Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
  • Region Minden-Hannover
Rezepte
Frühlingssuppe
Frühlingssuppe
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Regionale Lieferanten EDEKA Walter

Handwerk nach alter Schule

Mit einer Reise nach New York und dem Besuch eines Kaffee-Traditionsunternehmens fing alles an. Von dort an träumte Andreas Giest von der Kaffeerösterei, die ausgesuchte Spezialitäten selbst röstet. Denn so etwas brauchte Berlin auch: Die ganze Welt des Kaffees in einem Geschäft. Im Jahr 2001 eröffnete schließlich die Berliner Kaffeerösterei. Das Familienunternehmen steht für die tägliche Gaumenfreude. Beste Zutaten und die handwerkliche Zubereitung sind das Erfolgsgeheimnis. Das Rösten von Kaffee ist hier noch pure Leidenschaft.

Rezepturen mit regionalem Ursprung

Eberswalder Wurst ist ein Traditionsunternehmen und wurde 1977, als Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde, gegründet. Damals wurde die gesamte Hauptstadtregion mit Fleisch und Wurstwaren beliefert. Mit der Wiedervereinigung Deutschlands war der Erfolg des Unternehmens zunächst eingestellt. Doch heute ist die Eberswalder Gruppe der größte Hersteller von Wurst- und Fleischwaren im Land Brandenburg und fest in der Region verwurzelt. Viele Rezepturen haben ihren Ursprung in der Region und machen die Marke Eberswalde zu etwas Besonderem.

100% handwerklich - 100% ohne Luftaufschlag

Die Erfolgsgeschichte begann 1985, nachdem Olaf Höhn das Eiscafé in der Klosterstraße in Berlin übernommen hatte. Der handwerklichen Eisherstellung ist er treu geblieben, und er stellt das Florida Eis immer noch so her, wie es sein sollte: ohne zusätzlichen Luftaufschlag. Luft ist bei der Eisherstellung entscheidend. Der geringe Luftanteil macht das Eis schön cremig. Beste Zutaten und die individuelle Herstellung sind ein Erfolgsgarant. Doch neben großer Experimentierfreude ist eins geblieben: Florida Eis ist zu 100% eine handwerkliche Produktion.

Echt Bio. Echt Pur. 100 % Natur.

Als reine Bio-Molkerei, die im Nordosten Deutschlands ihre Wurzeln hat, steht die Gläserne Molkerei für Nachhaltigkeit, Transparenz und unverfälschten Bio-Genuss. Die Bio-Milch wird überwiegend von Bio-Höfen aus den Regionen rund um die beiden Standorte bezogen. Auf diese Weise wird die regionale Infrastruktur unterstützt und die ökologische Bewirtschaftung der Flächen gestärkt. Diese wertvolle Milch verarbeitet die Molkerei zu leckeren Milchprodukten – natürlich alles in feinster, verbandszertifizierter Bio-Qualität.

Von der Weide auf den Teller: alles aus einer Hand

Wer Gut Hesterberg, etwa 60 Kilometer vor den Toren Berlins, besucht, macht eine Zeitreise. Der Hof entstand um das Jahr 2000. Er erinnert aber dennoch eher an die »gute alte Zeit« ohne Massentierhaltung und industrielle Produktion: Lebensmittel von glücklichen Tieren und mit natürlichen Zutaten. Alle Erzeugungsstufen in einer Hand zu halten, ist dabei nicht nur eine nostalgische Idee, sondern heute mehr gefragt denn je. Vom kernigen Fleisch über alle Arten von Wurst bis zu hausgemachten Fertiggerichten – hier kommt alles aus einer Hand.

Hemme Milch - willkommen in der Heimat frischer Milchprodukte

Hemme Milch ist ein junges Unternehmen mit viel Tradition. Seit 22 Jahren führt der gelernte Landwirt Gunnar Hemme mit seinem Team die Tradition seiner Heimat in der Uckermark fort und stellt tagesfrische Milch und Milchprodukte in einer besonderen Qualität her. Die Milch behält den natürlichen Geschmack, weil sie nur pasteurisiert wird. 590 Kühe sind auf dem Hof zu Hause. Sie haben freien Auslauf, im Frühjahr und Sommer überwiegend auf der Weide und genießen das grüne Gras. Dadurch schmeckt die Hemme Milch ganz natürlich nach Milch.

Die Ölmühle im Spreewald

Etwas abseits – direkt an dem kleinen Flüsschen Dahme gelegen – befindet sich die Kanow-Mühle, eine historische Wassermühle mit noch komplett erhaltener Mahl- und Öltechnik aus den letzten Jahrhunderten. Gelegentlich wird in der alten Mühle noch heute gearbeitet. Jedoch wird kein Mehl mehr hergestellt, sondern – in traditioneller Handwerksarbeit – hochwertige Speiseöle. In der Mühle werden heute, bereits in siebter Generation der Familie, mehr als 20 Sorten Öl hergestellt.

Blüten kulinarisch genießen

Die Geschichte der Manufaktur von Blythen begann 1997 mit vier Likören. Auf einer Reise in die Provence probierte Martina Göldner-Kabitzsch in einem kleinen Bistro eine Quiche mit Lavendel-Blüten und war von dieser neuen Geschmackserfahrung fasziniert. Seitdem steht die Marke von Blythen mit ihrer innovativen Blütenküche für einzigartige Genusserlebnisse mit Blüten. Die Bio-Gourmet-Spezialitäten der Manufaktur sind vom Duft und Geschmack der verwendeten Blüten geprägt. Alle Produkte werden nach exklusiven Rezepturen von Hand gefertigt.

