Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Salat mit Pilzen und Krabben

Salat mit Pilzen und Krabben

Probieren Sie unsere Rezeptidee für einen Salat mit Pfifferlingen und Shrimps aus, der sich gut als feiner Auftakt für ein Menü oder als Bestandteil des Partybuffets eignet. Entdecken Sie auch Varianten mit Käse statt Meeresfrüchten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 200 g Blattsalatmischung

  • 125 g Cocktailtomate

  • 200 g Pfifferling

  • 1 kleine Knoblauchzehe

  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 100 g Schafsmilchjoghurt

  • 65 g Krabbe

  • 1 TL Balsamico-Essig

  • 0.25 Bund Petersilie, glatt

  • 1 Prise Paprika, edelsüß

  • 1 EL Sahne

  • 0.25 Bund Schnittlauch

  • 1 EL Pfeffer, grob

  • Salz

  • 4 Scheiben Vollkorntoast

Zubereitung

  1. 1

    Die küchenfertigen Blattsalate auf zwei tiefe Teller verteilen.

  2. 2

    Cocktailtomaten halbieren und verteilen.

  3. 3

    Pfifferlinge mit dem Pinsel putzen und gegebenenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. 4

    Knoblauchzehe durch die Presse drücken.

  5. 5

    Rapsöl mit dem Pinsel in der Pfanne verteilen. Öl erwärmen, 1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Die Pfifferlinge mit dem Knoblauch binnen 5 Minuten goldbraun anbraten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Dabei die Pfanne immer wieder bewegen und möglichst wenig mit dem Kochlöffel hantieren.

  6. 6

    Schafsjoghurt mit 50 ml Wasser verrühren. Mit den Krabben zu den Pilzen geben. Die Flüssigkeit nur erwärmen, nicht kochen. Mit den übrigen Zutaten, Petersilie vorher hacken und Schnittlauch in Röllchen schneiden, abschmecken.

  7. 7

    Die Pilze über den Salattellern verteilen und zusammen mit dem getoasten Toastbrotscheiben servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1298kJ 15%

    Energie

  • 310kcal 16%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 17g 34%

    Eiweiß

Rezept für Salat mit Pilzen und Meeresfrüchten oder Käse

Wer gerne Salat mit Champignons, Austernpilzen & Co. isst, wird unser Rezept für Salat mit Pilzen lieben! Der Blattsalat mit Pfifferlingen und Krabben ist in nur 20 Minuten fertig und gut als feine Vorspeise für Menüs geeignet. Die Pilze werden zusammen mit Knoblauch in einer Pfanne goldbraun gebraten und dann mit Schafsmilchjoghurt, Sahne, Balsamico-Essig und frischen Kräutern versehen, bevor Sie über die Blattsalat-Mischung gegeben werden. Ein ganz ähnliches, jedoch vegetarisches Rezept ist jenes für die verschiedenen Blattsalate mit Pilzen und Senf-Dressing. Für diese Komposition braten Sie die Pilze allerdings nicht, sondern überbacken sie im Ofen mit Schafskäse und geben sie anschließend zusammen mit geviertelten Tomaten über die Salatblätter. Das Dressing besteht aus Olivenöl, heller Sojasoße, Dijon-Senf und frischen Kräutern. Serviert mit frischem Baguette ergibt sich ein köstliches Gericht, das sich im Sommer auch gut als Hauptspeise genießen lässt.

Rezept für Salat mit Pilzen und Ziegenkäse oder Parmesan

Eine weitere Variante für ein Salat-mit-Pilzen-Rezept für den Ofen sind unsere Pilze auf Blattsalat, wobei es sich um Austernpilze handelt, die mit Ziegenweichkäse überbacken werden. Eine Version, bei welcher der Herd ausgeschaltet bleiben kann, ist unser Romana-Salat mit Champignons. Die Champignons werden darin in Scheiben geschnitten und im rohen Zustand auf die Romana-Salat-Blätter gebettet. Der Clou in diesem Rezept sind die Heidelbeeren, die kurz in einem Dressing aus Traubenkernöl, Holunderblütensaft und Balsamico-Creme mariniert werden, ehe sie den Salat gemeinsam mit gehobeltem Parmesan veredeln. Dazu passt wiederum Baguette.

Tipp: Wenn Sie auf Brot und Baguette als Beilagen bei den Rezepten für Salat mit Pilzen verzichten, werden die Gerichte low carb – also kohlenhydratarm –, sodass sie für eine entsprechende Diät gut geeignet sind.