Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Vogelbeeren: So genießen Sie die Ernte aus dem Garten

Nicht nur Amsel, Seidenschwanz und Star schmecken die orangeroten Früchte der Eberesche: Auch Sie können Vogelbeeren essen. Richtig zubereitet sind sie bekömmlich und gesund. Was Sie mit dem vermeintlich reinen Vogelfutter machen können, erfahren Sie hier.

Sind Vogelbeeren giftig?

Die Meinung vertreten viele Menschen, aber es stimmt nicht: Vogelbeeren sind essbar und nicht giftig. Die prallen orangeroten Beeren punkten mit einem hohen Gehalt an Vitamin A und C, sodass sich die Ernte aus gesundheitlicher Sicht lohnt. Das Gerücht resultiert vermutlich aus der Tatsache, dass die allermeisten Sorten roh bitter schmecken – und in großen Mengen genossen auch wirklich Übelkeit auslösen können. Wenn Sie Vogelbeeren kochen, wird der "Übeltäter", die enthaltene Parasorbinsäure, neutralisiert. Die Früchte verwandeln sich in eine süße und wohltuende Leckerei. Ähnlich wie Holunderbeeren können Sie auch Vogelbeeren zu Marmelade, Gelee, Chutney oder Saft verarbeiten, einen Vogelbeerenschnaps oder -likör ansetzen sowie die Früchte kandieren.

Wann sind Vogelbeeren reif?

Die an Dolden wachsenden Vogelbeeren ernten Sie am besten ab September. Wer den ersten Frost abwartet, erhält aromatischere Früchte – die Kälte baut die Parasorbinsäure ab. Übrigens bleiben die Vogelbeeren im Gegensatz zu anderen Früchten wie die der Johannisbeere im Winter am Baum hängen. Eine späte Ernte ist also möglich, sofern Ihre Eberesche nicht von Vögeln und Eichhörnchen abgeräumt wurde. Mit der Zeit nimmt jedoch der Vitamingehalt der Beeren ab.

Rezepte für Vogelbeeren: Marmelade & Co.

Vogelbeeren lassen sich perfekt zu Marmelade verarbeiten.

Zu den beliebtesten Methoden der Verarbeitung gehört die Zubereitung eines Brotaufstrichs oder Fleischverfeinerers. Ob Sie Marmelade, Konfitüre, Gelee oder Chutney bevorzugen, ist reine Geschmackssache. Unsere Tipps zum Konservieren fassen die grundlegenden Arbeitsschritte zusammen. Neben der Kochmethode können Sie Vogelbeeren trocknen oder einfrieren und auf diese Weise haltbar machen. Kandiert schmecken sie köstlich zu herzhaften Fleischgerichten, als Müslizutat oder als süßer Snack zwischendurch. In flüssiger Form laufen die Früchte als Schnaps, Likör, Saft oder Essig zu kulinarischer Höchstform auf. Sie sind auf den Geschmack gekommen und möchten weitere Früchte aus der Natur selbst verarbeiten? Wie Sie die Beeren der Berberitze verwenden, verrät der EDEKA-Experte.