Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wickeltorte

Wickeltorte

Schief gewickelt? Nicht mit uns! Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie unser Wickeltorten-Rezept so umsetzen, dass es garantiert zum Hingucker wird. Zum Glück sieht das schwerer aus, als es ist – probieren Sie es gleich aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitteig:
  • 8 Ei

  • 120 g Zucker

  • 90 g Weizenmehl (Type 550)

  • 40 g Speisestärke

  • 20 g Puddingpulver Vanille

  • 1 Prise Salz

Für die Schokocreme:
  • 200 g Zartbitterschokolade

  • 150 ml Sahne

  • 250 g Butter

  • 100 g Puderzucker

Für die Dekoration:
  • 40 g Weiße Schokolade

  • 40 g Zartbitterschokolade

Utensilien

Backblech (ca. 40 x 32 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. 2

    Eier trennen. Eigelbe mit Zucker in einer Rührschüssel unter Zuhilfenahme eines Handrührgeräts (Schneebesen) hell-cremig aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Vanillepuddingpulver draufsieben, Salz zugeben und mit einem Teigschaber unterheben.

  3. 3

    Eiweiße in einer separaten Schüssel unter Zuhilfenahme eines Handrührgeräts (Schneebesen) so lange aufschlagen, bis sich stabile Spitzen ausbilden. Den Eischnee nach und nach vorsichtig unter die Eigelb-Mehl-Mischung heben. Den Teig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und glattstreichen. Auf mittlerer Schiene für 15 Minuten im Ofen goldbraun backen. Stäbchenprobe machen.

  4. 4

    Zartbitterschokolade klein hacken und mit der Sahne über dem heißen Wasserbad schmelzen. Beiseitestellen und etwas abkühlen lassen. Butter mit den Schneebesen eines Handrührgeräts cremig schlagen. Dabei den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Die abgekühlte Schokoladencreme portionsweise zugeben und unterrühren.

  5. 5

    Biskuitboden aus dem Ofen nehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Backblech auf ein sauberes Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche stürzen und vorsichtig das Backpapier abziehen.

  6. 6

    Die Kanten mit einem scharfen Messer begradigen. Die Biskuitplatte mithilfe des Geschirrtuchs von der schmalen Seite her aufrollen und 30 Minuten aufgerollt lassen.

  7. 7

    Biskuitboden entrollen und von der schmalen Seite 4 gleichbreite Streifen (ca. 7,5 cm) schneiden. Jeden Biskuitstreifen mit Schokocreme bestreichen und aufrollen. Die Biskuitrollen so auf einer Servierplatte stapeln, dass die Wickeltorte am Ende überall gleichbreit erschein. Rundherum mit der restlichen Schokocreme einstreichen sowie die Oberfläche glattstreichen.

  8. 8

    Weiße und dunkle Schokolade fein raspeln und auf der Tortenoberfläche ringförmig auflegen. Nach Belieben nochmals 30-60 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2052kJ 24%

    Energie

  • 490kcal 25%

    Kalorien

  • 42g 16%

    Kohlenhydrate

  • 32g 46%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Wickeltorte-Anleitung zum einfachen Nachmachen

Bei dieser Torte wird nicht geschichtet, sondern gewickelt. Schneidet man unsere Wickeltorte nämlich später auf, erscheint es, als seien hier Böden nebeneinander geschichtet, nicht klassisch übereinander. Diesen Effekt erzielen Sie, indem Sie die Biskuitplatte, die Sie zuvor auf einem Backblech gebacken haben, in vier gleich breite Streifen schneiden. Diese rollen Sie dann nach und nach wie eine Schnecke auf. Klingt kompliziert, sieht vielleicht sogar kompliziert aus – ist es aber nicht! Nehmen Sie einfach den ersten Streifen Biskuit und bestreichen Sie ihn für unsere Schoko-Wickeltorte mit der Schokoladen-Sahne-Creme. Rollen Sie ihn dann wie eine Schnecke auf und setzen Sie ihn aufrecht mit einer der beiden Creme-Seiten in die Mitte einer Tortenplatte. Die übrigen Biskuitstreifen wickeln Sie nun nach und nach mit Creme bestrichen um die erste Rolle herum. Mit unseren Tipps gelingt es Ihnen zum Abschluss außerdem spielend, auch den Tortenrand zu verzieren.

Unser Wickeltorten-Rezept – verlockende Variationen

Die Technik für unser Wickeltorten-Rezept ist also denkbar einfach. Sie können sie zudem auf viele andere Torten-Rezepte mit Biskuitböden und einer Creme-Füllung übertragen. Wenn Sie es lieber fruchtig mögen, entscheiden Sie sich zum Beispiel für eine Zitronen- oder Beerencreme. Möchten Sie das Wickeltorten-Rezept für einen Kindergeburtstag backen, färben Sie die Füllung doch toll in Regenbogenfarben ein. Mit der ungewöhnlichen Wickel-Optik und einer zur Füllung passenden Dekoration wird Ihr Backwerk in jedem Fall zum Hingucker. Apropos Hingucker: Wenn Sie mal etwas Spektakuläres ausprobieren möchten und handwerkliche Herausforderungen nicht scheuen, dann nehmen Sie sich unsere Motivtorte Blumen vor.

Ob einfach und schnell oder langwierig und eher kompliziert: Beim Tortenbacken entscheiden Sie selbst über den Schwierigkeitsgrad. Mit unserem Rezept für eine himmlisch leckere Wickeltorte starten Sie aber in jedem Fall mit einer Variante, die auch Hobby-Bäckern gelingen dürfte. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren – und einen guten Appetit beim Naschen!