Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Wildkräuterpesto

Wildkräuterpesto

Es muss nicht immer klassisches Basilikum für ein Pesto sein. Ein Wildkräuterpesto aus Löwenzahn, Bärlauch und weiteren Kräutern die aktuell Saison haben, sind perfekt für ein würziges Pesto.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Nach Belieben mitservieren:
  • Brot

  • Pasta (Bandnudeln oder Spaghetti)

Pesto:
  • 3 Bund Kräuter

  • 70 g Sonnenblumenkern

  • 50 ml Olivenöl, nativ extra

  • 50 ml Rapsöl

  • 100 g Parmesan

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Für das Pesto die Kräuter verlesen, waschen, trocknen und in einen hohen Becher geben.

  2. 2

    Die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett circa 3 Minuten goldbraun anrösten. Die Kerne auskühlen lassen und zu den Kräutern geben. Oliven- und Rapsöl ergänzen und mit dem Pürierstab grob pürieren.

  3. 3

    Den Parmesan reiben und unter das Kräuterpesto heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu Pasta oder auf Brot servieren.

    Möchten Sie Pasta mit zartem Schweinefilet kombinieren, kochen Sie einfach unser Lendentopf-Rezept nach.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 615kJ 7%

    Energie

  • 147kcal 7%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß