Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Selbstgemachter Lauchsalat mit Apfel und Forelle und dazu köstliches Sahnedressing mit Weißweinessig und einem Hauch Orange!
Schließen

Lauchsalat

Sie wollen saisonal und regional kochen, aber auch im Winter nicht auf Frisches verzichten? Probieren Sie dieses Lauchsalat-Rezept! Mit Forelle, Apfel und Sahne wird der Salat zu einem Geschmackserlebnis – das sogar partytauglich ist.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Salat:
  • Eine große Portion Liebe

  • 3 Stangen Lauch

  • 150 g Staudensellerie

  • 250 g Apfel, süßlich-sauer

  • 120 g Forelle, geräuchert

Für das Sahnedressing:
  • 0.5 unbehandelte Orange, davon der Saft

  • 2 TL Dijon Senf

  • 3 EL Weißweinessig

  • 100 g Saure Sahne

  • 80 ml Sahne

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Für den Lauchsalat die Wurzeln, die äußere Schicht des Lauchstiels sowie die dunklen, harten Blätter entfernen. Lauchstangen waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Staudensellerie waschen, ggf. einige Fäden abziehen und in mundgerechte Stücke schneiden. Äpfel waschen, Stiel- und Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Forellenfilets in mundgerechte Stücke abtrennen.

  2. 2

    Für das Sahnedressing die Orange waschen, halbieren, Saft auspressen. Orangensaft mit Dijon-Senf, Weißweinessig, saurer Sahne und Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle Salatzutaten miteinander vermengen, das Sahnedressing unterheben.

  3. 3

    Lauchsalat auf Tellern anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 980kJ 12%

    Energie

  • 234kcal 12%

    Kalorien

  • 15g 6%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Lauchsalat-Rezept: Vitaminkick für die Wintermonate

Wenn Sie Wert auf die Verarbeitung regionaler und saisonaler Zutaten legen und im Winter trotzdem nicht auf frischen Salat verzichten möchten, dann ist unser Lauchsalat-Rezept genau das richtige für Sie: Lauch hat das ganze Jahr über Saison, und Äpfel lassen sich wunderbar lagern und stehen Ihnen so auch im Winter zur Verfügung. Auch Sellerie wird bei uns noch bis November geerntet. Einzig die Orange, die in unserem Lauchsalat-Rezept dem Dressing eine fruchtige Note verleiht, wird hierzulande zwar vor allem zur Weihnachtszeit überall angeboten, gilt aber natürlich nicht als regionale Zutat. Saisonal ist sie indes sehr wohl: Von November bis März ist Haupterntezeit in den südeuropäischen Anbaugebieten. Die besondere geschmackliche Raffinesse bekommt unser Lauchsalat-Rezept durch die Beigabe von Fisch: Die geräucherte Forelle sorgt mit Apfel und Sahne zusammen für ein ungewöhnlich süßlich-fruchtig-rauchiges Aroma.

Tipp: Unser Lauchsalat-Rezept ist auch eine super Idee für einen Partysalat: Da keine der Zutaten zusammenfallen und matschig werden kann, tut es der Appetitlichkeit des Salats keinen Abbruch, wenn er ein paar Stunden auf einem Buffet steht.

Winterküche: So gelingt sie saisonal und regional

Unsere Mütter und Großmütter wussten oft noch bestens Bescheid, was wann Saison hat – und hatten meist auch keine andere Wahl, als mit saisonalen und regionalen Zutaten zu kochen. Heute ist alles von überall in jedem Supermarkt verfügbar – das Interesse an Saisonküche nimmt allerdings mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit und dem Wunsch nach einem achtsamen Umgang mit der Natur sowie umweltverträglicher Landwirtschaft auch wieder zu. Mit Porree wie im Lauchsalat-Rezept, aber auch mit Gemüsesorten wie Grünkohl, Rosenkohl, Butterrüben oder Topinambur kochen Sie im Winter saisonal: Probieren Sie unser Rezept für Topinambur-Röstis oder ein leckeres Rosenkohl-Gratin. Auch ein deftiger Eintopf wärmt im Winter Bauch und Herz, unser Rezept für Grünkohleintopf liefert ordentlich Geschmack und Vitamine für die dunkle Jahreszeit. Gemüsesorten, die Sie sehr gut lagern und in den Monaten einsetzen können, in denen es nicht so viel frisches Grün gibt, sind außerdem Kartoffeln und Zwiebeln.