Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Nachhaltiger Fischfang

EDEKA und WWF sind Partner für nachhaltige Fischwirtschaft

Gemeinsam für den Schutz der Meere

Fisch ist weltweit begehrt und findet in der Küche vielfachen Einsatz: Er wird gegrillt, gebraten, paniert u.v.m. Doch seine Beliebtheit hat dazu geführt, dass viele Bestände inzwischen überfischt sind. Daher engagieren sich EDEKA und WWF als Partner für nachhaltigen Fischfang bereits seit 2009 gemeinsam für den Schutz der Meere und der weltweiten Fischbestände.

Wir wollen das bislang Erreichte sichern und werden das Ziel, die Fischsortimente auf 100 Prozent Nachhaltigkeit umzustellen, konsequent weiterverfolgen. Der WWF berät uns dabei. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auch auf den Seiten des WWF.


Fisch – begehrt und überfischt
Fisch ist ein schmackhaftes und begehrtes Nahrungsmittel. Rund drei Milliarden Menschen decken einen wichtigen Teil Ihres Bedarfes an tierischen Eiweißen durch Fisch. Auch der Lebensunterhalt vieler Menschen hängt ganz oder teilweise vom Fischfang ab. Die Nachfrage hat jedoch auch ihre Kehrseite, denn die Meere sind nicht unerschöpflich. Die Überfischung der Meere und die Folgen für Umwelt und Menschen sind alarmierend und machen den Ausbau von nachhaltigem Fischfang dringend notwendig, denn:

  • Weltweit sind etwa 89 % der kommerziellen genutzten Fischbestände überfischt oder bis an die biologischen Grenzen befischt.
  • Rund 10-20 Prozent des Fischfangs sind ungewollter Beifang, der meist als „Müll“ über Bord geht.


EDEKA und WWF sind Partner für nachhaltige Fischerei
Daher engagiert sich EDEKA zusammen mit dem WWF als Partner für nachhaltige Fischfang bereits seit 2009 für den Schutz der Meere und der weltweiten Fischbestände. Denn wir wollen auch in Zukunft noch guten Gewissens Fisch verkaufen können. Erfahren Sie mehr zu unseren Leitlinien für „Nachhaltigen Fisch”.

Bereits der Großteil unserer EDEKA Wildfisch-Eigenmarkenprodukte stammt aus nachhaltigen Fischereien. Vom Aussterben bedrohte Fischarten wie Aal, Hai, Rochen und Wildstör wurden aus den Sortimenten genommen. EDEKA fördert außerdem nachhaltige Fischereien und verschiedene WWF-Meeresschutzprojekte.

Zusammen mit dem WWF, unserem Partner für Nachhaltigkeit, wollen wir das bislang Erreichte sichern und weiter ausbauen. Das Ziel, die Fischsortimente zu 100 Prozent aus nachhaltigen Quellen zu beziehen, verfolgen wir konsequent weiter. Finden Sie hier Tipps zum nachhaltigen Fischeinkauf.

Oder informieren Sie sich über alle unsere Produkte aus nachhaltigem Anbau.

Das WWF-Logo auf den EDEKA-Fischverpackungen steht für nachhaltigen Fischfang
EDEKA Fisch-Produkte aus nachhaltiger Fischerei dürfen das Panda-Logo tragen

EDEKA-Fischprodukte mit „Panda“
EDEKA setzt bei Fisch und Meeresfrüchten bevorzugt auf vom WWF anerkannte Nachhaltigkeitssiegel wie MSC für Wildfisch und anerkannte Bio-Siegel für Zuchtfisch. EDEKA Eigenmarken-Produkte mit diesen Siegeln sind zusätzlich mit dem WWF-Panda gekennzeichnet. Denn EDEKA und WWF sind Partner für nachhaltige Fischerei.






Fischprodukte mit diesen Siegeln stammen von nachhaltig arbeitenden Fischereien. Sie wurden bestandserhaltend und umweltschonend gefischt:


Für einen vollen Überblick über die Siegel, die unsere Produkte tragen, besuchen sie unsere Übersichtsseite!


Nachhaltige Fischereien achten auf den Schutz der Fischbestände, indem nur so viel gefischt wird, wie nachwachsen kann, und auf den Einsatz umweltschonender Fangmethoden. Zuchtfisch wird unter größtmöglicher Schonung der Umwelt herangezogen. Auch Zuchtfischprodukte mit dem Siegel ASC des ASC Aquaculture Stewardship Council (www.asc-aqua.org) fallen – bei gentechnikfreier Fütterung und nach Einzelprüfung des Produkts – darunter.

Wenn Sie besonders verantwortungsvoll einkaufen und zum Schutz von Meeren und Fischbeständen beitragen möchten, dann achten Sie bei Ihrem Einkauf verstärkt auf diese Siegel! Eine Übersicht unserer zertifizierten EDEKA-Fisch-Eigenmarken-Produkte mit Panda-Logo finden Sie unten. Unterstützung beim umweltbewussten Fischeinkauf gibt auch der WWF-Einkaufsratgeber Fisch, online oder als kostenlose App.

Wussten Sie schon?

EDEKA Bio Black Tiger Garnelen aus nachhaltiger Garnelenzucht

Unsere EDEKA Bio Black Tiger Garnelen aus nachhaltiger Zucht schützen Mangrovenwälder. Diese gelten als besonders wertvoll, denn sie zählen neben Korallenriffen und tropischen Regenwäldern zu den produktivsten Ökosystemen der Erde. Damit die Garnelen-Farmen das Naturland-Siegel erhalten, müssen sie in die Wiederaufforstung von Mangrovenwäldern investieren.

