Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Couscous lässt sich wunderbar vielseitig verwenden und wir präsentieren Ihnen hier eine süße Variante mit Bananen, Mandeln und Vanille in unserem süßen Couscous-Auflauf.
Schließen

Süßer Couscous-Auflauf

Couscous lässt sich wunderbar vielseitig verwenden und wir präsentieren Ihnen hier eine süße Variante mit Bananen, Mandeln und Vanille in unserem süßen Couscous-Auflauf.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • Eine große Portion Liebe

  • 200 g Couscous

  • 200 ml Mandeldrink

  • 1 Vanilleschote

  • 2 Banane

  • 2 Orange

  • 1 Granatapfel

  • 100 g Joghurt

  • 250 g Magerquark

  • 1.5 EL Reissirup

  • 60 g Mandeln, ganz

Zubereitung

  1. 1

    150 ml Wasser und 200 ml Mandeldrink mit dem Mark der Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen. Couscous damit übergießen und ca. 4-5 Minuten quellen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Banane schälen und in dünne Scheiben schneiden. Orangen abwaschen, trocken tupfen und mit einer Zeste ca. 3 EL Schale abreiben. Orangen filetieren. Granatapfel halbieren und mit einem Kochlöffel in einer großen Schale ausklopfen.

  3. 3

    Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. 4

    Joghurt, Magerquark, Orangenabrieb und Reissirup miteinander verrühren. Unter den Couscous heben. In eine kleine Auflaufform geben, mit Bananen- und Orangenscheiben belegen. Die Mandeln darüber verteilen und für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

  5. 5

    Couscous-Auflauf aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit Granatapfelkernen garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1884kJ 22%

    Energie

  • 450kcal 23%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Ramona Hofmeister ist Snowboarderin - bei der Kochserie #reifeleistung zaubert die Team Deutschland-Athletin nicht auf dem Snowboard, sondern auf dem Küchenbrett - und zwar einen echten Leckerbissen! Ramonas Lieblingszutat: Couscous! Das Rezept von EDEKA wärmt nach dem Training im Schnee auf und schmeckt zum Frühstück, Lunch oder als Dessert!

1. Ramona, warum ist Couscous Deine Lieblingszutat? Couscous ist meine perfekte Zutat, die ich auch während der Wettkampfphase in der Saison immer mit dabei habe und auch unterwegs sehr leicht zubereiten kann. Couscous ist super lecker und darf bei mir Zuhause auch niemals fehlen. Man kann die Zutat immer wieder unterschiedlichst zubereiten und es passt zu so gut wie Allem mit dazu.

2. Wie hat Dir Deine #reifeleistung geschmeckt? Ich war über das Rezept sehr überrascht, da ich auf diese Art und Weise den Couscous noch nie zubereitet habe. Es war total lecker und sehr fruchtig. Ich hätte glatt alles aufessen können.

3. Wie ernährst Du Dich, um fit zu bleiben und welchen Stellenwert hat Ernährung für Dich privat und im Sport? Ich ernähre mich grundsätzlich sehr gesund und koche auch privat sehr gerne und auch sehr frisch. Wenn ich aber mal Lust auf eine leckere Pizza oder so etwas habe, sage ich natürlich nicht nein. Solange man sich ausgewogen und gesund ernährt, und dabei noch Sport betreibt, darf man meiner Meinung nach auch mal Sachen essen, auf die man spontan Lust hat.

Weitere Rezepte der #reifeleistung gibt es hier.