Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Roastbeef mit Kräuteröl

Roastbeef mit Kräuteröl

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Bohnen:
  • 200 g Bohne, grün

  • Salz

  • 4 Scheiben Speck, durchwachsen, geräuchert

  • 1 EL Olivenöl, nativ extra

  • Pfeffer

Für die Kartoffeln:
  • 500 g Kartoffel, festkochend

  • Salz

  • 1 Zwiebel

  • 1 kleine Peperoni

  • 3 EL Olivenöl, nativ extra

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Zweig Rosmarin

Für das Roastbeef:
  • 1 kg Roastbeef

  • 2 EL Pflanzenöl

  • Pfeffer

  • 2 Zweige Rosmarin

  • 3 Zweige Thymian

  • 2 Zweige Oregano

  • 5 Blätter Basilikum

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Msp. Chiliflocke, getrocknet

  • 3 EL Olivenöl, nativ extra

  • Salz

Zubereitung

  1. 1

    Roastbeef 1-2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen, um den Wasseraustritt während des Bratens zu verhindern und somit ein optimales Bratergebnis zu bekommen. Den Backofen auf 80 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von jeder Seite bei mittlerer Hitze 2 Minuten rundherum anbraten, anschließend pfeffern. Das Roastbeef auf den Backofenrost legen, auf die mittlere Schiene des Backofens schieben und ein tiefes Backblech als Tropfschutz darunter schieben. In etwa 2 - 2,5 Stunden rosa braten. (Tipp: Bratthermometer an der dicksten Stelle des Fleisches einstechen und die Kerntemperatur bei etwa 57 Grad halten).

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, leicht salzen und etwa 10 Minuten vorgaren. Abgießen und gut abtropfen lassen.

  3. 3

    Zwiebel schälen und würfeln.

  4. 4

    Peperoni längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen. Zuerst längs in dünne Streifen, dann in feine Würfel schneiden.

  5. 5

    Die Kartoffeln halbieren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelhälften einlegen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten rundherum kräftig anbraten. Die Hitze reduzieren, die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen, in die Pfanne geben und etwa 10 Minuten braten. In den letzten 5 Minuten die Zwiebel- und Peperoniwürfel zufügen und untermischen. Nochmals abschmecken.

  6. 6

    Die Bohnen waschen, gut abtropfen lassen, von den Enden befreien und je nach Größe ganz belassen oder halbieren. In kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten bissfest garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Bohnen in 4 Bündel teilen und mit je einer Speckscheibe umwickeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bohnenbündel darin etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. 7

    Für das Kräuteröl die Kräuter waschen, gut trocken tupfen, Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, ebenso die Thymian- und Oreganoblättchen. Oregano und Basilikum fein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter mit Knoblauch und Chiliflocken mischen.

  8. 8

    Olivenöl in einer Pfanne erwärmen. Kräutermischung zufügen und kurz durchschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Roastbeef aus dem Ofen nehmen, in dem heißen Kräuteröl wenden und salzen. Mit einem scharfen Messer quer zur Faser aufschneiden. Mit den Rosmarinkartoffeln und den Speckbohnen anrichten. Das Fleisch mit dem restlichen Kräuteröl beträufeln und servieren.

  9. 9

    Entdecken Sie auch unser Roastbeef Rezept für kaltes Roastbeef, unser Rezept für Roastbeef an Tomatencrostini und dieses Rezept für Burgunderbraten!

    Tipp: Roastbeef ist auch ein tolles Weihnachtsessen.

  10. 10

    Probieren Sie unser köstliches Rezept für Rosmarinkartoffeln und Sauce Bernaise als leckere Beilage zum Roastbeef!

    Tipp: Ebenso festlich aber deutlich exotischer – unser Roastbeef in Kräuterkruste mit Kumquats und Datteln. Unbedingt probieren!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2864kJ 34%

    Energie

  • 684kcal 34%

    Kalorien

  • 26g 10%

    Kohlenhydrate

  • 37g 53%

    Fett

  • 63g 126%

    Eiweiß