Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Hähnchen mit Granatapfel

Hähnchen mit Granatapfel

Der säuerlich-süße Geschmack des Granatapfels passt sehr gut zum Hähnchenfleisch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Hähnchen:
  • 500 g Hähnchenbrustfilet

  • Salz

  • Pfeffer

  • 80 g Zwiebel

  • 500 g Granatapfel

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Dose Safran

  • 300 ml Geflügelfond

  • 0.5 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. 1

    Hähnchenbrustfilet in etwa 1,5 bis 2 cm große Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2

    Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Granatäpfel, wie unten beschrieben, vorbereiten. Die Kerne aus einer Fruchthälfte herauslösen, aus den restlichen drei Hälften den Saft auspressen.

  3. 3

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenwürfel darin rundherum anbraten. Zwiebel zugeben und kurz mitbraten. Granatapfelsaft, Safran und Fond zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei reduzierter Hitze 8-10 Minuten köcheln lassen.

  4. 4

    Speisestärke in wenig kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit binden. Granatapfelkerne zufügen.

  5. 5

    Das Gericht auf Tellern anrichten.

  6. 6
    Beilagentipp

    Als Beilage passt z.B. Couscous.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 967kJ 12%

    Energie

  • 231kcal 12%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 9g 13%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß