Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Pfirsich-Sahne-Kuchen - Rezept

zurück Biskuit-Teigboden mit einem Pfirsich-Tortenguss-Belag und Zitronen-Sahne. Alternativ können auch frische Nektarinen verwendet werden.
Zutaten für: 30 Portionen

Für den Teig:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 4 Eier
  • 125 g Zucker GUT&GÜNSTIG Feiner Zucker
  • 1 Päckchen Zitronen-Zucker
  • 125 g Weizenmehl EDEKA Weizenmehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver GUT&GÜNSTIG Backpulver

Für den Belag:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • 1 kg Pfirsiche
  • 500 ml Pfirsichsaft
  • 2 Päckchen Tortenguss, klar
  • 6 Blatt Gelatine
  • 600 ml Schlagsahne EDEKA Bio Frische Schlagsahne
  • 60 g Zucker GUT&GÜNSTIG Feiner Zucker
  • einige Tropfen Lebensmittelfarbe, gelb
  • 2 Zitronen

Außerdem:

  • Menge Artikel Unsere Empfehlung
  • Butter
  • einige Minzeblätter

1. Für den Teig die Eier schaumig schlagen. Zucker und Zitronenzucker mischen, einstreuen und noch 2-3 Minuten weiter schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und kurz unterrühren.

2. Backblech (28 x 35 cm) fetten, Teig darauf geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) etwa 15-20 Minuten backen. Backblech aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.

3. Für den Belag die Pfirsiche kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, halbieren und entsteinen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Alternativ Pfirsiche aus der Dose gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

4. Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem Pfirsichsaft zubereiten.

5. Kuchenboden vom Blech lösen und auf eine Kuchenunterlage setzen. Mit einem Backrahmen umschließen. Pfirsichwürfel auf dem Boden verteilen und Guss gleichmäßig darüber gießen. Im Kühlschrank in etwa 2-3 Stunden fest werden lassen.

6. Zesten und 40 ml Saft aus den Zitronen herstellen.

7. Zitronenzesten in kochendem Wasser kurz blanchieren, abgießen, auf Küchenpapier ausbreiten und gut abtropfen lassen.

8. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Zucker und Lebensmittelfarbe steif schlagen. Zitronensaft in einem kleinen Topf leicht erhitzen, vom Herd nehmen, die ausgedrückte Gelatine darin unter Rühren auflösen, etwas abkühlen lassen. Rasch unter die Sahne rühren. Sahne auf den Früchten verteilen und glattstreichen. Im Kühlschrank in etwa 2 Stunden fest werden lassen.

9. Backrahmen mit einem Messer vorsichtig lösen und entfernen. Kuchen in Stücke von etwa 6 x 5,5 cm schneiden und mit Zitronenzesten und Minze garnieren.


Zitronen-Zesten herstellen:

Verwenden Sie eine unbehandelte Frucht, z.B. biologisch. Waschen Sie die Frucht gründlich unter heißem Wasser ab und reiben Sie diese anschließend mit einem sauberen Tuch trocken. Schälen Sie die Schale hauchdünn mit einem Sparschäler. Schneiden Sie nun die Schale mit einem scharfen Messer in sehr feine Streifen (Julienne).

Zitrone auspressen:

Um möglichst viel Saft aus einer Zitrone zu bekommen, rollt man sie am besten vorm Auspressen, mit Druck der Handfläche, über die Arbeitsplatte. Anschließend mit der Saftpresse ausdrücken.

EDEKA zuhause Kuchengitter:

  • Zum Abkühlen von Kuchen, Plätzchen und Torten
  • Aus hochglanzpoliertem, rostfreiem Edelstahl 18/10
  • Starkes Drahtgestell, hält auch besonders schwere Kuchen ohne zu verbiegen
  • Stabiler Stand auf 3 Füßen
  • Spülmaschinengeeignet"

Rezeptinformationen

Zutaten für: 30 Portionen
Zubereitungszeit: 20 Min
Fertig in: 5 Stunden 20 min
Je Portion : 586 kJ, 140 kcal, 15 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 8 g Fett, 46 mg Cholesterin, 1 g Ballaststoffe

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kategorien: Gebäck & Kuchen/ Sommer/ Herbst/ deutsch/ mittlerer Preis/ 5 Euro-Rezepte / Kindergeburtstage/ Party & Büfett/ Geburtstag/ Cholesterinarm

Bewertung

(0) Bewertung abgeben
X

Wie gefällt Ihnen dieses Rezept? Sie können bis zu fünf Sterne vergeben. Jede Bewertung geht direkt in die Gesamtwertung mit ein. Tipp: Wer’s mehrmals kocht, kann natürlich auch mehrmals abstimmen!

Jetzt bewerten

Einkaufsliste