

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Um Backpulver zu ersetzen, bleiben Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten. Verbreitet ist vor allem Natron, doch Pottasche, kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Hefe, Eischnee oder hochprozentiger Alkohol funktionieren beinahe ebenso gut. Wobei alle Alternativen unterschiedliche Eigenschaften mitbringen und sich daher nicht für jede Teigart eignen. Gleich bleibt wiederum ihre Aufgabe. Als Backtriebmittel soll der Ersatz wie Backpulver durch das Freisetzen von Kohlenstoffdioxid-Bläschen das Teigvolumen erhöhen und so dafür sorgen, dass das Ergebnis schön luftig und locker wird.

Da es ohnehin fester Bestandteil des Originals ist – dazu kommen Trenn- und Säuerungsmittel –, dient als erster Backpulver-Ersatz Natron. Zumal es ebenfalls geschmacksneutral ist, sofern Sie nicht zu viel davon verwenden. In diesem Fall kann Natron bitter schmecken. Zudem müssen Sie Säure dazugeben, wenn Sie Natron statt Backpulver nutzen. Sind Sie außerdem auf der Suche nach einer alternativen Teigbasis, sollten Sie sich einmal anschauen, wie Sie mit Buchweizen backen.

Alternativen: Hefe, Pottasche oder Mineralwasser statt Backpulver

So sehr jeder Backpulver-Ersatz den Teig auch luftiger macht, so unterschiedlich sind die genauen Eigenschaften. Hefe bringt beispielsweise mehr Elastizität, dazu ihren charakteristischen Geschmack, während Pottasche den Teig in die Breite gehen lässt und sich daher – Selbiges gilt auch für Hirschhornsalz – eher für flaches Gebäck wie Lebkuchen eignet. Sieht Ihr Backrezept als Zutat Eier vor, können Sie Eiweiß mit Zucker und etwas Salz steif schlagen, um es ebenfalls als Backpulver-Ersatz zu nutzen. Vegan ist das Gebäck damit natürlich nicht mehr. Ernähren Sie sich ganz ohne tierische Produkte, lesen Sie, wie Sie ohne Ei und Milch backen. Für leichtere, dennoch leckere Teigvarianten können Sie außerdem ohne Butter backen.

Ein weiterer Backpulver-Ersatz ist Mineralwasser mit Kohlensäure, das den Teig ebenfalls auflockert. Diese Möglichkeit ist allerdings nur dann geeignet, wenn Sie ihn ohnehin unter Zugabe größerer Mengen Flüssigkeit anrühren. Das gilt speziell für Waffeln, Rühr- oder Pfannkuchen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...