Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rote Grütze mit Vanillesoße

"Kiek mol wat lütt Hein hüüt it. Rodegrütt, dat is een Eeten." Rote Grütze steht bei den Norddeutschen so hoch im Kurs, dass der plattdeutsche Dichter Hermann Claudius dieser Volksspeise ein Gedicht widmete.

Rezept für eine leckere Vanillesoße

Zutaten

  • 100 ml frische Milch
  • 100 ml Sahne
  • eine Vanilleschote (bzw. Mark einer Vanilleschote)
  • 35 g Zucker
  • 5 Eigelb

Zubereitung

  • Einfach 100 ml frische Milch, 100 ml Sahne und das Mark einer Vanilleschote in einem Topf vermengen und aufkochen.
  • Topf kurz vom Herd nehmen und 5 Eigelb dazugeben und ebenfalls gut untermischen.
  • Anschließend den Topf abermals auf den Herd stellen und einmal aufkochen lassen. Nun Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen
  • Guten Appetit

Rote Grütze Kuchen

Mit Stärke oder Gelatine eingedickte Rote Grütze ist ein idealer Belag für einen knusprigen Mürbeteigkuchenboden. Auch auf einem fertigen Obstboden macht Rote Grütze mit ein wenig Tortenguss nicht nur optisch etwas her. Gut schmecken tut dieser schnelle Kuchen auch noch!

Ob Sie zu Ihrer eigenen, selbstgemachten Roten Grütze greifen oder eine aus dem Kühlregal nur weiter eindicken, ist Ihnen und Ihrem Zeitfenster überlassen.