Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie soll man Hackfleisch anbraten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie soll man Hackfleisch anbraten?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Sie wollen für Chili con Carne oder eine Bolognese Hackfleisch anbraten. Doch wie wird es außen kross und innen saftig? Ganz einfach: Entscheidend für das perfekte Ergebnis sind Fleisch auf Raumtemperatur, eine knallheiße Pfanne und eine kompakte Portionierung der Ware.

Hackfleisch anbraten: So arbeiten Sie Schritt für Schritt

Wenn Sie dieser einfachen Anleitung folgen, ärgern Sie sich nie mehr über trockenes, graues Hackfleisch.

• Nehmen Sie das Hackfleisch mindestens fünfzehn Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank. Auf Raumtemperatur gebracht, brät das Fleisch schneller und gleichmäßiger und verliert weniger Wasser. Sie sollten also nie gefrorenes Hackfleisch anbraten.

• Geben Sie Öl in eine Pfanne und stellen Sie die Kochzone auf die höchste Stufe ein. Die hohe Temperatur ist nötig, damit das Fleisch im Folgenden Röstaromen bildet. Ideal sind dabei Sonnenblumen- oder Rapsöl, da diese auf bis 200 Grad erhitzt werden können. Und wenn Sie sich der Gesundheit zuliebe fragen: "Braten ohne Fett: Geht das?", verraten wir Ihnen, worauf es zu achten gilt.

• Geben Sie so viel Hackfleisch in die Pfanne, dass der Boden nur zu neunzig Prozent bedeckt ist, und verteilen Sie es gleichmäßig. Ist das Fleisch gequetscht, kühlt es ab und bildet keine Röstaromen. Sie sollten große Portionen zum Braten also immer in mehrere kleine unterteilen.

Wie bekommt man Hackfleisch krümelig? Der folgende Schritt ist ebenfalls wichtig: Lassen Sie das Fleisch unberührt ruhen. So setzt es sich und behält seinen Saft.

• Wenden Sie das Hackfleisch nach zwei Minuten und fügen Sie erst jetzt Zwiebeln und Gewürze hinzu. Gerade Zwiebeln sollten niemals vor dem Fleisch in die Pfanne. Sie verlieren nämlich viel Wasser. Durch die Flüssigkeit würde das Fleisch anschließend mehr köcheln als braten.

• Wie lange Hackfleisch anbraten? Das Fleisch ist fertig, wenn es rundherum braun ist.

Hackfleisch richtig anbraten: Hochwertige Ware ist entscheidend

Neben der richtigen Technik ist auch die richtige Ausgangsware beim Hackfleisch-Anbraten entscheidend. Ideal ist Bio-Hack. Das enthält weniger Muskelmasse, wodurch es beim Erhitzen weniger Wasser verliert. Hochwertiges Hackfleisch sollte zudem immer neutral riechen und von einer gleichmäßigen rosa Färbung sein.

Übrigens können Sie diese Ware auch ganz ohne Erhitzen genießen. In unserem Artikel "Darf man Hackfleisch roh essen?" erklären wir alles zu diesem Thema.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...