Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kann man Buttercreme einfrieren?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann man Buttercreme einfrieren?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Ob als kulinarische Krönung auf dem Cupcake oder als Füllung kunstvoller Torten: Buttercreme gehört zu den köstlichsten Backzutaten. Da sollen Reste nicht im Müll landen. Zudem stellt sich die Frage, wie lange sich Buttercreme im Kühlschrank aufbewahren lässt – und ob und wie lange sie sich einfrieren lässt. Die gute Nachricht: Die Haltbarkeit von Buttercreme ist gekühlt sehr gut! Bei Zimmertemperatur ist Buttercreme schlecht haltbar, zumindest ein kühler Raum mit mindestens konstanten 8° C oder niedriger, sollte als Lagerort vorhanden sein. Im Kühlschrank hält sie sich bis zu 5 Tage lang. Wenn Sie Buttercreme einfrieren, dann liegt die Haltbarkeit bei mindestens 3, maximal 6 Monaten. Wichtig ist es in beiden Fällen, die köstliche Masse luftdicht abzudecken oder zu verpacken, da die Buttercreme sehr schnell Gerüche aufnimmt. Außerdem könnte sich der Geschmack und Konsistenz sehr schnell verändern. Zusätzlich schützt das Luftdichte verpacken auch vor Gefrierbrand im Gefrierfach. Grundsätzlich ist es gut, die Buttercreme schnell zu verarbeiten und ebenfalls schnell lagerfertige zu machen, insbesondere wenn die Buttercreme frische Eier enthält.

Buttercreme lagern und auftauen: So geht's

Ideal ist ein gut schließender Gefrierbehälter oder ein Gefrierbeutel. Auf diese Weise lässt sich sogar Buttercremetorte einfrieren, jedoch muss die Torte nach dem Erfrieren erneut geschnitten werden. Zum Verarbeiten nehmen Sie die Torte oder die Buttercreme aus dem Gefrierfach und lassen sie einige Stunden im Kühlschrank auftauen. Schlagen Sie sie dann die Buttercreme noch einmal gründlich auf. Nicht vergessen, dass die Buttercreme auch nach dem Auftauen schnell verarbeitet werden sollte. Deutsche Buttercreme mit Pudding sollte jedoch nur 3-5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und nicht eingefroren werden, da diese beim Auftauen wieder flüssig wird. Französische Buttercreme hingegen kann hervorragend eingefroren werden. Übrigens können Sie das Naschwerk auch formen und im Gefrierfach aufbewahren.

Tipps: Wenn Sie die Buttercreme in kleinen Portionen einfrieren, vereinfacht es außerdem das Auftauen. Wenn Sie fertige Buttercreme-Rosen einfrieren, sparen Sie Zeit beim Dekorieren von Torten. Spritzen Sie die Blumen dazu einfach auf mit Backpapier ausgelegten Teller, der in das Gefrierfach passen würde, und geben Sie sie direkt in den Tiefkühler. Sobald die Rosen fest sind, kommen sie in luftdichte Behälter. Auch möglich: Den Spritzbeutel mitsamt Buttercreme einfrieren.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte