Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pao de queijo

Pao de queijo

Herrlich knusprig und nach aromatischem Gouda schmeckend, sind Pao de Queijo ein idealer Snack für den nächsten Fernsehabend oder ein tolles Fingerfood für die Party. Entdecken Sie die leckeren Käsebällchen aus Brasilien!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

24 Portionen

Zutaten:
  • 400 ml Gouda

  • 100 g Milch

  • 150 g Rapsöl

  • 1 TL Salz

  • 500 g Tapioka (Stärke der Maniokwurzel)

  • 2 Ei

Zubereitung
  1. 1

    Gouda auf einer Küchenreibe fein reiben. Milch, Rapsöl, Salz und ca. 150 ml Wasser in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Von der Herdplatte ziehen.

  2. 2

    Tapiokamehl in eine Schüssel geben. Die heiße Milch-Öl-Mischung nach und nach zugießen und verrühren. Kurz abkühlen lassen. Dann die Eier hinzugeben und einarbeiten. Zuletzt den geriebenen Käse zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu klebrig sein, etwas Tapiokamehl zufügen. Für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. 3

    Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 170 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Mit einem Eßlöffel kleine Teigmengen abstechen und zu kleinen Bällchen formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 825kJ 10%

    Energie

  • 197kcal 10%

    Kalorien

  • 17g 7%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Rezept für brasilianische Käsebällchen: Pao de Queijo

"Pao de Queijo" bedeutet aus dem Portugiesischen übersetzt nichts anderes als "Käsebrot". Was unscheinbar nach schnöder Stulle klingt, entfaltet aber ungeahnte Qualitäten. Denn als original brasilianische Käsebrot-Bällchen werden Pao de Queijo nicht mit irgendeinem Mehl gebacken, sondern mit Tapioka. Dabei handelt es sich um die Stärke der Maniokwurzel, die in Lateinamerika so verbreitet ist wie bei uns die Kartoffel. Der große Vorteil von Tapioka: Die Stärke ist glutenfrei, sodass Allergiker und Zöliakiebetroffene bedenkenlos damit backen können – und unsere Käsebällchen im Gegensatz zum klassischen, mit Weizenmehl gebackenen Käse- oder auch Zwiebel-Käse-Brot genießen dürfen. Wenn Sie authentische Pao de Queijo selber machen möchten, sollten Sie Tapioka auch dann verwenden, wenn Sie Gluten vertragen. Durch die sehr feine Stärke werden die Häppchen innen herrlich fluffig und außen knusprig.

Käsevielfalt für das Pao-de-Queijo-Rezept

Während Tapioka als Zutat für Pao-de-Queijo-Käsebällchen nicht "verhandelbar" ist, sind Sie beim Käse flexibel. Mit würzigen Sorten wie Gouda, Parmesan oder dem wie Pao de Queijo aus Brasilien stammenden Minas schmecken die köstlichen Brötchen am besten. Mischen Sie auch gerne Ihre Lieblingskäsesorten und kreieren Sie Ihr eigenes Hausrezept für die pikanten Häppchen. Ansonsten brauchen Sie für die Zubereitung von Pao de Queijo nur Zutaten, die meist im Haus sind: Öl, Eier, Milch und Salz werden einfach mit dem Käse und der Maniokstärke zu einem Teig verarbeitet. Tapioka ist übrigens nicht mit Maniokmehl zu verwechseln. Dieses lässt sich ähnlich wie Weizenmehl verwenden, ist aber ebenfalls glutenfrei. Damit können Sie zum Beispiel Pizzabrot backen oder normales Brot und Brötchen ohne das Klebereiweiß. Kommt jetzt die Frage auf "Brot oder Brötchen: Was ist gesünder?" hat der EDEKA-Experte die Antwort. Pao de Queijo genießen Sie idealerweise noch ofenwarm, sie werden schnell hart. Möchten Sie einen Vorrat anlegen, frieren Sie einfach die rohen Teiglinge ein und backen die Käsebällchen stets frisch.