Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Veganes One-Pot-Chili
Veganes One-Pot-Chili
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Ausgezeichnete Qualität: Preise für EDEKA

Liebe siegt! EDEKA-Kaufleute überzeugten die Verbraucher ebenso wie die Experten-Jury und setzen auch in diesem Jahr wieder Maßstäbe im Lebensmitteleinzelhandel.

Supermarkt des Jahres 2023

Auch in diesem Jahr zählen wieder mehrere selbstständig geführte EDEKA-Märkte zu den besten Super- und Verbrauchermärkten Deutschlands. Zwei Märkte erhielten in ihrer jeweiligen Kategorie den Branchen-Oscar „Supermarkt des Jahres“: E center Angerboden aus Duisburg (Nordrhein-Westfalen) und EDEKA Prechtl aus Brannenburg (Bayern). Zu den zwölf nominierten Märkten gehörten darüber hinaus auch Frische-Center Komp aus Wesel (Nordrhein-Westfalen), das E center Schwaig aus Schwaig (Bayern) sowie der Marktkauf-Verbrauchermarkt Knödgen aus Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen). Über die Auszeichnung „Mitarbeiterin des Jahres“ freute sich Gina Salzmann vom E center Warnow Park aus Rostock (Mecklenburg-Vorpommern). Die Awards wurden am 10. Mai 2023 im Rahmen des Handelskongresses „Menschen & Märkte“ in Essen verliehen.

Die Gewinner:innen

E center Angerbogen aus Duisburg heißt der Sieger in der Kategorie „Selbstständige über 2.000 Quadratmeter“. Kaufmannsfamilie Tonscheidt überzeugt mit dem Fokus auf bewusste Ernährung: Neben einer Vielzahl an veganen und glutenfreien, Bio- und Fitnessprodukten, stehen vier Köche und eine Diätassistentin für gesunde Convenience-Gerichte den Kund:innen beratend zur Seite. Besonderes Augenmerk legt das Team auf die Auswahl regionaler Produkte in der Obst- und Gemüseabteilung, die von umliegenden Bauernhöfen geliefert werden. Ein absoluter Kund:innenmagnet ist der Aktionsstand, an dem Böreks, Donuts und andere Spezialitäten vor den Augen der Kund:innen frisch zubereitet werden
In der Kategorie „Selbstständige bis 2.000 Quadratmeter“ konnte sich EDEKA Prechtl aus Brannenburg den Sieg sichern. Der Markt mit Wohlfühlfaktor: Vor dem EDEKA Markt parken Kund:innen ihre Autos auf dem Parkplatz, der wie ein Garten angelegt ist. Der 2021 renovierte Markt überzeugt mit hohen Decken, natürlichem Tageslicht und einer orientierungsbietenden Beschilderung. Die 56 freundlichen und kompetenten Mitarbeiter:innen beraten ihre Kundschaft nicht nur zu dem umfangreichen Sortiment von über 25.000 Artikeln, sondern auch an den Bedientheken und in der breit aufgestellten Obst- und Gemüseabteilung.

Mitarbeiterin des Jahres

Beim Sonderpreis für die „Mitarbeiter:innen des Jahres“ im deutschen Lebensmitteleinzelhandel erhielt Käse-Sommelière Gina Salzmann vom E center Warnow Park in Rostock den Publikumspreis, bei dem Verbraucher:innen über die Sieger abstimmten. Eine hochkarätig besetzte Jury hatte zuvor die TOP 12 aus allen Nominierten ausgewählt.

