Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Quinoa Cups
Schließen

Quinoa Cups

Ziegenfrischkäse ist in der Küche wunderbar vielseitig verwenbar - zum Beispiel auch in unserem Rezept für selbstgemachte Quinoa-Cups mit Blattspinat, Birne und Walnüssen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 200 g Quinoa

  • 150 ml Orangensaft

  • 100 g Blattspinat, frisch

  • 3 cm Ingwer

  • 1 Birne

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • 300 g Ziegenfrischkäse

  • 3 Zweige Thymian

  • 50 g Walnusskerne

  • 3 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Außerdem:
  • Pflanzenöl zum Einfetten

Utensilien

Muffinblech

Zubereitung
  1. 1

    Quinoa in einem feinen Sieb unter fließendem Wasser gründlich abspülen und abtropfen lassen. Anschließend nach Packungsanleitung garen. Dabei 150 ml Wasser durch Orangensaft ersetzen.

  2. 2

    Spinat waschen und trocken schleudern. Ingwer schälen und auf einer Küchenreibe fein hobeln. Birne schälen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. Knoblauch pellen und fein hacken. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.

  3. 3

    Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin glasig anschwitzen. Spinat hinzugeben und 2 Minuten mit anschwitzen. Mit 50-70 ml Wasser ablöschen, Ziegenfrischkäse dazu geben und bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen. Thymianzweige waschen, trocken tupfen und die Blättchen vom Zweig zupfen. Walnüsse klein hacken. Eier verquirlen.

  5. 5

    Muffinblech mit Pflanzenöl einpinseln. Quinoa, Spinat-Ziegenkäse-Masse, Birne, Thymian, die Hälfte der Walnüsse und die Eier miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Quinoa-Masse auf die Muffinvertiefungen verteilen. Mit den restlichen Walnüssen toppen und für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1834kJ 22%

    Energie

  • 438kcal 22%

    Kalorien

  • 49g 19%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Für Skirennfahrerin Kira Weidle geht‘s mit Schwung auf die Küchen-Piste. Ihr Ziel: Quinoa Cups mit Ziegenkäse. Ob die Team D-Athletin auch die kulinarische Abfahrt super „G“ut meistert, erfahren Sie hier:

1. Warum ist Ziegenkäse Deine Lieblingszutat? Zunächst schmeckt mir Ziegenkäse einfach sehr gut. Ich finde, er ist sehr passend für viele verschiedene Gerichte und gibt immer einen guten Geschmack ab. Zudem hat Ziegenkäse auch einen hohen Gehalt an wertvollen Vitamin wie zum Beispiel A, B, D, K, Thiamin und Niacin. Diese Elemente sind eine wichtige Quelle für Mikronährstoffe, die den Ziegenkäse ideal für eine kalorienarme Diät und für meine sportlichen Leistungen machen.

2. Wie hat Dir Deine Erfolgsrezept geschmeckt? Meine Erfolgsrezept hat mir ausgezeichnet geschmeckt. Es hat großen Spaß gemacht mit den vielen frischen Zutaten zu kochen und diese zu verarbeiten. Es ist ein wirklich leckeres, ausgewogenes Gericht geworden, das gut sättigt und zudem gesund ist und den Energiehaushalt wieder herstellt. Außerdem war es nicht schwer zu kochen, womit es sich wunderbar in den Alltag integrieren lässt.

3. Wie ernährst Du Dich, um fit zu bleiben und welchen Stellenwert hat Ernährung für Dich privat und im Sport? In erster Linie versuche ich mich sehr ausgewogen zu ernähren. Nur durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann ich beim Sport meine Bestleistungen abrufen. Mir geht es aber nicht nur um meinen Sport, ich möchte natürlich auch nach meiner Karriere weiterhin gesund leben, um später im Alter fit zu sein.

Weitere Team D-Erfolgsrezepte gibt es hier.