Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Saftiger Kürbiskuchen mit Walnusskaramell ist der Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Der Kuchen aus Hokkaidokürbis sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt einfach nur herrlich nach Herbst.

Kürbiskuchen mit Walnusskaramell

Saftiger Kürbiskuchen mit Walnusskaramell ist der Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Der Kuchen aus Hokkaidokürbis sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt einfach nur herrlich nach Herbst.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Kürbiskuchen:
  • 500 g Hokkaido-Kürbis

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 TL Backpulver

  • 1 TL Natron

  • 1 TL Lebkuchengewürz

  • 50 ml Kokosöl

  • 2 Ei

  • 150 g Zucker

  • 180 ml Milch

Topping:
  • 300 g Walnuss

  • 100 g Zucker

  • 1 Prise Meersalz, grob

Zubereitung

  1. 1

    Für den Kürbiskuchen den Hokkaido halbieren, von Strunk und Kernen befreien. Und für 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 165 °C weich backen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit das Mehl zusammen mit dem Backpulver, dem Natron sowie den Lebkuchengewürz durchsieben.

  3. 3

    Die Eier zusammen mit dem Zucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgeräts (Schneebesen) schaumig schlagen. Nach und nach das Kokosöl sowie die Milch unterrühren.

  4. 4

    Den weich gebackenen Hokkaidokürbis mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und unter die Eimasse heben. Löffelweise die trockenen Zutaten dazugeben und verrühren, bis ein Rührteig entsteht.

  5. 5

    Den Backofen auf 180 °C Umluft oder 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  6. 6

    Eine Kastenform mit Margarine einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und den Kürbiskuchen bei 165 °C für 30-40 Minuten backen. Mithilfe eines Holzspießes kurz vor Ende der Backzeit eine Garprobe machen. Hierfür den Holzspieß in die Mitte des Kuchens stecken, 2 Sekunden warten und herausziehen. Sollten sich noch Teigreste am Holzspieß befinden, den Kuchen für weitere 10 Minuten backen.

  7. 7

    Den Kuchen auskühlen lassen, aus der Kastenform nehmen und auf einem Kuchengitter bereithalten. Die Walnüsse für 5-6 Minuten in der Restwärme des Ofens rösten.

  8. 8

    Den Zucker zusammen mit einem Esslöffel Wasser in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald das Wasser verdampft ist und der Zucker karamellisiert, die Walnüsse hineingeben, verrühren und eine Prise Salz darüber streuen.

  9. 9

    Die karamellisierten Walnüsse als Topping auf dem Kuchen verstreichen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3944kJ 47%

    Energie

  • 942kcal 47%

    Kalorien

  • 94g 36%

    Kohlenhydrate

  • 48g 69%

    Fett

  • 32g 64%

    Eiweiß