Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was tun, wenn die Suppe zu scharf geworden ist?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was tun, wenn die Suppe zu scharf geworden ist?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Ist Ihnen beim Kochen versehentlich die Suppe zu scharf geraten, können Sie mit der Zugabe bestimmter Zutaten versuchen, das Gericht zu retten. Zu den Lebensmitteln, die Schärfe mildern, zählen Sahne, Milch oder Wasser.

Bei einer klaren Suppe hilft Wasser, die Schärfe von zu viel Pfeffer, Senf, Ingwer oder Chili zu neutralisieren. Um gleichzeitig nicht alle anderen Gewürze zu verwässern und der Suppe dadurch ihren Geschmack zu nehmen, können Sie alternativ Gemüsebrühe, Weißwein oder Rotwein hinzugeben. So lässt sich die Suppe strecken und Schärfe neutralisieren. Bei Cremesuppen geben Sie nach und nach Sahne, Milch, Schmand, Crème fraîche oder Joghurt hinzu, bis diese die Schärfe aus der Suppe nehmen. Solche milchbasierten Zutaten helfen generell, um Chili-Rezepten oder anderen scharfen bzw. würzigen Speisen etwas Intensität und Schärfe zu nehmen. Das klappt nicht nur während des Kochens, sondern auch später auf dem Teller, falls ein Familienmitglied oder Gast ein Gericht als zu scharf empfindet.

Suppe zu scharf – was tun?

Ein weiterer Entschärfungs-Trick, der übrigens auch funktioniert, wenn zu viel Salz in der Suppe ist: Geben Sie eine geschälte, rohe Kartoffel mit in den Topf. Diese saugt das Salz oder eine scharfe Substanz wie Pfeffer oder Chili auf wie ein Schwamm – und kann so die Suppe entschärfen. Haben Sie zu viel Chili in Ihrer Suppe verwendet, können Sie mit der Zugabe von Speiseöl kulinarische erste Hilfe leisten. Dabei nutzen Sie den Umstand, dass der für die Schärfe im Chili verantwortliche Inhaltsstoff Capsaicin fettlöslich ist. Rühren Sie Öl unter, nimmt dieses einen Teil der Schärfe auf. Hören Sie auf zu rühren, sammelt sich das Öl an der Oberfläche, wo Sie es abschöpfen und damit überschüssige Schärfe aus der Suppe nehmen können.

Apropos scharf: Lesen Sie hier alles über den Unterschied zwischen Peperoni und Chili. Und erfahren Sie die Antwort auf diese interessante Frage – verbrennt man durch scharfes Essen mehr Kalorien?

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte