Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz: Wie kommt man fit durch den Tag?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz: Wie kommt man fit durch den Tag?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Eine gesunde Ernährung am Arbeitsplatz ist besonders wichtig. Schließlich verbringt man in der Regel fünf Tage in der Woche mindestens ein Drittel eines Tages bei der Arbeit. Leichte, vitaminhaltige und sättigende Speisen helfen Ihnen, fit durch den Tag zu kommen. Die Realität sieht allerdings häufig anders aus: Im stressigen Berufsalltag neigen manche Menschen dazu, das Essen zu vergessen, während andere überwiegend zu fettreicher oder zuckerhaltiger Kost greifen. Beides macht sich im Berufsleben negativ bemerkbar: Es drohen das wohlbekannte „Mittagstief“, Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Konzentrationsprobleme sowie Heißhungerattacken.

Setzen Sie daher auf leichte Lebensmittel, die lange satt machen und Sie mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Wenn Sie in der Kantine essen, achten Sie auf eine ausreichende Aufnahme von Vitaminen, Kohlenhydraten und Eiweiß. Entscheiden Sie sich für eher mageres Fleisch wie Geflügel, Fisch oder aber vegetarische Gerichte. Als Beilage eignen sich vor allem Nudeln, Reis (am besten in der Vollkornvariante), Kartoffeln und natürlich Salat. Eine nützliche Orientierung kann der EDEKA Mix-Teller sein, der sich sogar in der Kantine umsetzen kann. Schwere, stark fetthaltige und deftige Speisen sollten die Ausnahme bleiben, wie beispielsweise der Kantinenklassiker schlechthin, die Currywurst mit Pommes frites. Solche Speisen belasten den Organismus zu stark, weil sie lange im Magen bleiben und die Verdauung viel Energie erfordert.

Nehmen Sie grundsätzlich viel Gemüse und Obst zu sich. Viele Kantinen bieten die Möglichkeit, sich ein ausgewogenes Alternativgericht an einer Salatbar aus Blattsalaten, Gemüse und anderen leichten Zutaten zusammenzustellen. Eine gute Sättigungsbeilage sind wenige Scheiben Vollkornbrot. Auf Fleisch und reichhaltige Salatsoßen sollten Sie verzichten oder diese nur in Maßen verzehren. Entscheiden Sie sich besser für ein Dressing auf Basis von Öl und Essig. Trinken Sie außerdem ausreichend und regelmäßig, am besten Wasser, Kräuter- oder Früchtetees oder Saftschorlen.

Wenn Sie Ihr eigenes Essen zur Arbeit mitbringen, können Sie besonders gut auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Weil Sie die Zutaten selbst bestimmen, sind Sie nicht mehr vom Speiseplan der Kantine abhängig. Dies bedeutet natürlich zusätzlichen Zeitaufwand, den man sich im hektischen Alltag aufbringen nehmen muss. Wenn Sie allerdings klug planen, ist es durchaus machbar, selber zu kochen. Bereiten Sie am besten Speisen gleich für mehrere Tage vor: Ein großer Eintopf oder Auflauf lässt sich im Kühlschrank aufbewahren und liefert gleich mehrere Mittagsmahlzeiten. Es lohnt sich auch, Beilagen in größeren Mengen vorzukochen. So lassen sich Kartoffeln, Reis oder Nudeln über mehrere Tage mit immer neuen, frischen Zutaten kombinieren und Sie haben insgesamt recht wenig Arbeit.

Um geistig fit, konzentriert und leistungsfähig zu sein, brauchen Sie einen über den Tag konstanten Blutzuckerspiegel. Das erreichen Sie, indem Sie über den Tag verteilt drei bis fünf Mahlzeiten einnehmen. Setzen Sie auf Frühstück, Mittagessen und Abendessen sowie nach Belieben zusätzlich eine kleine Zwischenmahlzeit vormittags und eine nachmittags. Leider ist das im hektischen Berufsleben oft schwierig. In diesem Fall sollten es aber wenigstens drei Mahlzeiten täglich sein, gleichmäßig über den Tag verteilt. Als Snacks für zwischendurch eignen sich Obst, Gemüsesticks, Nüsse und Milchprodukte wie Quark oder Joghurt sowie Trockenfrüchte, am besten als Mix-Teller-Snack kombiniert. Kaffee kann anregend wirken, sollte aber nur in moderaten Mengen getrunken werden.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...