Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die Kombination aus Steak und Meeresfrüchten kommt aus Nordamerika und wird von uns mit Dinkelspaghetti, Bohnen und frischen Tomaten zu Pasta Surf & Turf!
Schließen

Pasta Surf & Turf

Die Kombination aus Steak und Meeresfrüchten kommt aus Nordamerika und wird von uns mit Spaghetti, Bohnen und frischen Tomaten zu Pasta Surf & Turf!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 350 g Riesengarnele

  • 0.5 Zitrone, davon Saft und Abrieb

  • 400 g Rindfleisch (Rumpsteak)

  • 2 Knoblauchzehe

  • 3 Stangen Frühlingszwiebel

  • 300 g Bohne, grün

  • 3 EL Olivenöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 2 EL Weißweinessig

  • 250 g Tomaten, stückig

  • 150 g Cherrytomate

  • 1 Chilischote

  • 1 Stück Ingwer

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 EL Sojasauce

  • 1 TL Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 400 g Dinkelspaghetti

  • 50 g Parmesan

  • etwas Koriander

Zubereitung

  1. 1

    Riesengarnelen ggf. auftauen, waschen und trocken tupfen. Zitrone waschen, trocknen und abreiben. Dann halbieren, Saft auspressen und auf den Garnelen verteilen. Rumpsteak unter fließendem Wasser abspülen. Knoblauch pellen, fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln abschneiden, in Röllchen schneiden. Grüne Bohnen waschen, Enden abschneiden, in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2

    2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Riesengarnelen scharf anbraten. Grüne Bohnen, Knoblauch und Frühlingszwiebeln dazugeben, kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren. Mit Weißweinessig ablöschen. Mit stückigen Tomaten auffüllen.

  3. 3

    Cherrytomaten waschen, vierteln. Chilischote waschen und fein hacken. Ingwer schälen und sehr fein hacken oder mithilfe einer Zeste fein reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken. Alles zur Sauce geben und einrühren. Für 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Mit Zitronenabrieb, Sojasauce, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Rindfleisch von beiden Seiten jeweils 2 Minuten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und ruhen lassen.

  5. 5

    In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser für 10-12 Minuten al dente kochen, abgießen. Parmesan auf einer Küchenreibe in feine Scheiben hobeln. Koriander waschen, trocken schütteln und einzelne Blätter abzupfen.

  6. 6

    Rindfleisch in Streifen schneiden und dann zusammen mit den Spaghetti und der Sauce vermengen, auf Tellern anrichten. Mit gehobeltem Parmesan und Koriander garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3136kJ 37%

    Energie

  • 749kcal 37%

    Kalorien

  • 93g 36%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 56g 112%

    Eiweiß

Hannes, der kann es! Der Team-Deutschland Ruderer Hannes Ocik hat uns seine Lieblingszutat verraten und wir haben uns mit ihm in die Küche gestellt! Was daraus geworden ist? Leckere Dinkelpasta Surf&Turf!

1. Hannes, wie hat dir deine #reifeleistung geschmeckt? Mir hat die #reifeleistung sehr gut geschmeckt! Ich denke aber, dass ich mit ein bisschen Übung da noch viel raus holen kann. Sonst war es natürlich ein total erfrischendes Geschmackserlebnis! =)

2. Warum sind gerade Garnelen deine Lieblingszutat? Ich als #Norddeutscherjunge mag ja sowieso alles, was aus dem Meer kommt ;). Garnelen sind für mich eine ideale Zutat, da sie eine Menge an wichtigen Proteinen liefern, was meinen täglichen Sportlerbedarf sehr gut abdeckt.

3. Wie wichtig ist dir Ernährung und wie ernährst du dich, um fit zu bleiben? Ernährung spielt schon eine große Rolle. Durch das viele Training sind wir Ruderer schon gezwungen auch viel zu essen. Umso entscheidender ist es, dass die Qualität stimmt, um im Training wieder Vollgas geben zu können.

Weitere Rezepte unserer #reifeleistung gibt es hier.