Deutscher Frucht Preis 2023

Auszeichnungen wie diese zeigen: "Bei Obst und Gemüse schaffen es unsere selbstständigen Kaufleute gemeinsam mit den Experten des EDEKA Fruchtkontors und der regionalen Großhandlungen immer wieder, ihre Kundinnen und Kunden mit Qualität und Vielfalt zu begeistern. Und das zu einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG.
Die Obst- und Gemüseabteilungen der sechs prämierten Märkte stehen für Vielfalt, Frische und Regionalität zu fairen und wettbewerbsfähigen Preisen und sind stets auf die Bedürfnisse der Kund:innen vor Ort ausgerichtet. Diese Flexibilität verdankt sich auch dem EDEKA Fruchtkontor, das mit seinen acht Standorten und vier Reifereien in Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden die Großhandlungen des Verbunds bedarfsgerecht mit hochwertigen Erzeugnissen beliefert. Kurze Lieferketten haben dabei einen hohen Stellenwert: Rund die Hälfte aller Lieferanten des EDEKA Fruchtkontors haben ihren Sitz in Deutschland. Zahlreiche weitere Produkte werden ohne Zwischenhändler direkt von mehr als 1.000 Partnern aus mehr als 80 Ländern bezogen.

Deutscher Frucht Preis

Bereits seit 1996 zeichnet das Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel" zusammen mit dem „FRUCHTHANDEL Magazin" die besten Obst- und Gemüseabteilungen aus. Eine Fachjury mit Expert:innen aus Handel, Industrie und Fachpresse bewertet die teilnehmenden Märkte anhand umfangreicher Kriterien wie Sortimentsvielfalt, Anteil regionaler Erzeugnisse, Warenpräsentation sowie Beratung in unangemeldeten Store-Checks vor Ort. Schirmherr des Preises ist das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

GfK Best Food Retailer 2022: Zum dritten Mal in Folge bester Lebensmittelhändler Deutschlands

Im Rahmen des „GfK Retailer Perception Report“ wurde EDEKA zum dritten Mal in Folge als „Best Food Retailer“ Deutschlands ausgezeichnet. EDEKA punktet 2022 vor allem mit einer herausragenden Kundenloyalität und zeichnete sich im Urteil der Kund:innen unter anderem durch ein besonderes Einkaufserlebnis, kompetentes Personal und attraktive Sortimentsangebote aus.
Der „Retailer Perception Report“ von GfK, einem weltweit führenden Anbieter von Daten und Analytik für die Konsumgüterindustrie, untersucht jährlich, wie Lebensmitteleinzelhändler von den Kund:innen wahrgenommen und wie Kaufentscheidungen getroffen werden. Was den Report besonders aussagekräftig macht: Die Verbraucherurteile aus der Befragung werden verknüpft mit dem tatsächlichen Einkaufsverhalten von 7.500 Proband:innen, so dass auch die gemessene Kundenloyalität (im Sinne von Bedarfsdeckung) direkt in die Bewertung einfließt. Gerade bei diesem Wert ist EDEKA wie in den Vorjahren der unangefochtene Spitzenreiter. „Dass so viele Kundinnen und Kunden auch in diesen herausfordernden Zeiten loyal zu ihren selbstständigen EDEKA-Kaufleuten stehen, macht uns besonders stolz“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG. “Wir werden alles dafür tun, ihnen weiterhin ein Einkaufserlebnis mit höchster Vielfalt zu besten Preisen zu bieten.“
Insgesamt setzte sich EDEKA als „Best Food Retailer“ gegen 15 deutsche Händler durch, darunter Supermärkte, SB-Warenhäuser und Discounter. Neben der hohen Kundenloyalität konnte sich EDEKA in zahlreichen Bewertungsdimensionen gegenüber dem Wettbewerb auszeichnen.
GfK hebt in ihrer Zusammenfassung besonders folgende Punkte hervor:
  • „Für die Kunden entwickelt sich EDEKA stets weiter und geht mit der Zeit, was anders als im vorigen Jahr stark profiliert. Dabei bleibt EDEKA sympathisch und es macht Spaß, dort einkaufen zu gehen. Das wird vom Personal auf der Fläche unterstützt, welches sehr freundlich ist und kompetent berät.“
  • „Das Frische-Angebot unterstützt weiter die Profilierung gegenüber dem Wettbewerb. Beim Sortiment zeichnet sich EDEKA durch Qualität und Regionales aus.“
  • „Angenehme Atmosphäre und ansprechende Ladengestaltung verbessern sich auf hohem Niveau gegenüber Vorjahr und sind weiter Profilierungsmerkmal.“
Der „Retailer Perception Report“ zeigt auf, wie Lebensmitteleinzelhändler in Bezug auf verschiedene Dimensionen von den Kund:innen wahrgenommen werden. Basis der Analyse sind die Daten von 7.500 Haushalten im GfK-FMCG Haushaltspanel und eine jährliche ausführliche Befragung – so lassen sich Verbraucherbewertungen und Kaufdaten direkt miteinander ver-knüpfen. Für die Ermittlung des „Best Food Retailer“ wird der sogenannte RPR-Score berechnet, der sich aus den Verbraucherbewertungen in verschiedenen Dimensionen (z.B. Angebot, Image, Ladengestaltung, Preisausrichtung oder Service/Personal), der erfragten Gesamtzufriedenheit und der gemessenen Loyalität (Bedarfsdeckung) zusammensetzt.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandels-betrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2021 mit über 11.100 Märkten und rund 405.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro. Mit rund 19.900 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Supermarkt des Jahres 2022

