Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Der EDEKA Alaska Seelachs

Frisches aus der Beringsee

Aus nachhaltiger Fischerei: Unsere Alaska Seelachs Filets

Er wird gern gebraten, als Fisch im Bierteig genossen oder auch als Fischstäbchen gegessen: frischer Alaska Seelachs! Wussten Sie, dass der Alaska Seelachs gar nicht mit den Lachsfischen verwandt ist, sondern zur Familie der Dorsche gehört? Wichtigstes Fanggebiet ist die Beringsee zwischen Nordamerika und Nordasien. Hier, aus den amerikanischen Meeresgebieten Alaskas, kommt der Fisch für unsere EDEKA Fischprodukte mit Alaska Seelachs.

Stechen die Fangschiffe, die für uns fischen, dort in See, beachten die Fischer die großen Naturschutzgebiete, die nach wissenschaftlichen Empfehlungen eingerichtet wurden. Sie richten sich nach streng reglementierten Fangquoten, damit die Bestände nicht überfischt werden. Kontrolliert wird dies auf jedem Schiff durch einen Beobachter („Observer“). Er registriert, wie viel Alaska Seelachs gefangen wird und wie viel Beifang es gegeben hat. Der Beifanganteil liegt bei nur etwa 1 Prozent, auch durch die Wahl geeigneter Fangmethoden. Seelöwen werden besonders geschützt.

Wenn die Alaska Seelachse fangfrisch in den Schiffen landen, werden sie komplett verwertet. Ist die Fangquote erreicht, wird das Fischen eingestellt. Dabei wird auch der Beifang in die Quote eingerechnet. Er wird nicht weggeworfen, sondern ebenfalls verwertet. Der Erlös aus dieser Verwertung fließt als Spende in zusätzliche Meeresschutzprojekte.

MSC: Für unsere Umwelt nur das Beste

Genießen Sie unseren MSC-zertifizierten Fisch

Unser EDEKA Alaska Seelachs wird nur von Fischereien gefangen, die sich mit dem blauen MSC-Siegel des Marine Stewardship Council zertifizieren lassen. Denn es zeigt – unabhängig geprüft und zertifiziert –, dass die Fischerei bestandserhaltend und umweltschonend fischt. MSC ist eine internationale, gemeinnützige Einrichtung hat das Ziel, der Überfischung entgegenzuwirken.

Zu den wichtigsten Vorgaben gehört, dass nicht mehr Fisch entnommen werden darf als nachwachsen kann. Fischbestände dürfen sich zudem durch den Fischfang in ihrer Zusammensetzung – zum Beispiel nach Alter oder Geschlecht – nicht verändern. Auch das gesamte Ökosystem Meer darf nicht beeinträchtigt werden hinsichtlich Struktur, Produktivität, Vielfalt und Beziehungen zwischen den Arten.

Wir wollen den Kunden das Beste bieten, daher achten wir auf höchste Qualität – und verstärkt auch darauf, dass immer mehr unserer Produkte so umweltverträglich wie möglich erzeugt werden. Darum unsere Partnerschaft für Nachhaltigkeit mit dem WWF und unsere Vorliebe für Wildfischprodukte mit dem MSC-Siegel. Mehr Informationen: Alle wichtigen Siegel, sowie unsere Eigenmarken mit WWF Panda.

Mit der Natur auf einer Wellenlänge

Bärenstarke Partner: EDEKA und WWF setzten sich für Nachhaltigkeit ein

Natürlich lieben wir Fisch. Aber nicht auf Kosten der Natur. Deshalb arbeiten wir bereits seit 2009 mit dem WWF zusammen, um die Meere zu schützen.

Dabei setzen wir auf nachhaltige Fischerei, die Fischbestände schont und den Lebensraum Meer erhält. Gemeinsam haben wir schon viel erreicht: Ein Großteil unserer Eigenmarken-Wildfischprodukte stammt aus nachhaltigem Fang.

Aber wir arbeiten weiter daran, unser Angebot noch umweltschonender zu machen. Denn die Natur und wir sind uns völlig einig: Fischgenuss soll für Sie ohne Haken möglich sein.