Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Gemeinsam für Klimaschutz

EDEKA und WWF stehen gemeinsam für nachhaltigen Umweltschutz

EDEKA und WWF als Partner für Nachhaltigkeit arbeiten daran, das Klima zu schützen
EDEKA und WWF: Klimaschutz ist ein zentrales Thema

Der vom Menschen verursachte Klimawandel wird, wenn er ungebremst bleibt, verheerende Auswirkungen haben. Den Treibhausgas-Ausstoß zu vermindern ist der Weg, das Ausmaß zu begrenzen. Für EDEKA sind daher Klimaschutz und Reduzierung des Treibhausgas-Ausstoßes zentrale Themen bei der Zielsetzung, immer umweltbewusster und nachhaltiger zu werden.

EDEKA hat ihren „Unternehmens-Treibhausgas-Fußabdruck“ erfasst und arbeitet kontinuierlich an dessen Verringerung. Darüber hinaus wird dies – in Zusammenarbeit mit dem WWF – auch bei ausgewählten Produkten umgesetzt. Denn EDEKA und WWF sind Partner für Nachhaltigkeit.

Klima – schon lange nicht mehr prima

Die weltweite Durchschnittstemperatur hat sich bisher um rund 0,8 °C gegenüber Messungen vor der Industrialisierung erhöht. Die Auswirkungen des Klimawandels, etwa auf die Eiskappen der Pole und auf den Meeresspiegel, zeigen sich schon heute. Wetterereignisse mit katastrophalen Folgen – unter anderem Niederschläge, Überschwemmungen, Stürme, Dürren – sind das verheerende Resultat.

Trotzdem steigt der Ausstoß der Treibhausgase, vor allem von Kohlendioxid (CO2), weltweit dramatisch weiter an: Allein durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Gas wurden 2010 30,5 Milliarden Tonnen CO2 freigesetzt. Rechnet man andere Treibhausgase wie Methan oder Lachgas und die fortschreitende Entwaldung als weitere wichtige Quellen hinzu, liegt der Ausstoß bei einem CO2-Äquivalent von 47,1 Milliarden Tonnen. (Quelle: World Energy Outlook 2011, IEA)

Ziel muss es sein, diese Entwicklung grundlegend zu ändern, um die Erwärmung von 2 °C, verglichen mit der globalen Durchschnittstemperatur zu vorindustrialisierter Zeit, nicht zu überschreiten. Das ist auch festes internationales politisches Ziel. Hierzu müssen die Treibhausgas-Emissionen reduziert werden, weltweit bis 2050 um 80 Prozent gegenüber 1990.

Klimaschutz ist auch Aufgabe für jeden Einzelnen. Denn der private Konsum ist über seine unterschiedlichen Einflüsse für mehr als 40 Prozent der Pro-Kopf-Emissionen an Treibhausgasen verantwortlich. Jeder in Deutschland verursacht pro Jahr durchschnittlich Emissionen von rund zehn Tonnen CO2. Die Beschaffung, Nutzung und Entsorgung von Produkten trägt ihren Teil dazu bei. Mehr Informationen finden Sie hier .

EDEKA und WWF – Partner für Klimaschutz

Mit alternativen Energien wie der Windkraft kann das Klima entlastet werden
Mit alternativen Energien wie der Windkraft kann das Klima entlastet werden

Für EDEKA sind der Klimaschutz und die Reduzierung des Treibhausgas-Ausstoßes ein zentrales Thema auf dem Weg zu noch mehr Nachhaltigkeit.

EDEKA als Unternehmensverbund hinterlässt – wie jeder Einzelne – einen „Treibhausgas-Fußabdruck“. Zum Beispiel durch die LKWs, die die Ware transportieren, oder durch den Energieverbrauch der Kühlmöbel in den Märkten. EDEKA hat ihren „Treibhausgas-Fußabdruck“ erfasst und arbeitet kontinuierlich an seiner Verringerung. Es wird ein Klimaschutzprogramm entwickelt und schrittweise umgesetzt. Im Fokus stehen dabei sowohl unmittelbar beeinflussbare direkte Emissionen als auch die indirekten in der Zuliefererkette.

Auch bei der Herstellung von Produkten und deren Verpackungen fallen Treibhausgase an. EDEKA und WWF als Partner für Nachhaltigkeit haben daher bei ausgewählten Produkten einen „Treibhausgas-Fußabdruck“ erstellt. Bei den sortiments- und klimarelevantesten Eigenmarken-Produkten wird dieser bis 2017 reduziert.

Hätten Sie gedacht, ...

  • ... dass Sie bei der Zubereitung von einer Tasse Kaffee

    einen guten Teil der CO2-Emissionen reduzieren können?

  • Umweltfreundliche Verpackungen

    Verantwortungsvoller verpackt

    EDEKA und WWF arbeiten im Rahmen ihrer Partnerschaft daran, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA bei Verpackungen der Eigenmarken zu reduzieren.

    Umweltfreundliche Verpackungen
  • EDEKA und WWF sind seit 2012 Partner für nachhaltige Fischerei

    Fischgenuss mit gutem Gewissen

    EDEKA und WWF sind Partner für nachhaltige Fischerei.

    Mehr erfahren
  • Für nachhaltige Natur: Der Wald ist eine wichtige Ressource

    Dem Wald zuliebe

    EDEKA und WWF sind Partner für ressourcenschonende Produkte und nachhaltige Waldwirtschaft.

    Mehr erfahren
  • EDEKA bietet eine große Auswahl von Bio-Produkten an

    Aus Liebe zu Bio

    EDEKA und WWF sind Partner für die Förderung von Bio-Produkten.

    Mehr erfahren
  • Palmöl ist einer der wichtigsten Rohstoffe der Welt

    Palmöl – Rohstoff mit Konfliktpotenzial

    EDEKA und WWF unterstützen zertifiziert nachhaltiges Palmöl.

    Mehr erfahren
  • Soja soll ökologisch und sozial verträglich erzeugt werden

    Soja – Futtermittel mit Folgen

    EDEKA und WWF unterstützen zertifiziert nachhaltiges Soja.

    Mehr erfahren
  • Für verantwortungsvollen Umgang mit Süßwasser: EDEKA und WWF

    Süßwasser – kostbar und knapp

    EDEKA und WWF – für einen verantwortungsvollen Umgang mit Süßwasser.

    Mehr erfahren