Wieder einmal haben es mehrere Märkte aus dem EDEKA Verbund in die Riege der besten Super- und Verbrauchermärkte Deutschlands geschafft. In der Kategorie der selbstständig geführten Märkte bis 2.500 qm Verkaufsfläche setzte sich am Ende der Remstal-Markt Mack aus Weinstadt (Baden-Württemberg) durch. Zu den zwölf nominierten Märkten gehörten auch EDEKA Ueltzhöfer aus Ellhofen (Baden-Württemberg), EDEKA Meyer aus Rosengarten-Nenndorf (Niedersachsen), das EDEKA Center Lüning aus Hövelhof (Nordrhein-Westfalen) sowie der Marktkauf-Verbrauchermarkt aus Wunstorf (Niedersachsen). Über die Auszeichnung „Mitarbeiterin des Jahres“ freute sich Katrin Zaliwciw-Böhmer von EDEKA Stiegler aus Frankenthal (Rheinland-Pfalz).
Die Awards wurden am Mittwochabend im Rahmen des Branchenevents „Menschen & Märkte“ in Essen verliehen.

Die Gewinner:innen:

In der Kategorie "Selbstständige bis 2500 qm" überzeugte in diesem Jahr der Remstal-Markt Mack aus Weinstadt die Jury auf voller Linie. Besonderen Wert legt Marktinhaber Rocco Capurso auf die Aus- und Weiterbildung seiner 128 Mitarbeiter:innen. Er setzt auf Bedienungstheken vom Feinsten, ungewöhnlich ist dabei Obst und Gemüse in Teilbedienung, hier wird zudem ohne Plastik gearbeitet. Eine Mitarbeiterin kümmert sich um die Weiterverarbeitung abgelaufener Lebensmittel, etwa zu Brotaufstrichen. An der Fleischtheke arbeiten sechs Metzger, Köche an der heißen Theke und im Partyservice. Ein vielfältiges Sortiment mit Fokus auf regionale Erzeugnisse sowie umfangreiche Services runden das Angebot des Markts ab.

Mitarbeiter:innen des Jahres

Auch beim Sonderpreis für die „Mitarbeiter:innen des Jahres“ im deutschen Lebensmitteleinzelhandel punktete der EDEKA-Verbund. Hier sicherte sich Fleischmeisterin Katrin Zaliwciw-Böhmer von EDEKA Stiegler aus Frankenthal (Rheinland-Pfalz) den Publikumspreis, ist also bei der Abstimmung der Verbraucher:innen am besten bewertet worden. Eine hochkarätig besetzte Jury hatte zuvor die TOP 12 aus allen Nominierten ausgewählt.

Deutscher Frucht Preis 2022

„Unsere Obst- und Gemüse-Abteilungen stehen für Vielfalt, Frische und Regionalität. Und das zu fairen und guten Preisen“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA-Zentrale. „Daher freue ich mich besonders über diese erneute Auszeichnung und gratuliere den Gewinnermärkten.“ EDEKA setzt bei Obst und Gemüse seit Jahrzehnten auf direkte Beziehungen zu Erzeuger:innen in Deutschland und der Welt.Dank seines dichten Logistik-Netzwerks kommen die erntefrische Produkte auf dem kürzesten Weg in die Regale der EDEKA-Märkte.
Für die verbundweite Beschaffung von Obst und Gemüse ist das EDEKA Fruchtkontor mit seinen acht Standorten und vier Reifereien in Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden zuständig. Gemeinsam mit den Waren- und Vertriebsexperten der sieben regionalen EDEKA-Großhandelsbetriebe sorgt das Fruchtkontor für jederzeit höchste Qualitäts- und Frischestandards in den Märkten der rund 3.500 selbstständigen Kaufleute. Rund die Hälfte aller Lieferanten des EDEKA Fruchtkontors hat ihren Sitz in Deutschland. Zudem importiert es verschiedenste Obst- und Gemüse-Produkte aus weltweit über 80 Ländern. Die Besonderheit: Das EDEKA Fruchtkontor kauft Ware nicht über Exporteure oder Agenten, sondern arbeitet direkt mit über 1.000 Produzenten in mehr als 81 Ländern zusammen.

Deutscher Frucht Preis

Seit mehr als 25 Jahren zeichnet das Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel" zusammen mit dem „Fruchthandel Magazin" beste Obst- und Gemüse Abteilungen aus. Eine Fachjury bewertet die Teilnehmer:innen anhand umfangreicher Kriterien wie Sortimentsvielfalt, Anteil regionaler Erzeugnisse, Warenpräsentation sowie Beratung vor Ort. Schirmherr des Preises ist das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschut

Retail Award 2021

Abwechslungsreiches Sortiment, attraktive Gestaltung und fachkundige Beratung: Auch in diesem Jahr sichert sich EDEKA bei der renommierten Branchenauszeichnung „Retail Award“ in der Hauptkategorie „LEH Food Vollsortimenter“ das Siegertreppchen und überzeugt damit mit den beliebtesten Obst- und Gemüseabteilungen. An der bundesweiten repräsentativen Befragung des Marktforschungsinstituts GfK SE, die in diesem Jahr zum 12. Mal in Folge durchgeführt wurde, nahmen erneut rund 9.000 Haushalte teil. Ausgelobt wird der Preis jährlich von der Fachpublikation Fruchthandel Magazin.
„Der Award ist für uns ganz besonders wichtig, da er von der anspruchsvollsten Jury vergeben wird, die es gibt: unseren Kund:innen", so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA Zentrale Stiftung & Co. KG. „Obst und Gemüse stehen bei EDEKA für regionalen Anbau und höchste Qualität. Dabei überzeugen unsere selbstständigen Kaufleute mit einem Mix aus vielfältigen, frischen und regionalen Produkten – zum besten Preis-Leistungsverhältnis."

Obst- und Gemüseabteilung: Aushängeschild der EDEKA-Märkte

Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie differenzieren sich die EDEKA-Märkte durch ihren hohen Anteil an regionalen und lokalen Produkten in den Obst- und Gemüseabteilungen. Auch der Bio-Anteil im Sortiment steigt weiter an – darunter immer mehr Produkte, die nach den Standards ökologischer Anbauverbände wie Demeter erzeugt werden. Seit vielen Jahren bieten die EDEKA-Kaufleute viele frische Produkte auch unverpackt an und animieren ihre Kund:innen, Mehrwegbeutel beim Obst- und Gemüseeinkauf zu nutzen. Mit dem innovativen Apeel-Verfahren trägt EDEKA einmal mehr zum Kampf gegen Lebensmittelverschwendung bei: Durch die essbare Apeel-Schutzhülle auf pflanzlicher Basis bleiben Obst und Gemüse länger frisch. Bislang tragen etwa Avocados, Orangen, Mandarinen, Zitronen und Grapefruits das Apeel-Logo.

EDEKA Fruchtkontor: Frische und Qualität aus erster Hand

Das EDEKA Fruchtkontor garantiert das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse. Es unterstützt die rund 3.500 EDEKA-Kaufleute gemeinsam mit den Waren- und Vertriebsexperten der sieben regionalen EDEKA-Großhandelsbetriebe dabei, stets ein individuelles und abwechslungsreiches Angebot an Obst und Gemüse zu bieten. Im deutschen Lebensmittelhandel verfügt fast kein Unternehmen über eine vergleichbare Einkaufsplattform. Das EDEKA Fruchtkontor kauft Ware nicht über Exporteure oder Agenten, sondern arbeitet direkt mit über 1.000 Produzenten in mehr als 85 Ländern zusammen. Rund die Hälfte aller Lieferanten hat ihren Sitz in Deutschland.

Supermarkt des Jahres 2021

Bei der renommierten Branchenauszeichnung „Supermarkt des Jahres“ nehmen die selbstständigen EDEKA-Kaufleute auch erneut Spitzenpositionen ein und überzeugen damit auch in diesem Jahr wieder die Expert:innen-Jury und die Verbraucher:innen. In der Kategorie für inhabergeführte Betriebe bis 2.500 Quadratmeter setzte sich EDEKA Honsel aus Dorsten durch. Bei den Märkten über 2.500 Quadratmeter gewann das Hieber's Frische Center in Müllheim. Als „Mitarbeiter:innen des Jahres“ wurden Sabrina Gieck vom Hieber's Frischecenter aus Lörrach und Ronny Hage vom E-Center Warnow Park in Rostock ausgezeichnet.
„Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute sind immer nah an ihren Kund:innen und können vor Ort bedarfsgenau auf deren Bedürfnisse eingehen. Dadurch überzeugen sie in punkto Kundennähe, Lebensmittelkompetenz und Innovationen. Das ist die entscheidende Stärke des EDEKA-Verbunds“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA Zentrale Stiftung & Co. KG.

Die Gewinner:innen

In der Kategorie „Selbstständige bis 2.500 Quadratmeter“ hat sich EDEKA Honsel aus Dorsten (Nordrhein-Westfalen) den ersten Platz gesichert. Der Markt von Ralf Honsel mit 49 Mitarbeiter:innen und 2.040 Quadratmetern Verkaufsfläche liegt im Dorstener Stadtteil Hervest auf einem ehemaligen Zechengelände mit Grünfläche. „Die Immobilie, die Einrichtung und das Sortiment sollen sich an der früheren Zeche orientieren“, sagt EDEKA-Kaufmann Ralf Honsel. Der Innenraum besticht durch Weitläufigkeit und großzügige Raumwirkung. Bei vielen Eigenmarken spielt die Vergangenheit ebenfalls eine Rolle: Der Sekt Fürst Leopold etwa heißt wie die frühere Zeche. Insgesamt umfasst das Sortiment rund 30.000 Artikel.
Unter den „Selbstständigen über 2.500 Quadratmeter“ punktete das Hieber's Frische Center in Müllheim (Baden-Württemberg). Auf einer Verkaufsfläche von 3.450 Quadratmetern inszeniert die Kaufmannsfamilie mit 104 Mitarbeiter:innen tolle Aktionen: Büchertausch-Regal, Handyladestationen, Kinderspielplatz in der Marktmitte, Grünbox für Hasen, „Zu gut für die Tonne“-Regale, Autoleasing-Angebote oder die Möglichkeit, über „Bringman“ den Einkauf abzuwickeln. Hieber in Müllheim im Markgräflerland setzt Maßstäbe, wenn es um Innovationen für Kund:innen geht.
Für die Auszeichnung „Supermarkt des Jahres“ waren in diesem Jahr insgesamt vier Märkte des EDEKA-Verbunds nominiert. Dazu gehörten auch EDEKA Niemerszein aus Hamburg, der in der Kategorie „Selbstständige bis 2.500 Quadratmeter“ den 2. Platz belegte sowie das E-Center Stengel in Fürth (Bayern), das sich in der Kategorie der „Selbstständigen über 2.500 Quadratmeter“ den 3. Platz sichern konnte.
Damit haben die EDEKA-Märkte auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie wieder eindrucksvoll ihre Stärkte, hervorragende Qualität und Innovationskraft unter Beweis gestellt.

Mitarbeiter:innen des Jahres

EDEKA konnte zudem beim begehrten Sonderpreis „Mitarbeiter:innen des Jahres“ im Lebensmitteleinzelhandel punkten: In der Kategorie "Soziales Engagement" gewann Sabrina Gieck vom Hieber ' s Frischecenter aus Lörrach (Baden-Württemberg). In der Kategorie "Kundenorientierung" sicherte sich Ronny Hage vom E-Center Warnow Park in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) den begehrten Preis.
Eine hochkarätig besetzte Jury hatte zuvor die TOP 12 aus allen Nominierten ausgewählt. Aus dieser Gruppe wurden drei Gewinner:innen ermittelt: Ein Publikumspreis nach Verbrauchervotum und zwei Jurypreise nach strikten Kriterien.
Der Branchenpreis „Supermarkt des Jahres“ gehört zu den renommiertesten Wettbewerben und wird jährlich vom Lebensmittelpraxis-Verlag in Kooperation mit der Publikumszeitschrift „Meine Familie und ich“ durchgeführt. Eine Fachjury nimmt alle Bewerbungen unter die Lupe. Unangemeldet und zunächst inkognito werden die Bewerbungen geprüft. Ein unabhängiges Marktforschungs-Institut führt vor allen nominierten Märkten zudem Verbraucherbefragungen durch. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden am 8. September 2021 in der Zeche Zollverein in Essen verliehen.

GfK Best Food Retailer 2021

Im Rahmen der GfK-Studie bewerten Verbraucher:innen die Performance von EDEKA über viele Bewertungskriterien hinweg im Vergleich zum Wettbewerb – bestehend aus 16 Supermärkten, SB-Warenhäusern und Discountern sowie vier Drogerie- und zwei Bio-Supermärkten – überdurchschnittlich gut. Demnach bringen Kund:innen EDEKA ein hohes Vertrauen entgegen und haben Spaß daran, in den EDEKA-Märkten einzukaufen. Dies liegt laut Studie unter anderem an der wahrgenommenen hohen Qualität der Produkte, einer sehr guten Auswahl regionaler Lebensmittel sowie den als sehr freundlich und kompetent wahrgenommenen EDEKA-Mitarbeiter:innen. Eine angenehme Marktatmosphäre sowie die ansprechende Ladengestaltung sind weitere Profilierungsmerkmale, die zu EDEKAs Spitzenposition beitragen. Als Resultat ist die im GfK Consumer Panel gemessene Loyalität herausragend, die Verbraucher:innen EDEKA entgegenbringen.
Erstmals wurde in diesem Jahr die wahrgenommene Qualität umgesetzter Hygienemaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie abgefragt – etwa ob für die Kund:innen kostenloses Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt wird oder als wie sauber die Märkte wahrgenommen werden. EDEKA wird auch in diesem Bereich von den Konsument:innen als überdurchschnittlich gut bewertet.
Dass die deutschen Verbraucher:innen EDEKA auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie wieder als besten Lebensmittelhändler wählen, ist für Markus Mosa, Vorstandsvorsitzenden der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG., eine besondere Bestätigung: Gerade in diesen unsicheren Zeiten zählen Vertrauen, Angebot und Service. Genau das finden unsere Kund:innen bei unseren engagierten selbstständigen EDEKA-Kaufleuten und ihren Teams.“

GfK Retailer Perception Report

Die Händlerstruktur in Deutschland ist vielfältig und die Verbraucher:innen haben die „Qual der Wahl“. Der seit 2010 jährlich aufgelegte „Retailer Perception Report“ von GfK untersucht die Kriterien, nach denen Kund:innen ihre Einkaufstätte auswählen. Der Report zeichnet sich durch die Verknüpfung subjektiver Verbraucherurteile mit dem tatsächlichen Einkaufsverhalten von 7.500 Proband:innen aus.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA? Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele.
Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2020 mit über 11.100 Märkten und 402.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 61,0 Mrd. Euro. Mit 19.250 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Deutscher Frucht Preis 2021

Bei der Verleihung zum Deutschen Fruchtpreis 2021 wurden sieben EDEKA-Märkte mit der renommierten Branchenauszeichnung geehrt. Auf nationaler Ebene überzeugten gleich drei EDEKA Märkte: EDEKA Ueltzhöfer in Ellhofen in der Kategorie „Supermarkt groß“, das EDEKA Frischecenter Wagner in Coburg in der Kategorie „Supermarkt“ und der Remstal-Markt Mack in Weinstadt in der Kategorie „Supermarkt klein“. Weitere Siege auf Landesebene verbuchten EDEKA Baisch in Baden-Württemberg, das EDEKA Center Warnow Park in Mecklenburg-Vorpommern, das EDEKA Center Braunschweig in Niedersachsen, EDEKA Zielke in Nordrhein-Westfalen und das EDEKA Center Kreuzberg in Rheinland-Pfalz. „Die Obst- und Gemüseabteilungen sind in vielen EDEKA-Märkten das Tor zu einem einmaligen Einkaufserlebnis,“ so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA-Zentrale. „Obst und Gemüse steht bei EDEKA für Qualität und Frische aus erster Hand. Dabei überzeugen unsere Kaufleute ihre Kund:innen mit einem Mix aus vielfältigen, frischen und regionalen Produkten – zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.“
Traditionell differenzieren sich die EDEKA-Märkte durch einen hohen Anteil an Produkten aus regionalem und lokalem Bezug sowie ein breites Bio-Sortiment. Zudem führen immer mehr EDEKA-Märkte auch Obst- und Gemüse, das nach den Standards des Demeter-Anbauverbands erzeugt wird und entsprechend gekennzeichnet ist. Schon seit langem bieten die EDEKA-Kaufleute viele frische Produkte auch unverpackt an und animieren ihre Kund:innen, Mehrweg- statt Knotenbeutel beim Obst- und Gemüseeinkauf zu nutzen. Mit dem innovativen Apeel-Verfahren trägt EDEKA zudem einmal mehr zum Kampf gegen Foodwaste bei: Die essbare Apeel-Schutzhülle auf pflanzlicher Basis verleiht Obst und Gemüse eine zweite Haut und verdoppelt die Haltbarkeit der frischen Produkte. Neben Avocados tragen auch Orangen, Mandarinen, Zitronen und Grapefruits bei EDEKA „Apeel“.

Die Welt der Frische

Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das EDEKA-Fruchtkontor. Es unterstützt die rund 3.500 EDEKA-Kaufleute gemeinsam mit den Waren- und Vertriebsexperten der sieben regionalen EDEKA-Großhandelsbetriebe dabei, ihren Kund:innen ein stets individuelles und abwechslungsreiches Angebot an Obst und Gemüse zu bieten. Im deutschen Lebensmittelhandel verfügt fast kein Unternehmen über eine vergleichbare Plattform für den Einkauf frischer Früchte und Gemüse. Die Besonderheit: Das EDEKA-Fruchtkontor kauft Ware nicht über Exporteure oder Agenten, sondern arbeitet direkt mit über 1.000 Produzenten in mehr als 85 Ländern zusammen. Rund die Hälfte aller Lieferanten des EDEKA-Fruchtkontors hat ihren Sitz in Deutschland.

Deutscher Fruchtpreis

Seit 25 Jahren schreibt das Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel“ den Branchenpreis zusammen mit dem „Fruchthandel Magazin“ aus. Eine hochkarätig besetzte Fachjury bewertet die Teilnehmer:innen anhand umfangreicher Kriterien wie Sortimentsvielfalt, Anteil regionaler Erzeugnisse, Warenpräsentation sowie Beratung vor Ort. Zudem führt die Jury unangemeldeten Store-Checks durch.
Die EDEKA Experten
EDEKA Experten

Geballtes Know-how in Sachen Ernährung, Warenkunde und Genuss.