Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Bioland bei EDEKA

Der EDEKA-Verbund baut sein Bio-Angebot seit Jahren stetig aus und setzt nun ein weiteres Zeichen: Gemeinsam mit dem öko­logischen Verband Bioland e.V. soll die heimische Bio-Landwirtschaft deutlich gestärkt werden.

Was ist Bioland?

Bioland ist der größte ökologische Anbauverband in Deutschland.
Die rund 10.000 Bioland-Betriebe aus der Land- und Lebensmittelwirtschaft erzeugen, verarbeiten und verkaufen wertvolle Bio-Produkte aus nachhaltiger ökologischer Landwirtschaft. Dabei halten sie sich an die strengen Bioland-Richtlinien, die weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus gehen. Bioland-Produkte stehen außerdem für eine regionale und saisonale Ernährung, denn Bioland gibt's nur in Deutschland und Südtirol.

Jan Plagge, Präsident des Bioland e.V.

Wir sind die treibende Kraft für die Landwirtschaft der Zukunft. Unsere Betriebe arbeiten nach den sieben Bioland-Prinzipien und tragen somit zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen bei.

Bildquelle (Jan Plagge): Bioland e.V., Sonja Herpich

1. Bioland-Prinzip: Im Kreislauf wirtschaften

Die Kreislaufwirtschaft ist die Grundlage des organisch-biologischen Landbaus. Damit ist ein möglichst geschlossener Nährstoffkreislauf gemeint: Nährstoffe wandern aus dem Boden in die Pflanzen, diese dienen Menschen oder Tieren als Nahrung. Als Mist oder Kompost werden die Nährstoffe dann letztendlich wieder dem Boden zurückgeführt. Durch diesen Kreislauf schonen die Bäuerinnen und Bauern die Umwelt und sind weitgehend unabhängig von raren Rohstoffen.

2. Bioland-Prinzip: Bodenfruchtbarkeit fördern

Die wichtigsten „Nutztiere“ für den Bioland-Bauern sind die Milliarden von Bodenorganismen. Mit vielfältigen Maßnahmen versucht er, den Humusgehalt zu erhöhen, seine Struktur zu verbessern und die Bodenfruchtbarkeit auf natürliche Weise zu fördern und für zukünftige Generationen zu sichern. Dadurch speichern Bioland-Böden mehr CO₂ als vergleichbare konventionell bewirtschaftete Böden.

3. Bioland-Prinzip: Tiere artgerecht halten

Auch „Nutztiere“ sind Lebewesen mit Instinkten, Empfindungen und Bedürfnissen.
Sie verdienen unsere Achtung und dürfen nicht auf ihren Nutzen als Nahrungsmittel-Lieferanten reduziert werden. „Qualität statt Quantität“ – dieses Motto sollte nicht nur für unseren Fleischkonsum, sondern auch für die Haltung der Tiere gelten.
Bei Bioland bedeutet dies unter anderem mehr Platz und Auslauf, hochwertiges Bio-Futter und viel frische Luft.

4. Bioland-Prinzip: Wertvolle Lebensmittel erzeugen

Lebensmittel sollten das sein, was ihr Name sagt: Mittel zum Leben. Pestizide und gentechnisch veränderte Organismen gehören nicht in unsere Nahrung. Neben den wertvollen Inhaltsstoffen muss der natürliche Geschmack vollwertiger Lebensmittel erhalten werden, damit wir auch in Zukunft noch unterscheiden können, was „natürlich“ und was nur „naturidentisch“ ist.

5. Bioland-Prinzip: Biologische Vielfalt fördern

Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um die Zukunftsfähigkeit unseres Planeten sicherzustellen. Der Erhalt von möglichst vielen Pflanzen- und Tierarten ist deshalb nicht nur eine Frage der Ethik, sondern gerade in der Landwirtschaft ein überlebenswichtiges Ziel.

Bioland hat als erster Bio-Verband umfassende und natürlich verpflichtende Richtlinien zur Förderungen der Biodiversität festgelegt.

6. Bioland-Prinzip: Natürliche Lebensgrundlagen bewahren

Ohne die natürlichen Lebensgrundlagen, die uns unser Planet in Form von Luft, Wasser und Boden zur Verfügung stellt, ist kein menschliches Leben möglich. Mit den natürlichen Ressourcen schonend umzugehen, sie nachhaltig zu nutzen und nicht mit Schadstoffen zu belasten, sind deshalb zentrale Ziele von Bioland.

7. Bioland-Prinzip: Menschen eine lebenswerte Zukunft sichern

Eine intakte Land- und Lebensmittelwirtschaft ist das Rückgrat jeder Gesellschaft. Die Produktion eigener Lebensmittel vor Ort wird in Zukunft bei knapper werdenden Ressourcen immer wichtiger. Bioland ermöglicht es den Menschen, sich für eine enkeltaugliche und verantwortungsvolle Landwirtschaft zu engagieren, die Regionen wirtschaftlich zu stärken und ein lebenswertes Umfeld für alle zu schaffen.

Wie die Bioland-Betriebe die Sieben Prinzipien umsetzen, finden Sie auf bioland.de/sieben-prinzipien

Mehr über Bioland

Unser Bioland-Sortiment

Bei EDEKA finden Sie eine große Vielfalt an Bioland-Produkten, die nach Bioland-Richtlinien zertifiziert sind.

EDEKA Bio Dinkel-Zwieback

Unterschied von Bio zu Bioland

Das EU-Biosiegel setzt einen Mindeststandard für biologisch erzeugte Lebensmittel. Die Bioland-Bäuerinnen und -Bauern und ihre Partner aus Lebensmittelhandwerk und -herstellung wirtschaften nach strengeren Richtlinien. Diese gehen weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinaus.

Überblick