Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Winter-Wunderland in Tortenform: Schokoladensoße und Eiskristalle verzieren diese Motivtorte zu Weihnachten. Lassen Sie es sich und Ihren Lieben schmecken.

Motivtorte Weihnachten

Zum Fest spielt eine stimmungsvolle Dekoration eine große Rolle, um die richtige Atmosphäre zu schaffen. Mit unserer kunstvoll verzierten Torte für Weihnachten setzen Sie einen Glanzpunkt auf der Kaffeetafel.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für die Deko:
  • 150 g Marzipanrohmasse

  • Zartbitter-Couverture

  • Zuckerdekor Eiskristalle

  • Zuckerperlen

  • Dekor-Zucker, weiß

Für die Füllung:
  • 90 g Eiweiß

  • 150 g Zucker

  • 250 g Butter, weich

  • 2 Zitrone, davon der Abrieb

Für den Tortenboden (Rührteig):
  • 250 g Butter, weich

  • 250 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Zitrone, davon der Abrieb

  • 4 Ei

  • 300 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung
  1. 1

    Für die Tortenböden die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker sowie dem Abrieb einer Zitrone unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes weiß schlagen. Nach und nach die Eier unterheben. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver durchsieben und löffelweise in den Teig einrühren.

  2. 2

    Den Boden zweier 19 cm Springformen mit Backpapier auskleiden. Anschließend die Springformränder großzügig mit Margarine einstreichen und mit passenden Backpapierzuschnitten auskleiden. Den Teig gleichmäßig auf beide Springformen verteilen.

  3. 3

    Damit der Teig gleichmäßig aufgeht, ein etwa 80 cm langes Stück Alufolie auf der Arbeitsfläche ausrollen. Die Alufolie muss die Springform einmal umrunden können. Mittig ein Küchenpapier der gleichen Länge auflegen. Das Küchenpapier mit Wasser anfeuchten und die Ränder der Alufolie zum Küchenpapier hin einschlagen. Die noch offenen Enden der Alufolie etwa daumenbreit umschlagen, damit das Wasser aus dem Küchenpapier nicht auslaufen kann.

  4. 4

    Die Springformen mit der Alufolie von außen einrollen und somit isolieren. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. 5

    Die beiden Springformen in den Ofen geben und für 20-25 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durchgebacken ist. Hierfür ein Holzstäbchen in die Mitte des Tortenbodens einstecken und wieder herausziehen. Befinden sich noch Teigreste am Stäbchen, für weitere 3-5 Minuten backen. Die Tortenböden vollständig auskühlen lassen.

  6. 6

    Für die Tortenfüllung das Eiweiß zusammen mit dem Zucker und dem Abrieb der Zitronen auf dem Wasserbad mithilfe eines Küchenthermometers unter ständigem Rühren auf 80 Grad erhitzen. Das Eiweiß in eine Rührmaschine geben und vollständig steif schlagen. Die Butter nach und nach in kleinen Mengen einrühren.

  7. 7

    Die Zitronen-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen.

  8. 8

    Die abgekühlten Tortenböden horizontal in je drei Böden schneiden. Um die Torte zu schichten, den ersten Tortenboden in einen Tortenring einspannen und mit der Zitronen-Buttercreme circa 1 cm dick einstreichen. Hierfür die Creme mit dem Spritzbeutel auftragen und mit der Konditorpalette glattstreichen. Den zweiten Tortenboden aufsetzen und ebenfalls mit Creme einstreichen. Nach und nach die Tortenböden aufsetzen und einstreichen, bis alle Tortenböden verbraucht sind.

  9. 9

    Die Torte nochmals rundherum dünn mit der Creme einstreichen und für 20 Minuten einfrieren.

  10. 10

    Die Marzipanrohmasse in 14 kleine Kugeln formen. Die Marzipankugeln nacheinander durch die Zuckerperlen rollen. Sollten diese nicht ausreichend am Marzipan haften, die Kugeln nochmals fein mit Wasser einpinseln.

  11. 11

    Die Schokoladenglasur nach Packungsanleitung schmelzen, leicht abkühlen lassen und so auf der Torte verteilen, dass diese über den Tortenrand läuft.

  12. 12

    Die Marzipankugeln aufsetzen und leicht andrücken. Die Zuckereiskristalle an die Marzipankugeln anlehnen. Weitere Zuckerperlen über die Torte streuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2621kJ 31%

    Energie

  • 626kcal 31%

    Kalorien

  • 60g 23%

    Kohlenhydrate

  • 39g 56%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Blickfang auf der Festtafel: Weihnachtstorte mit Motiv

Natürlich könnten Sie zum Christfest den üblichen Lieblingskuchen servieren und den Geschmack wie immer genießen. Aber warum nicht mal optisch in die Vollen gehen und die feierliche Stimmung mit einem besonderen Backwerk untermalen? Motivtorten-Rezepte sind ideal, um Leckerbissen für Gaumen und Auge zu kreieren. Mit einer anlassbezogenen Verzierung bereichert die Weihnachtstorte den festlich gedeckten Tisch um einen essbaren Schmuck, der doppelt Freude bereitet. Die besondere Tortendeko für Weihnachten selber zu machen, ist dabei gar nicht so schwer. Bei unserem Rezept für die Motivtorte Weihnachten besteht sie aus Schokoglasur, Marzipankugeln, Zuckerperlen und -Eiskristallen. Die Kugeln haben Sie im Handumdrehen aus Marzipanrohmasse geformt, den Zuckerdekor gibt es fertig zu kaufen. Variieren Sie hier gerne und verwenden Sie statt Kristallen Schneeflocken, Tannenbäume, Sterne, Weihnachtsmänner oder was auch immer Sie als Schmuck bevorzugen. So lässt sich übrigens nicht nur unsere Torte für Weihnachten einfach verzieren, sondern auch viele andere Weihnachtskuchen-Rezepte profitieren von einer solchen Verschönerung.

Ostertorte, Weihnachtstorte & Co.: Motivtorten sind in

Die Dekoration einmal außen vor gelassen, können Sie unser Rezept für die Weihnachtstorte als Basis für kreative Varianten verwenden. Der Rührteig-Tortenboden und die Cremefüllung sind universelle Grundrezepte, die Verzierung lässt sich nach Bedarf anpassen. Mit Marzipaneiern oder einem Hasengesicht wird eine Ostertorte daraus, zu einem Geburtstag können Sie Zuckerblumen sprechen lassen und zu Halloween sorgt gruseliger Schmuck à la Monsterfratzen für sanftes Schaudern. Lassen Sie sich auch von unseren Torten-Rezepten inspirieren und decken Sie das Backwerk zum Beispiel mit Fondant ein. Einfach variieren lässt sich auch die Füllung unserer Motivtorte Weihnachten: Wie wäre es mit einer Schoko- statt Zitronenbuttercreme? So können Sie ohne großen Aufwand auf die Wünsche Ihrer Lieben eingehen und Ihnen eine kulinarische Freude zum Fest bereiten.