Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Veganes One Pot Chili
Schließen

Veganes One Pot Chili

In nur einem Topf zubereitet kennt unser Rezept keine Hürden und vereint Gewürze, Gemüse und Soja Schnetzel zu einer schmackhaften Mahlzeit mit viel Protein.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Chili:
  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Soja-Schnetzel

  • 1 Zwiebel

  • 1 Karotte

  • 100 g Bohnen, grün

  • 1 Spitzpaprika, rot

  • 1 Jalapeño

  • 2 EL Öl

  • 0.5 TL Cayennepfeffer

  • 1 TL Salz

  • 1 EL Tomatenmark

  • 500 g gehackte Tomaten

  • 200 g Kidney-Bohnen

  • 100 g Mais

  • 100 g Quinoa

  • 1 TL Kakaopulver

  • 1 Limette

  • 4 EL Sojagurt

Für das Koriander-Knusper-Topping:
  • 2 Scheiben Sauerteigbrot, frisch

  • 40 g Koriander, frisch

  • 5 EL Öl

Zubereitung
  1. 1

    Die Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen. Die Hitze reduzieren, Soja Schnetzel hinzufügen und quellen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Zwiebel und Karotte schälen und würfeln. Bohnen putzen, von Enden befreien und mittig durchschneiden. Paprika entkernen und würfeln. Jalapeño halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Öl zu den Sojaschnetzeln geben, den Topf erneut erhitzen und die Soja Schnetzel anbraten. Das vorbereitete Gemüse hinzufügen und anschwitzen.

  3. 3

    Cayennepfeffer, Salz und Tomatenmark hinzufügen und unterrühren. Mit den gehackten Tomaten, Kidneybohnen, Mais und dem Quinoa auffüllen. Für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Mit Kakaopulver und dem Saft sowie Abrieb der Limette verfeinern und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

  4. 4

    Für das Koriander-Knusper-Topping das Brot in grobe Würfel schneiden. Koriander waschen, trocknen und fein schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun anbraten. Den fein geschnittenen Koriander hinzufügen, durchschwenken und auf Küchenpapier geben.

  5. 5

    Das Chili mit einem Löffel Sojajoghurt und dem Koriander-Knusper-Topping servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1712kJ 20%

    Energie

  • 409kcal 20%

    Kalorien

  • 35g 13%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 23g 46%

    Eiweiß

Bahn frei für einen echten (veganen) Geschmackssprint! Das Erfolgsrezept von Hürdensprinter Constantin Preis ist in Bestzeit zubereitet: es gibt ein veganes One-Pot-Chili. Im Interview beantwortet der Team D Athlet Fragen rund um seine pflanzliche Ernährung.

1. Seit wann ernährst Du Dich vegan und wie kam es zu diesem Entschluss? Seit Ende 2017 habe ich angefangen bewusst auf meine Ernährung zu achten.

2. Vor welchen Herausforderungen stehst Du als veganer Leistungssportler bei Deiner Ernährung? Tatsächlich war anfangs das größte Problem, dass ich zu wenig Proteine zu mir genommen habe. Nachdem ich mich damit mehr beschäftigt und ein paar Monaten Erfahrungen gesammelt habe, was das aber absolut kein Problem mehr.

3. Wie hat Dir Dein Erfolgsrezept geschmeckt? Das One-Pot-Chili hat mir aufgrund seiner ausgewogenen Mischung von Zutaten und Geschmacksrichtungen ausgezeichnet geschmeckt. Die Kombination von Gewürzen, Gemüse und Proteinen sorgt für ein geschmackvolles und gesundes Gericht, das ich immer wieder gerne kochen und genießen werde.

Weitere Team D Erfolgsrezepte gibt es hier.