Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frankenöl aus Kitzingen

Frankenöl aus Kitzingen
Sitz in Kitzingen

Für sonnenhungrige Genießer
Sommer: Gelbblühende Felder verteilen sich über die sanft-hügelige Landschaft. Sonnenblumen mit großen und kleinen Blüten, so weit das Auge reicht und dazwischen mittelalterliche Dörfer mit romantischen Burgen und den dazugehörenden Ländereien – das ist Franken. Das milde Klima und die hohen Temperaturen sind ideal für das Wachsen und Gedeihen der High Oleic-Sonnenblume, die sehr spät reift und aus diesem Grund ansonsten nur in Südfrankreich zu finden ist.

Kleiner Kern - großes Öl.

Besondere Blume, besonderes Öl
Das Anbaugebiet dieser Sonnenblumen um Kitzingen ist als grundwassersensibles Gebiet eingestuft. Die Sonnenblume benötigt im Vergleich zu anderen Kulturen eine geringere Stickstoffdüngung, weil sie ihren Bedarf auch aus tiefen Bodenschichten beziehen kann. So trägt sie dazu bei, den Nitrateintrag ins Grundwasser zu reduzieren. Vor über 10 Jahren kam deshalb die Erzeugergemeinschaft Kitzingen auf die Idee, Öl aus dieser Pflanze zu gewinnen und startete kurze Zeit später mit dem sortenreinen Anbau im großen Stil. Daraus wurde das Frankenöl, ein zu hundert Prozent nachhaltiges, gesundheitsbringendes Speiseöl. In jeder der hübschen Halbliterflaschen stecken knapp zwei Kilo aromatische schwarze Sonnenblumenkerne.

Gemeinsam groß und stark geworden
Ein paar Kilometer hinter Kitzingen, in Rüdenhausen, hat die Landwirtsfamilie Pfeiffer ihren Hof. Auch sie gehört zur Erzeugergemeinschaft von mittlerweile ca. 400 Bauern, die sich für den Erhalt und den Ausbau von regionalen Spezialitäten einsetzt. Seit 2003 ist die Erzeugergemeinschaft stolzer Besitzer von drei Ölmühlen. Jeden Herbst, wenn die Sonnenblumen verblüht und schwarz geworden sind, werden die Kerne eingelagert. Einige Wochen später beginnt die Produktion. Über die Wintermonate werden Tag für Tag bis zu 10 Tonnen Sonnenblumenkerne der High Oleic-Sonnenblume, auch HO+90-Sonnenblume genannt, zu feinstem kalt gepressten Öl verarbeitet. Die merkwürdig klingende Bezeichnung steht für den hohen Ölsäure-Anteil, der bei über 90 Prozent liegt, das Herzinfarktrisiko minimieren und den Cholesterinspiegel senken kann. Mit jedem Tropfen Öl wird der Verbraucher außerdem mit dem Schönheitsvitamin E versorgt.

Ein Löffel mehr ist gesund.

In jeder Hinsicht wertvoll
Abfälle gibt es keine in der Ölmühle. Nur weitere Verwertungsmöglichkeiten, wie den sogenannten Kuchen: Ein wertvolles proteinhaltiges Futtermittel, das während des Ölpressungs-Prozesses gewonnen und an Hühner und Enten verfüttert wird. Die Erzeugergemeinschaft möchte mit ihrem fein-nussig schmeckenden Öl Großes erreichen und die Kunden für die besondere Eignung als Salat-, Brat- und Frittieröl sensibilisieren. Das Frankenöl kann man auch nach mehrjähriger Lagerung bei unterschiedlichen Temperaturen noch bedenkenlos verzehren, ohne dass es ranzig wird.

Regionale Lieferanten aus Unterfranken

* Bei der Qualität fragen wir genauer nach. Deshalb setzen wir auf regionale Lieferanten.

Entdecken Sie weitere Lieferanten aus Unterfranken.

Zu den Lieferanten
Angebote der Woche
Wochenangebote

Entdecken Sie jetzt alle EDEKA-Angebote der Woche auf einen Blick.

Angebote entdecken
Regionalität in Nordbayern-Sachsen-Thüringen

* Denn Qualität braucht keine langen Wege.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Regionalität in Nordbayern-Sachsen-Thüringen.

Mehr Informationen