Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hirten-Makkaroni

Hirten-Makkaroni

Pasta geht immer und schmeckt fast jedem – vor allem, wenn sie so lecker zubereitet wird wie in unserem Rezept für Südtiroler Hirten-Makkaroni.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Makkaroni

  • 2 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 150 g Champignons

  • 100 g Tiroler Speck

  • 100 g Kochschinken

  • 2 EL Olivenöl, raffiniert

  • 300 g Hackfleisch, gemischt

  • 2 EL Tomatenmark

  • 100 g Erbsen

  • 400 g passierte Tomate

  • 100 ml Gemüsebrühe

  • 150 ml Sahne

  • 3 Stiele Petersilie, glatt

  • 50 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Zucker

Zubereitung
  1. 1

    Makkaroni nach Packungsanleitung in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser al dente garen. Abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.

  2. 2

    Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Speck und Kochschinken würfeln.

  3. 3

    Olivenöl in einer breiten Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und glasig schwitzen. Speck und Kochschinken zugeben und kurz mit anschwitzen. Hackfleisch zugeben und ebenfalls gut anschwitzen. Tomatenmark zugeben und einrühren. Champignons und Erbsen zugeben und unter regelmäßigem Wenden mit anbraten.

  4. 4

    Passierte Tomaten, Gemüsebrühe und Sahne zugeben, einrühren und abgedeckt für 5-7 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

  5. 5

    Inzwischen die Petersilie unter fließendem Wasser abspülen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Parmesan auf einer Küchenreibe fein reiben.

  6. 6

    Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Makkaroni zugeben und mit der Soße vermengen. Auf Teller geben und mit Petersilie und Parmesan garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4103kJ 49%

    Energie

  • 980kcal 49%

    Kalorien

  • 15g 6%

    Kohlenhydrate

  • 8g 11%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Was sind Hirtennudeln?

Kaspressknödel, Schlutzkrapfen und Gerstensuppe – die Region Südtirol ist für ihre gute Küche und ihre hervorragenden Weine berühmt. Zu den zahlreichen kulinarischen Spezialitäten Südtirols gehören auch die Hirten-Makkaroni, die auf keiner Speisekarte der malerischen Berghütten fehlen dürfen. Das köstliche Pastagericht wird mit einer deftigen Tomatensoße aus Hackfleisch, Speck, Kochschinken, Champignons, Erbsen und Sahne zubereitet und mit frisch geriebenem Parmesan gekrönt. Das stärkt für eine rasante Abfahrt oder den Weg zu Fuß zurück ins Tal.

Originales Rezept für Hirten-Makkaroni

Ein Wort zur verwendeten Pasta: Im Deutschen werden mit dem Wort Makkaroni meist lange, hohle Nudeln bezeichnet. In Italien hingegen bekommt man kurze, leicht gebogene Röhrennudeln, wenn man Maccheroni bestellt. Die langen Röhrennudeln hingegen heißen auf Italienisch Bucatini.

Für unser Hirten-Makkaroni-Rezept nehmen wir die kurze Pasta, wie es auch in Südtirol üblich ist. Haben Sie keine Maccheroni zur Hand, eignen sich auch Penne, Fusilli, Rigatoni oder Mezze Maniche für dieses Gericht. Auf eine andere Zutat sollten Sie jedoch nicht verzichten: den Südtiroler Speck. Er zeichnet sich nämlich durch einen besonders würzigen Geschmack aus und schenkt den Hirten-Makkaroni ihr besonderes Aroma.

Mehr Makkaroni-Rezepte

Makkaroni, italienisch Maccheroni, sind eine der beliebtesten italienischen Pastasorten – zumindest außerhalb Italiens. Im Land selbst landen sie eher selten auf dem Teller. Es waren die vielen italienischen Emigranten, die ihre liebsten Makkaroni-Rezepte hinaus in die Welt trugen und denen wir berühmte Pasta-Spezialitäten wie Mac & Cheese, Makkaroni-Auflauf oder Schinken-Sahne-Makkaroni verdanken.