Weitere Standards sind einzuhalten: Bio-Garnelen müssen in den Zuchtbecken mehr Platz haben - acht bis zehn Garnelen pro Quadratmeter, statt 22 Garnelen pro Quadratmeter, wie es in der konventionellen Zucht üblich ist. In das Wasser der Becken dürfen weder Kunstdünger noch Antibiotika oder andere chemische Zusätze gegeben werden – schließlich gelangt dieses nach der Ernte wieder zurück ins Meer. Des Weiteren muss das Futter für die Tiere aus zertifiziertem Bio-Weizen und Bio-Soja bestehen, nur ein kleiner Teil darf Fischmehl sein.

Das alles macht unsere Garnelen mit dem Naturland-Siegel besser für die Umwelt.

EDEKA Kap Seehecht

Unser EDEKA Kap-Seehecht stammt aus einer MSC-zertifizierten Fischerei, bei der auf umweltverträgliche Fangmethoden geachtet wird. Da auch Seevögel oft mit in den Netzen landen, wurde ein Beobachterprogramm ins Leben gerufen, das Daten zum Vogelbeifang sammelt und an der Optimierung der Fanggeräte arbeitet.

Mithilfe von bunten Bändern an den Netzen konnte der Beifang insbesondere an Albatrossen um ganze 99 Prozent reduziert werden. Beim Auslegen der Netze halten diese Bänder mit ihrer Signalfarbe und ihrem Flattern im Wind die Seevögel fern, sodass sie nicht in die Netze verheddert mit in die Tiefe gezogen werden.

Pazifischer Kabeljau

Der MSC-zertifizierte Kabeljau unserer GUT&GÜNSTIG Pazifische Kabeljau-Filetportionen stammt aus einem gesunden Bestand, der nachhaltig befischt wird.

Das US-amerikanische Fischereimanagement gilt übrigens als das beste der Welt - es zeichnet sich durch besonderen Bestandsschutz, nachhaltige Fangstrategien sowie starke Kontrolle und Durchsetzung der Richtlinien durch die US-amerikanische Küstenwache aus.

Außerdem konnte der ungewollte Beifang in den letzten Jahren von 15 auf 4 Prozent reduziert werden.

Nudeln mit Spinat-Garnelen

Gesund, frisch und lecker: Vollkorn Penne mit Kirschtomaten, Baby Spinat und Black Tiger Garnelen.

Video ansehen und nachkochen
Fisch-Rezepte sind zur Fastenzeit eine gute und köstliche Alternative zu Fleisch.
Fisch-Rezepte zur Fastenzeit

Fasten heißt nicht, auf Genuss verzichten zu müssen! Genießen Sie zum Beispiel eines unserer vielen leckeren Fisch-Rezepte.

Rezepte entdecken

Ziele für Umwelt und Kunden

  • Fisch und Meeresfrüchte

    Kontinuierliche Arbeit am Fisch- und Meeresfrüchtesortiment des EDEKA-Verbunds mit dem Ziel „100-prozentiger Bezug aus nachhaltigen Quellen“.

    Mehr zum Thema Fisch und Meeresfrüchte
  • Holz/Papier/Tissue

    EDEKA hat das Ziel, alle EDEKA Holz-, Papier- und Tissue-Eigenmarkenprodukte sowie Produkt- und Transportverpackungen von Eigenmarken aus Papier, Pappe und Karton auf nachhaltigere Alternativen umzustellen.

    Mehr zum Thema Holz/Papier/Tissue
  • Palmöl/Palmkernöl

    EDEKA verwendet in allen EDEKA Eigenmarken bereits ausschließlich zertifiziert nachhaltigeres Palmöl und optimiert das Zertifizierungsniveau weiter.

    Mehr zum Thema Palmöl
  • Soja

    Für EDEKA-Eigenmarken-Produkte Umstellung auf heimische Futtermittel oder zertifiziert verantwortungsvolleres, gentechnikfreies Soja angestrebt.

    Mehr zum Thema Soja
  • Süßwasser

    Analyse und Reduzierung des Wasseraufwands bei ausgewählten Eigenmarken-Produkten oder -Produktgruppen.

    Mehr zum Projekt Süßwasser
  • Klima

    EDEKA will zum Schutz des Klimas beitragen und den eigenen Treibhausgas(THG)-Ausstoß reduzieren.

    Mehr zum Thema Klima
  • Verpackungen

    EDEKA hat das Ziel, Eigenmarkenverpackungen insgesamt nachhaltiger zu gestalten und überprüft seit Juni 2017 vor jeder Eigenmarken-Neueinführung oder Eigenmarken-Überarbeitung das Material der Verpackung auf seine Recyclingfähigkeit.

    Mehr zum Thema Verpackungen
  • Beschaffungsmanagement

    EDEKA will nicht nur einzelne Produkte, sondern seine Lieferketten systematisch und langfristig nachhaltiger gestalten.

    Mehr zum Thema Beschaffungsmanagement
  • Bio

    Der WWF empfiehlt, beim Einkauf auf zertifizierte Bio-Produkte zurückzugreifen. EDEKA baut das Angebot an Bio-Produkten aus.

    Mehr zum Thema Bio