Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bienenkuchen

Bienenkuchen

Was nach ganz großer Backschule aussieht, ist am Ende vollkommen unkompliziert und hinterlässt dennoch Eindruck. Probieren Sie für den nächsten Geburtstag unser Bienen-Kuchen-Rezept aus: Luftiger Teig trifft auf aromatische Vanillecreme und optisch anspruchsvolle Bienendeko. Es lohnt sich!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

24 Portionen

Für den Teig
  • 180 g Butter

  • 180 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 5 Ei

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 2 TL Backpulver

Für die Creme
  • 500 ml Milch

  • 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver

  • 75 g Zucker

  • 400 g Schmand

  • 250 g Magerquark

Für den Fruchtspiegel
  • 3 Päckchen Tortenguss, klar

  • 750 ml Pfirsich-Maracuja-Nektar

Für die Dekoration
  • 24 Pfirsichhälften, gezuckert

  • 50 g Zartbitterschokolade

  • 48 Zuckeraugen, klein

  • 48 Blätter Mandeln, gehobelt

Außerdem
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden und die Ränder mit Butter einfetten.

  2. 2

    Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen, zu den flüssigen Zutaten geben und alles zu einem glatten Rührteig verarbeiten. Den Teig in die Backform geben, glattstreichen und für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

  3. 3

    Für die Creme 4 EL der Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch im Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Die Puddingpulvermischung zugeben und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Topf von der Herdplatte ziehen und den Pudding einige Minuten abkühlen lassen. Regelmäßig umrühren, damit sich keine Haut bildet. Schmand und Magerquark zugeben und unterrühren.

  4. 4

    Die Creme auf den abgekühlten Boden geben und glattstreichen. Für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  5. 5

    Für den Fruchtspiegel Tortenguss und Fruchtnektar nach Packungsanleitung ohne Zugabe von Zucker zubereiten. Pfirsich-Maracuja-Guss gleichmäßig auf den Kuchen gießen und weitere 10-15 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  6. 6

    In der Zwischenzeit die Aprikosenhälften in einem Sieb abtropfen lassen und mit ausreichend Abstand auf einen Bogen Backpapier setzen. Zartbitterschokolade grob zerkleinern und über dem heißen Wasserbad schmelzen. In einen Spritzbeutel füllen und im feinen Strahl in Zickzackform 3-4 Streifen auf die Aprikosenhälften ziehen. Dann einen größeren Tropfen Schokolade mittig vorne auf einer Aprikosenhälfte platzieren und die Zuckeraugen sofort andrücken. Die Mandelblättchen als Bienenflügel auf den Schokostreifen anbringen und leicht andrücken.

  7. 7

    Die Aprikosen-Bienen nun im gleichen Abstand zueinander auf den abgekühlten Guss setzen und den Kuchen bis zum Servieren im Kühlschrank kaltstellen. Zum Servieren in 24 Stücke schneiden.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1130kJ 13%

    Energie

  • 270kcal 14%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Bienen-Kuchen: mit Pfirsichen für eine süße Deko

Kuchen und Bienen passen häufig nicht optimal zusammen. Den gemütlichen Kaffeenachmittag können die kleinen Besucher schon mal stören. Bringen Sie Biene Maja und Kuchen daher einfach selbst in Einklang. Es geht ganz einfach und rückt Sie bei Ihren Gästen vermutlich schnell in Richtung echter Konditormeister! Das Geheimnis: Pfirsich, Zartbitterschokolade, Zuckeraugen und Mandelsplitter. Letztere bilden die Flügel, erstere den Körper. Die Zartbitterschokolade schmelzen Sie, um das nötige Rückenmuster für einen echten Bienchen-Kuchen vom Blech zu erzeugen. Es klappt auf jeden Fall und wird Kinderaugen am Geburtstagsbuffet leuchten lassen. Ähnlich übrigens wie unsere Einhorn-Cupcakes, die ebenso unkompliziert gelingen.

Bienen-Kuchen vom Blech: einfach Eindruck schinden

Drei Schichten hat unser Bienen-Kuchen. Ein wenig Zeit müssen Sie also mitbringen. Großes Vorwissen dagegen nicht. Alles beginnt mit einem Rührteig. Maximal simpel, gleichzeitig unglaublich lecker. Für die Creme mischen Sie Quark und Schmand mit Vanillepudding, ehe Sie den Fruchtspiegel anrühren. Perfekt ist dabei nicht nur das Zusammenspiel aus unterschiedlichen Konsistenzen, auch die Aromen harmonieren hervorragend. So ergänzt die leichte Säure der Maracuja die intensive Pfirsich-Süße optimal. Auch Vanille fügt sich harmonisch ein. Perfekt wird das Genusserlebnis durch die Mischung aus luftigem Teig und cremigem Topping. Es passt einfach. Wie übrigens auch bei unseren anderen Ideen zum Backen mit Kindern. Um die gesamte Feier kulinarisch optimal zu begleiten, empfehlen wir außerdem unsere Kindergeburtstag-Rezepte.