Bio aus Überzeugung

Nach der Wiedervereinigung 1990 fanden sich die Bewohner ganz Brodowins zusammen und beschlossen gemeinsam, aus der ehemaligen LPG einen Bio-Hof zu machen. Im Ökodorf Brodowin stehen die Tore für Mensch und Tier offen. Transparenz wird bei der Tierhaltung und Verarbeitung großgeschrieben. Neben der gläsernen Molkerei grasen die horntragenden Kühe, auf den Feldern wird neben Ackerbau auch Naturschutz betrieben. Die Brodowiner verzichten auf Chemie und setzen auf einen Kreislauf aus Boden, Pflanze und Tier. So bleibt die Natur gesund. Das schmeckt man.

Röstkunst aus Berlin

Origo – das bedeutet Ursprung. Das Geheimnis des Origo-Kaffees sind die Bohnen. Sie sind quasi der Ausgangspunkt eines guten Kaffees. Das Wechselspiel von Licht und Schatten und ausreichend Ruhe sorgen dafür, dass diese Bohnen sich optimal entfalten. Origo-Kaffee wird ausschließlich nach dem Verfahren der traditionellen Trommelröstung hergestellt. Diese klassische Veredelungsmethode gilt als besonders schonend und ermöglicht es, außerordentlich vollmundige Produkte zu kreieren. Origo – ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Für alle, die mehr als Eis wollen

Denise und Torsten Alberts lieben sonnige Sommertage, leckere Früchte und erfrischendes Eis – in einem Wort: Paletas. Auf ihrer gemeinsamen Reise durch Australien entdeckten sie eine simple und leckere Variante vom Eis am Stiel. Diese Idee brachten sie mit nach Deutschland, denn auch ihre Heimat brauchte ein fruchtiges Stieleis, das komplett ohne Zusatzstoffe oder Schnickschnack auskommt. Seit 2012 produzieren Denise und Torsten handgemachtes Bio-Fruchteis am Stiel. Hierzu verwenden sie nur hochwertige und natürliche Zutaten.

Eine königliche Freundschaft

Zar Alexander I von Russland und König Friedrich III von Preußen verband weit mehr als die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den Häusern Romanow und Hohenzollern. Noch heute zeugt die russische Kolonie Alexandrowkain Potsdam von der Freundschaft zwischen Sash und Fritz. Inspiriert und voller Hingabe wurde das Rezept für Sash & Fritz Wodka über Jahre bis zur Perfektion entwickelt. Die hohe Qualität der Rohstoffe wurde dabei stets im Auge behalten. Sash & Fritz ist Manufaktur-Wodka auf höchstem Niveau.

Der Geschmack der Hauptstadt

1921 flüchtete die Familie von Sergei Schilkin von St. Petersburg nach Berlin. Sein Vater war bis dahin Hoflieferant des russischen Zaren Nikolai. So steckte der Schatz bereits im Kinderrucksack von Sergei: ein Wodkarezept.
Heutzutage steht der Name für ein bekanntes Berliner Unternehmen. Das besondere Markenzeichen ist dieBerliner Luft. Die Wiege der Berliner Luft steht auf einem alten Gutshof im beschaulichen Berlin-Kaulsdorf. Hier destilliert das Traditionsunternehmen Schilkin ganz ohne Fisimatenten den Geschmack der Hauptstadt.

Alles rund um den Spargel

Im kleinen brandenburgischen Dorf Elsholz, unweit der Spargelstadt Beelitz, befindet sich der Spargelbetrieb von Familie Hentschel. Im Herzen des Beelitzer Gebietes baut der Spargelhof auf einer landwirtschaftlichen Fläche von etwa 60 Hektar den originalen Beelitzer Spargel an. Auf diesem Hof dreht sich alles um den Spargel. Familie Hentschel legt ein besonderes Augenmerk auf den naturbewussten und unverfälschten Anbau. Im Einklang damit steht die tägliche Frische des Spargels in hervorragender Qualität.

Die Großstadt als Lebenselixier

Die Marke Spreequell ist eng mit Berlin verbunden und sieht in der Großstadt ihr Lebenselixier. Der Name Spreequell wurde seinerseits von einer Berlinerin in einem Wettbewerb selbst erfunden. Mittlerweile gehört das Unternehmen zur Rhön Sprudel Gruppe. Für die Berlinerinnen und Berliner ist Spreequell aber nach wie vor der ideale Alltagsbegleiter. Die Quelle des Spreequell-Wassers liegt im südlichen Brandenburg, denn in der grünen Lausitzer Heidelandschaft gibt es ideale Voraussetzungen für ein gutes Mineralwasser.

Kanadische Backtradition in Berlin

1991 reiste Tim von Kanada nach Berlin und war von der Stadt so begeistert, dass er gleich blieb. Für Freunde buk er nach kanadischen Familienrezepten Muffins, Brownies und Cookies. Die Nachfrage nach den hochwertigen und handgemachten Backwaren stieg immer weiter, sodass sie bald schon im Einzelhandel und bei Bäckereien verkauft wurden. Erlesene Rohstoffe, erstklassige Qualität und eine schonende Verarbeitung geben Tims Backwaren den unvergleichlich guten Geschmack.
Eben genauso lecker, wie er es von zuhause in Kanada kennt.