Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kann man kalkhaltiges Wasser trinken?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann man kalkhaltiges Wasser trinken?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Kalkhaltiges Wasser zu trinken stellt keine Gefahr für Ihre Gesundheit dar. Kalk besteht aus den Mineralien Kalzium und Magnesium. Beide sind wichtig für unseren Körper. Kalkhaltiges Wasser zu trinken ist also nicht schädlich oder ungesund. Man könnte sogar umgekehrt sagen, dass kalkhaltiges Wasser zu trinken eher gesund ist. Denn es versorgt unseren Organismus mit Kalzium und Magnesium. Allerdings schmeckt vielen Menschen verkalktes Wasser nicht besonders – und die nötigen Mineralien bekommen Sie ebenso gut z.B. aus Obst und Gemüse, Vollkornprodukten oder Joghurt. Kalkreiches Wasser zeichnet sich durch einen vergleichsweise starken Eigengeschmack aus. Diesen schmecken Sie auch heraus, wenn Sie Heißgetränke wie Kaffee oder Tee mit kalkhaltigem Wasser zubereiten. Sollte das Leitungswasser in Ihrer Region also sehr hart sein, sollten Sie es dem Genuss zuliebe möglicherweise filtern, bevor Sie es trinken. Oder Sie greifen direkt zu Mineralwasser.

Auch wenn Sie sich um Ihre Gesundheit keine Sorgen zu machen brauchen: Kalk im Wasser ist schädlich für viele Haushaltsgeräte. Weiße Ablagerungen von Kalk auf dem Heizelement im Wasserkocher, in Ihrem Kaffeeautomaten oder in der Waschmaschine sind optisch unschön – und erhöhen vor allem den Energiebedarf der Geräte. Hier empfehlen sich Wasserenthärter. Alternativ reinigen Sie die betroffenen Geräte regelmäßig mit Essig.

Ist kalkhaltiges Wasser ungesund für Haut und Haar?

Auch wenn Sie kalkhaltiges Wasser bedenkenlos trinken dürfen, kann sich eben diese hohe Konzentration von Kalk nachteilig auf Haut und Haare auswirken. Die Mineralien können Ihr Haar austrocknen und glanzlos werden lassen. Shampoo und Duschgel schäumen außerdem bei hartem Wasser nicht mehr so gut, was unter Umständen den Seifenverbrauch erhöhen kann. Der Grund: Die Kalzium- und Magnesiumionen verbinden sich chemisch mit den Reinigungsstoffen im Duschgel oder Shampoo und neutralisieren sie. Menschen mit empfindlicher Haut belastet hartes Wasser zudem oft zusätzlich. Kalk kann Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Ekzeme verstärken. Auch bei Menschen ohne Hautproblemen kann es teils zu Juckreiz und trockener Haut führen. Hier hilft ein spezieller Duschfilter, das Wasser weicher zu machen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...