Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Diese Schwedentorte mit Biskuitteig, Vanillecreme und Marzipan, auch Prinzessinnentorte genannt, ist ein beliebter schwedischer Kuchen.
Schließen

Schwedentorte

Ob zum Geburtstag, zur Hochzeit oder zu einer Taufe: Mit einer Schwedentorte lässt sich jeder feierliche Anlass gebührend begehen – und zwar auf skandinavische Art! Wie das Gebäck gelingt? Finden Sie es mit unserem Rezept heraus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitteig:
  • 4 Ei

  • 150 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 100 g Weizenmehl (Type 550)

  • 75 g Speisestärke

  • 2 TL Backpulver

Für die Vanillecreme:
  • 2 Vanilleschote

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 500 ml Milch

  • 5 Eigelb

  • 50 g Zucker

  • 40 g Maisstärke

Für die Füllung:
  • 200 g Schlagsahne

  • 50 g Zucker

  • 300 g Himbeerkonfitüre

Für die Garnitur:
  • 400 g Marzipanrohmasse

  • 4 Tropfen Lebensmittelfarbe, grün

  • 1 Marzipanrose

  • Puderzucker zum Besieben

Utensilien

Springform (24 cm Durchmesser)

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden.

  2. 2

    Für den Biskuitteig Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes hell-cremig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen, portionsweise in den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben.

  3. 3

    Biskuitteig in die vorbereitete Springform geben und für 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen und zweimal waagerecht durchschneiden, sodass drei Böden entstehen.

  4. 4

    Für die Creme die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Vanillemark, Zitronenabrieb und Milch in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen lassen. Eigelbe, Zucker und Maisstärke in einen separaten Topf geben und glattrühren. Die heiße Milch nach und nach zugießen und einrühren. Die Vanillecreme noch einmal unter Rühren aufkochen, bis eine puddingartige Konsistenz entsteht. Abkühlen lassen.

  5. 5

    Für die Füllung die Sahne mit dem Zucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) steif schlagen.

  6. 6

    Den untersten Boden mit der Vanillecreme kuppelförmig einstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen, leicht andrücken und die Himbeerkonfitüre gleichmäßig aufstreichen. Zuletzt die Schlagsahne kuppelförmig aufstreichen. Nun den letzten Boden vorsichtig auf die Sahneschicht setzen und leicht andrücken. Für zwei Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

  7. 7

    Für die Garnitur das Marzipan weich kneten und mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen und die Torte damit überziehen. Mit einer Marzipanrose garnieren und leicht mit Puderzucker bestreuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2127kJ 25%

    Energie

  • 508kcal 25%

    Kalorien

  • 75g 29%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Original-Rezept für Schwedentorte

Giftgrün, mit Marzipan überzogen und mit Vanillecreme, Konfitüre sowie reichlich Sahne gefüllt: So lieben die Schweden ihre Torte. Die Prinsesstårta – so heißt die berühmteste schwedische Tortenspezialität in ihrem Heimatland – kann auf eine knapp 100-jährige Geschichte zurückblicken. Veröffentlicht wurde das Rezept für Schwedentorte zum ersten Mal 1929 in einem Kochbuch zu Ehren dreier schwedischer Prinzessinnen. Da die mit einer rosa Marzipanrose verzierte Torte den drei royalen Mädchen besonders gut schmeckte, erhielt sie den Namen "Prinzessinnentorte". Die adlige Süßspeise wird bei unseren skandinavischen Nachbarn noch heute an allen hohen Festtagen serviert – und ist eine unwiderstehliche Verführung für alle Naschkatzen.

Das Geheimnis des Biskuitteigs

Die klassische Schwedentorte steht und fällt mit einem luftigen Biskuitteig, den wir in diesem Rezept aus Eiern, Zucker, Stärke, Mehl und Backpulver zubereiten. Die Eier sollten Zimmertemperatur haben. Danach lassen Sie sich besser aufschlagen und mit den anderen Zutaten vermischen. Nach dem Sieben des Mehlgemischs sollten Sie es unbedingt unter den Eischnee heben und nicht einrühren, auch wenn das schneller geht.Der Grund dafür: Beim Rühren entweicht die Luft aus den aufgeschlagenen Eiern. Dadurch verliert der Biskuitteig seine Fluffigkeit. Möchten Sie eine vegane Schwedentorte backen, können Sie den Biskuitteig auch ohne Eier anrühren – das geht zum Beispiel mit Pflanzenöl und Mineralwasser. Eier und Milch lassen sich in der Vanillecreme durch Sahne, Milch und Mehl aus Soja ersetzen. Und anstelle der Schlagsahne können Sie für die Füllung Sojasahne verwenden. Ganz auf tierische Zutaten verzichtet auch unsere vegane Torte mit Schokoboden und Kokos-Heidelbeer-Creme.

Schwedentorte dekorieren

Zum Schluss wird die Prinzessinentorte im Rezept für Schwedentorte komplett mit grünem Marzipan überzogen. Eine feine Blüte aus zartrosa Marzipan krönt das zuckersüße Meisterwerk. Bleibt etwas von der Mandelmasse übrig, können Sie daraus kleine Marzipan-Kartoffeln herstellen. Möchten Sie die Torte einfrieren, empfiehlt es sich, einzelne Stücke luftdicht zu verpacken und sie dann portionsweise ins Eisfach zu legen. Sie backen gerne? Dann entdecken Sie in unserer Rezeptewelt weitere Torten-Inspirationen wie unsere kleine Himbeertorte oder die Stracciatella-Torte mit knackigen Schokoladenstückchen.