Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Hülsenfrüchte

Haltbare Lebensmittel – ohne Kühlung und ohne Kochen

Ob Sie beim Camping haltbare Lebensmittel benötigen oder im heimischen Küchenschrank einen Vorrat anlegen möchten: Was Sie wie lange aufbewahren können, erfahren Sie hier.

Lebensmittel, die lange haltbar sind

In Zeiten von Energiekrisen, Extremwetterereignissen und Lieferengpässen ist die Empfehlung der Bundesregierung für das Anlegen eines Notvorrats aktueller denn je. Sollte ein Katastrophenfall eintreten und der Strom ausfallen, können Sie sich etwa 14 Tage selbst versorgen. Lang haltbare Lebensmittel sind ein wichtiger Bestandteil der Bevorratungsstrategie. Sie sollten ohne Kühlung lagerbar sein und sich auch ohne Kochen essen lassen. Gut geeignet sind beispielsweise in Flüssigkeit eingelegte Konserven wie Gemüse, Hülsenfrüchte oder Pfirsiche. Vieles können Sie hier auch einfach selbst konservieren. Dosenfleisch und -fisch, Speiseöl, Fertiggerichte, Marmelade, Honig, Schokolade, Kekse, Salzgebäck und andere Trockenprodukte sind ebenfalls Lebensmittel mit langer Haltbarkeit. Denken Sie auch an Getränke und einen Wasservorrat.

Nudeln, Reis und Co.: Haltbarkeits-Dauerbrenner

Reis lässt sich gut bevorraten und bietet eine große Sortenvielfalt.

Nudeln und verschiedene Reissorten lassen sich zwar nicht ohne Kochen zubereiten, aber sie sind unverderbliche Lebensmittel. Sie können Sie ruhig in größeren Mengen in den Vorratsschrank legen. Achten Sie aber darauf, dass die Verpackungen gut verschlossen sind, um Schädlingsbefall und Verderb vorzubeugen. Dasselbe gilt für Zucker, Mehl, Maisstärke und Salz – luftdicht gelagert sind sie nahezu ewig haltbar. Essig und Honig sind weitere Lebensmittel, die auch ohne Kühlung niemals schlecht werden. Nüsse, Trockenobst und geräuchertes Fleisch halten sich zwar nicht unbegrenzt, aber dennoch lange. Diese Lebensmittel ergänzen deshalb gut den Vorrat. Und was beim Fleisch räuchern passiert, das erklären wir Ihnen übrigens in unserem Expertenwissen.

Haltbare Lebensmittel fürs Camping

Gerade beim Zelten zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommt es auf jedes Gramm Gewicht an: Konserven und Dosengerichte sind da eher ungünstig. Haltbares Brot, Haferflocken, Aufstriche, Trockenfleisch und -früchte, Nüsse, Kekse und Müsliriegel wiegen nicht viel und sättigen gut. Auch fertige Trekkingnahrung in Tüten, die nur noch mit heißem Wasser übergossen werden muss, bietet sich an. Sie können hier auch leicht eigene Mischungen zusammenstellen, etwa aus Instantnudeln oder Couscous, (gefrier)getrockneten Zutaten und Gewürzen. Auch der eigene Porridge-Mix ist schnell selbst gemacht: Einfach Haferflocken um Nüsse, Kerne, Samen, Kakaopulver und Datteln oder ähnlich süßes Trockenobst sowie eventuell Gewürze wie Zimt ergänzen, alles im Mixer fein mahlen und abfüllen. Unterwegs brauchen Sie nur noch Wasser oder Milch und können ein vollwertiges Frühstück genießen!

Fleisch-Experte Max Ehmke
Gekocht, luftgetrocknet oder geräuchert?

Unser EDEKA-Experte erklärt den Unterschied zwischen den verschiedenen Schinken Sorten und gibt Tipps zur Haltbarkeit und bestmöglichen Aufbewahrung.