Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
  • Region Minden-Hannover
Rezepte
Frühlingssuppe
Frühlingssuppe
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Regionale Lieferanten EDEKA Iden

Der „süße“ Kindheitstraum und die kleine weiße Maus

Alfred Seliger war das Kind eines Konditormeisters und liebte Süßigkeiten. Sein innigster Wunsch war es, selbst Konditor zu werden, um die Welt zu versüßen. Dafür tüftelte er oft bis spät in die Nacht an seinem Schaumzucker-Rezept. Mit einem kleinen Bollerwagen zog Alfred schließlich los und verkaufte seine süßen Leckereien. In ganz Berlin freute man sich auf seinen Besuch und auf die kleinen, süßen, weißen Mäuse aus Schaumzucker. Schließlich gründete er 1921 die Firma Aseli, die bis heute Schaumzucker nach guter „Alfred Tradition“ herstellt.

Ein aktives Huhn ist ein glückliches Huhn.

Wie der Name schon verrät, ist die Beelitzer Frischei e.G. in der Beelitzer Region zu Hause. Hier wird sehr viel Wert auf eine artgerechte Hühnerhaltung gelegt. Die Haltungsbedingungen wurden optimiert und seit Jahren wird auf das Kürzen der Schnäbel bei den Hühnern verzichtet. Das bringt den Hennen ein Plus an Lebensqualität. Die gute Qualität der Eier kommt nicht von ungefähr. Sie liegt an dem hochwertigen, sauberen und gentechnisch nicht veränderten Futter.

Eisdielen-Moment für Zuhause

Als Schülerin und Studentin jobbte Karolina in einem Eiscafé mit eigener Produktion und hat dort Eis richtig kennen und lieben gelernt. Dieses Gefühl hat sie nie vergessen und so wuchs der Wunsch, wieder mit Produkten zu arbeiten, die Menschen einen Moment aus ihrem Alltag flüchten lassen, um zu genießen. Mit Hingabe und Freude am Handwerk wird jede einzelne Zutat mit Bedacht, wenn möglich sogar aus der Region, ausgewählt. Somit steht EisQueen für Liebe und Leidenschaft, für Qualität und edles Design, für Genuss und Alltagsflucht.

100% handwerklich - 100% ohne Luftaufschlag

Die Erfolgsgeschichte begann 1985, nachdem Olaf Höhn das Eiscafé in der Klosterstraße in Berlin übernommen hatte. Der handwerklichen Eisherstellung ist er treu geblieben, und er stellt das Florida Eis immer noch so her, wie es sein sollte: ohne zusätzlichen Luftaufschlag. Luft ist bei der Eisherstellung entscheidend. Der geringe Luftanteil macht das Eis schön cremig. Beste Zutaten und die individuelle Herstellung sind ein Erfolgsgarant. Doch neben großer Experimentierfreude ist eins geblieben: Florida Eis ist zu 100% eine handwerkliche Produktion.

Handwerksqualität mit dem echten Geschmack

Als Fleischermeister Richard Mischau senior 1936 sein erstes eigenes Geschäft eröffnete, waren Fleisch, Schinken und Wurst für alle etwas ganz Besonderes. Heute, viele Jahre später, ist für seine Enkel das Handwerk noch genauso wichtig wie für ihn damals. Natürlich hat sich einiges verändert, denn der Familienbetrieb arbeitet heute nach modernsten Standards – aber immer noch mit viel Handarbeit. So entstehen täglich frische und leckere regionale Schinken- und Wurstspezialitäten nach den besten Rezepturen der Familie.

Von der guten Sorte

Angefangen hat alles im Jahr 2008. Drei Freunde aus der Schulzeit hatten den Plan, ein eigenes Café aufzumachen. Dafür verkauften sie »testweise« auf Berliner Straßenfesten Wraps, frisch gepresste Säfte und Smoothies. Die selbstgemachten Smoothies wurden ihnen regelrecht aus den Händen gerissen. Da ihr Plan mit dem eigenen Café nicht aufging, beschlossen sie: jetzt eben nur noch Smoothies. Seit 2009 mixen die drei Freunde in ihrer Fruchtmanufaktur Proviant in Berlin leckere Smoothies aus frischem Bio-Obst.

Der Geschmack der Hauptstadt

1921 flüchtete die Familie von Sergei Schilkin von St. Petersburg nach Berlin. Sein Vater war bis dahin Hoflieferant des russischen Zaren Nikolai. So steckte der Schatz bereits im Kinderrucksack von Sergei: ein Wodkarezept.
Heutzutage steht der Name für ein bekanntes Berliner Unternehmen. Das besondere Markenzeichen ist dieBerliner Luft. Die Wiege der Berliner Luft steht auf einem alten Gutshof im beschaulichen Berlin-Kaulsdorf. Hier destilliert das Traditionsunternehmen Schilkin ganz ohne Fisimatenten den Geschmack der Hauptstadt.

Die Großstadt als Lebenselixier

Die Marke Spreequell ist eng mit Berlin verbunden und sieht in der Großstadt ihr Lebenselixier. Der Name Spreequell wurde seinerseits von einer Berlinerin in einem Wettbewerb selbst erfunden. Mittlerweile gehört das Unternehmen zur Rhön Sprudel Gruppe. Für die Berlinerinnen und Berliner ist Spreequell aber nach wie vor der ideale Alltagsbegleiter. Die Quelle des Spreequell-Wassers liegt im südlichen Brandenburg, denn in der grünen Lausitzer Heidelandschaft gibt es ideale Voraussetzungen für ein gutes Mineralwasser.